Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

InGame

Monat:


Anfang Mai


Tag:


Tag 25


Tageszeit:


Abends
ab 18.01.14 -> Nachts


Wetter:


sonnig


Heute ist ein überdurchschnittlich sonniger Tag. Es bleibt trocken und es weht ein leichter Wind. Insgesamt stimmt das Wetter schon vorfreudig auf den Sommer ein.

Die Temperaturen liegen bei 15°C - 20°C


Geburtstage:


Nishi 04.05.



Neueste Themen
» Fragen?
Fr 16 Okt - 7:03 von Streuner

» ~Achtung! Neuste Meldungen!~
Mi 2 Sep - 7:17 von Streuner

» Kündigung der Partnerschaft
Fr 16 Mai - 6:57 von Streuner

» Raindrops || Wir freuen uns auf aktive, freundliche Mitglieder
Mi 23 Apr - 22:31 von Streuner

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 4:12 von Streuner

» ByeBye
Sa 5 Apr - 9:34 von Lena

» Human Soul School
Fr 4 Apr - 2:08 von Streuner

» [Änderung]Heaven Meadows Stable
Do 6 März - 4:47 von Streuner

» THE TRIBE - Partnerschaftauflösung
So 2 März - 21:46 von Streuner

Das Team
           
Die aktivsten Beitragsschreiber
Amelie
 
Lares
 
Franziska
 
Nyela
 
Larissa
 
Melinda
 
Isabella
 
Admin
 
Streuner
 
Markus
 

Speechbox

Shoutbox
Toplisten
hier abstimmen    Rollenspiel Topliste  

Der See

Nach unten

Der See

Beitrag  Admin am So 10 Jun - 8:29

avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 04.06.12

Benutzerprofil anzeigen http://thetribemuenchen.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Mo 11 März - 10:37

(cf schlossgarten Possenhof)

AJ brauchte echt eine ganze weile bis er beim See angelangte. Aber das amchte ihn ncihts aus. Er wusste ja immerhin für was er es tat. Der Junge legte das Mädchen auf den Boden ab und sah auf den See hinaus. Es war Stockdunkel nur der Mond erhellte etwas die Umgebung wenn er mal zwischen den Wolken hervorblitzte. Es war sicherlich schon lange nach Mitternacht. Hoffentlich ließ das Mädchen ihn ausschlafen was in seinen Zimmer noch wartete.
Er zog seine Jacke aus und ging auf das Wasser zu, dann versuchte er mit den Händen das Blut von dem Leder abzuwischen, was auch ganz gut gelang. Er atmete auf. "Träum süß." murmelte er leise vor sich her. Das sie noch lebte zweifelte er an.
AJ richtete sich auf und zog seine Jacke wieder an. Dann ging er zu den Mädchen und kniete sich neben sie. Er legte seine hand auf ihre Brust um zu fühlen ob ihr Herz noch schlug. Es war eher nur noch ein Echo. Also was sollte es noch länger zu warten? AJ wollte langsam ins Bett und einfach nur pennen. Also hob er sie auf und trug sie zum Rand des Sees und warf sie hinein. Sie wurde schnell von den kalten Wasser verschluckt. AJ drehte sich nun um und verließ den See. Er begann sogar zu rennen wärend er das Messer sauber machte an einen Alten Taschentuch.

(tbc Eingangshalle schloss Possenhof)
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Di 9 Apr - 9:42

~First post~

Es war lange her das Cole in München gewesen war aber es interessierte ihn schon was aus der Stadt in der er früher gelebt geworden war nach der Schlacht mit den Nomen und den Toxics und den ganzen Tribes die sich eingemischt hatten. Er hatte es nur sicherer gefunden ein wenig abzuwarten. natürlich bestand die Möglichkeit immer noch das ihn jemand als ehemaligen Nomen erkannte aber das störte ihn weniger, er wusste ja wie man sich verteidigte und seine Clock hatte er sowieso immer geladen an seiner Seite.
Außerdem hoffte der Junge doch das er andere Nomen traf die diese Schlacht überlebt hatten und wer weiß, vielleicht gab es den Tribe auch noch oder er war dabei neu zu entstehen. Er hatte absolut keine Ahnung was die letzten Monate in der Stad passiert war und wer eben noch lebte. Rechnen tat er nicht damit das es viele aus einem ehemaligen Tribe geschafft hatten.
Er hatte sich die meiste Zeit in irgendwelchen Städten rum getrieben aber war nirgends lange geblieben was verschiedene Gründe hatte. Hauptsächlich aber weil ihm langweilig wurde. Es war nicht so das es in anderen Städten keine Kneipen gab wo man sich auch grundlos schlagen konnte aber er brauchte ein wenig mehr Abwechslung als nur das und da ihn der Stand um die Stad München sowieso interessierte hatte er sich eben entschieden wieder hierher zu kommen.

avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Melinda am Di 9 Apr - 23:42

cf: Schloss Possenhofen- Schlossgarten

Nach einiger Zeit die sie durch den Schnee gelaufen war tauchte plötzlich der See vor ihr auf. Verwundert blickte sie auf diesen. Eigentlich wollte ich nicht zum See, aber egal. dachte sie und lief weiter. Zu spät und in Gedanken versunken bemerkte sie den jungen Mann nicht, der plötzlich ihren Weg kreuzte und stieß mit ihm zusammen. Melinda erschrak und blickte ihn entschuldigend an. "Entschuldige bitte ich habe dich gar nicht bemerkt..Tut mir leid.." stammelte sie und erröte leicht. WOW was für ein gut aussehender Kerl. dachte sie als sie ihn betrachtete.Mel spielte verlegen mit ihrer blonden Haarsträhne und wickelte sie sich um den Finger.

_________________

avatar
Melinda

weitere Charas : Eric, Kristin
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 05.06.12

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Tribe: Orden der Rose
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Mi 10 Apr - 7:49

Cole war nur kurz stehen geblieben um einen Blick über den See zu werfen. Alte Erinnerungen kamen hoch, wie oft hatten sie hier gefeiert und gegrillt bis sich wer aufgeregt hatte und die Polizei angerückt war was das ganze dann noch besser gemacht hatte.
Er seufzte, das vermisste er schon ein wenig, grillen saufen und Ärger mit der Polizei haben. Er wollte gerade weitergehen als auf einmal wer den Jungen anrempelte. Das erste was er machte war in der Jeanstasche nach seinem Messer zu greifen, auch als sofort eine Entschuldigung kam ließ er die Hand erstmal dort. "Pass auf wo du hin läufst. Außerdem bin ich nicht gerade unscheinbar das man mich übersieht."kam es dann alles andere als freundlich von dem Jungen eher sich mal ansah wer ihn da überhaupt angerempelt hatte. Die kleine war gar nicht mal so hässlich und sie sah nicht schmutzig oder verhungert aus was hieß sie hatte essen und einen Rückzugsort. Ein schiefes grinsen bildete sich in seinem Gesicht, es war aber alles andere als einladend oder warm, eher berechnend. Das sie nervös war gefiel Cole natürlich, er erkannte es daran das sie mir ihren Haaren spielte, es war eine typische Reaktion die er nur zu gut kannte. "Du kommst aus der Stadt?"fragte er dann. Vielleicht hatte sie Informationen für ihn die ihm halfen dann musste er nicht die ganze Stadt ablaufen um zu erfahren wie es um die Nomen und das alles stand. Sein Tonfall blieb gefühlslos war aber ein wenig freundlicher geworden als eben noch. Wenn er sie verschreckte brachte sie ihm ja nichts mehr. Verschreckte Mädchen beantwortete Fragen schlecht falls sie es überhaupt zusammenbrachten und nicht alles daran setzten weg zu laufen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Melinda am Do 11 Apr - 0:15

Die unfreundliche Art des jungen Mannes als sie sich bei ihm entschuldigte machte Melinda noch nervöser, denn das erinnerte sie an Markus und den Vorfall in der Küche. "Tut..mir leid dass ich mit dir zusammengestoßen bin.." wiederholte sie stammelnd und begann ihre Strähne erneut um den Finger zu wickeln. Wie ein scheues Reh dass sich vor dem Jäger fürchtet sah sie ihn an was man auch sehr deutlich auf ihrem Gesicht erkennen konnte. Einige Minuten blickte sie ihn nur an bis sie sich aus der Erstarrung löste und auf seine Frage antwortete. "Nein ich komme nicht aus der Stadt, aber ich kenne mich in München sehr gut aus..." antwortete sie.
Kurz ließ sie ihren Blick über den See schweifen bis sie sich ihm erneut zuwendete. "Ich wohne im Schloss Possenhofen und gehöre zum Orden der Rose.." sagte sie und konnte ihren Blick nicht von ihm lassen. Mel war sichtlich von dem jungen Mann angetan, aber trotz seiner ungeheuren Anziehungskraft auf sie, die sie wie ein Magnet anzog blieb sie ängstlich. "Darf ich fragen wo du her kommst?.." fragte sie vorsichtig. Leicht fing sie zu frösteln an was nicht nur seiner Anwesenheit lag, sondern auch an den Minus Graden.

_________________

avatar
Melinda

weitere Charas : Eric, Kristin
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 05.06.12

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Tribe: Orden der Rose
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Do 11 Apr - 8:31

Cole musterte das Mädchen noch mal. Sie war echt nervös was dem Jungen gefiel. Als sie sich nochmals entschuldigte entschied er ihr zu verzeihen dass sie ihn angerempelt hatte. “Vergiss es, aber du hattest Glück das ich gerade abgelenkt war.“sagte er dann noch darauf. In der Zwischenzeit hatte er dann doch sein Klappmesser herausgeholt und spielte ein wenig damit darum. Hauptsächlich um damit seinen Satz zu betonen warum sie Glück gehabt hatte das er abgelenkt war. Wenn nicht wäre es leicht möglich gewesen das sie eben dieses Messer an ihrer Kehle oder sonst wo spüren würde.
Ihre Antwort dass sie nicht aus der Stadt kam gefiel Cole nicht als sie aber weiter sprach dass sie sich jedoch in München auskannte und zum Orden der Rose gehörte besserte sich die Laune des Jungen wieder. Er steckte das Messer wieder weg damit sie nicht doch noch Angst bekam und weg lief. Soweit er sich erinnern konnte waren die Rosen ein Tribe die immer genug zu essen hatten da sie selber anbauten und das auch tauschten. Zumindest war es so bevor er München verlassen hatte. “Von überall, ich habe brauche keinen bestimmten Ort um ich zu verstecken.“gab er auf ihre nächste Frage zurück. Sie musste ja nicht wissen das Cole aus München kam und erst recht nicht zu welchem Tribe er gehört hatte. Sein Tonfall blieb gleich, nicht mehr ganz so unfreundlich aber eben gefühlsslos.
Cole überlegte wie er das Mädchen am besten dazu brachte ihm alles Wissenswerte über die Stadt zu erzählen ohne viele Fragen zu stellen. Zu viele direkt gestellte Fragen über München zeigten ihr ja das er die Stadt kennen musste. Vorerst wollte er aber der interessante Fremde bleiben, die Masche zog immer Recht gut. Vor allem bei Mädchen und ihr Blick sagte ihm das es auch dieses Mal funktionieren würde. “Gibt es in dieser Stadt etwas Interessantes? fragte er dann. Er wusste vieles über diese Stadt nur eben nicht das neueste.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Melinda am Fr 12 Apr - 3:34

Melinda spürte wie der Fremde sie musterte und sie fühlte sich sehr ungehaglich was man ihr merklich ansah. Als sie sein Klappmesser erblickte, dass er in der Zwischenzeit herausgeholt hatte und damit herumspielte, erschrak das junge Mädchen wurde kreidebleich im Gesicht und starrte ängstlich auf dieses. "Was hast du damit vor? Ich habe mich doch schon bei dir entschuldigt..Und ich habe auch nichts bei mir für dass es sich für dich lohnt mich zu verletzen oder zu töten.." stammelte sie und starrte panisch auf das Messer in seiner Hand. Was hatte er nur vor? dachte sie. Wieder hatte das ehemalige Highsocietygirl Angst um ihr Leben wie damals bei der Legion, als Caesar sie zum Tode verurteilt hatte.
Erleichtert atmete sie tief durch als Cole das Messer wegsteckte und Erleichterung breitete sich auf ihrem Gesicht aus. "Danke.." Mel war sehr froh dass er das Klappmesser wieder eingesteckt hatte, denn sie hätte keinerlei Chance gehabt sich gegen ihn zu wehren wenn er sie mit dem Messer angegriffen hätte.
Sie nickte bezüglich seiner Antwort und schaute ihn nachdenklich an. "Du bist also nicht von München oder Umgebung?.." Wieder wurde sie magisch von ihm angezogen und sie konnte nicht anderst als ihn leicht verträumt anzusehen, was ihr aber nicht auffiel.
Die Blondine überlegte kurz bevor sie auf seine Frage antwortete. "Seid die Nomen von den Toxics besiegt wurden ist es in München sehr ruhig geworden, bis auf Lares Söldner die er angeheuert hat um für Ordnung zu sorgen..Wie es heißt sei Lie die Anführerin der Toxics und ehemalige Herrscherin über die Stadt auch verschwunden..Aber genaueres über sie weiß man nicht.." antwortete sie. "Und das hätte ich doch beinahe vergessen..Es gibt wieder eine Zeitung die sich Neues München nennt.." fügte sie hinzu.
Abermals spielte sie verlegen mit ihrer Haarsträhne und sah nachdenklich über den See. "Sag mal hättest du vielleicht Zeit und Lust mich zum Schloss zu begleiten?..Es gibt Kaffee und frisch gebackenen Apfelkuchen oder Weihnachtsgebäck..Hab ich selbst gemacht..Falls du das alles nicht magst kannst du auch Spiegeleier und Brot bekommen.." schlug sie vor. "Der Orden der Rose ist schon immer gastfreundlich gegenüber Fremden gewesen..Achja ich heiße Melinda oder man nennt mich auch Star.."

_________________

avatar
Melinda

weitere Charas : Eric, Kristin
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 05.06.12

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Tribe: Orden der Rose
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Fr 12 Apr - 6:27

Coel hatte damit gerechnet das sie noch mehr Angst bekam wenn er mit seinem Messer herum spielte. Er hatte es aber nicht einmal aufgeklappt und auch bald wieder eingesteckt. Der Junge hatte es im Gefühl gehabt das sie nicht weg laufen würde, sie sah ihn dazu viel zu verträumt an. Ob ihr das klar war das ihre Augen für sie sprachen und er das mitbekam und so genau wusste das er nicht freundlich sein musste um zu bekommen was er wollte? Vermutlich nicht.
Auf ihre Frage was er damit vor hatte reagierte er gar nicht erst, warum auch? Er hatte das Messer wieder eingesteckt also hatte er nichts vor. Das war Antwort genug fand er.
Er genoss einfach das er weider mal bekam was er wollte ohne sich dafür groß anstrengen zu müssen. Ihr nächste Aussage stimmte nicht wenn man es genau nahm aber es war das was Cole wollte das sie dachte. Er reagiert auch nicht auf diese Frage, es ging sie nichts an wo er dien letzten Wochen gewesen war und wo er her kam. Er hätte Lügen können aber das musste er sich dann merken um sich später nicht zu verraten wenn er aus versehen was anderes sagte. Bei ihren nächsten Worten über die Stadt horchte der ehemalige Nome dann auf. Das es die Nomen wirklich nicht mehr gab und sie sich während er weg war nicht weider aufgebaut hatten gefiel ihm gar nicht aber dazu brauchte es wohl noch mehr Zeit. Das aber die Toxics auch nicht die Macht erlangt hatten ließ ihn kurz zufrieden grinsen. Wie das auf das Mädchen wirkte war ihm egal. Genaueres musste er gar nicht wissen, keine Toxics hieß er konnte ungestört nach anderen Nomen suchen und darauf warten bis sie sich wieder erhoben. Das es eine Zeitung gab war ihm egal, was sollte er mit einer Zeitung? das was er wissen wollte wusste er und der Rest..einfach unwichtig.
[b"Neues München? Sehr einfallsreich."[/b]sagte er dann darauf. Es klang recht abwertend. Das mit dem essen gefiel ihm schon weit besser. Er hatte nicht damit gerechnet das sie ihn sofort einladen würde aber er hatte vorgehabt sie dazu zu bringen. Es war einfacher als er gehofft hatte.
"Weihnachten? Das wird immer noch gefeiert ?" sagte er genervt darauf. Cole mochte den ganzen kitsch nicht den es um dieses fest immer gab aber Apfelkuchen hörte sich gut an, war nur zu hoffen das dieses Mädchen auch backen konnte und besagter Kuchen nicht steinhart war. "Cole, dann zeig mir dein Schloss, Star."sagte er dann. Der Tonfall war gleich geblieben aber er nannte seinen Namen das war freundlich genug fand er. Ein wenig interessieren tat ihn das Schloss schon, vor allem die Speisekammer. Wenn er es gut anstellte konnte er sich dort eine zeit lang aufhalten und sich bekochen lassen. alleine deshalb ging er mit. Wegen dem gratis essen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Melinda am Sa 13 Apr - 1:04

Da er auf ihre Frage bezüglich des Messers und was er damit vorgehabt hatte nicht eingegangen war sondern es wieder weggesteckt hatte, hatte sie es dabei belassen und ihre Gesichtszüge hatten sich wieder entspannt.
Als er auf ihre Frage nicht antwortete sondern lieber schwieg lag ein enttäuschter Ausdruck auf ihrem Gesicht, der sich aber sofort wieder aufhellte als sie ihn erneut betrachtete. Zwar war das Mädchen enttäuscht und fand es ungerecht dass er auf ihre Frage keine Antwort gegeben hatte, denn zu gerne hätte sie erfahren wo er herkam und wer er war. Der Kerl war einfach für sie interessant, geheimnisvoll und besonders seine Augen in denen sie am liebsten versinken würde. Erneut sah sie ihn verträumt an was sie wieder einmal nicht bemerkte. In diesem Moment vergaß sie alles um sich herum. Markus der sie schlecht behandelt hatte obwohl sie nicht wusste warum, denn an Caros Verschwinden trug sie ja keine Schuld und AJ der sehr eigenartige Ansichten bezüglich Sklaven hatte.

Melinda bemerkte Coles kurzes Grinsen und da sie nicht wusste warum er es tat fand sie es einfach nur süß. Ja der junge Mann hatte es ihr angetan und ein warmes Lächeln umspielte ihre Mundwinkel. Ihr Herz schlug schneller und ein Kribbeln entstand in ihrem Bauch, als flatterten dort Hunderte von Schmetterlinge auf und ab. Sie war verliebt bis über beide Ohren und das war einfach ein unbeschreibliches Gefühl.
"Ja der Name ist nicht gerade einfallsreich das stimmt.." sagte sie. Der Name der neuen Zeitung war nicht gerade sehr einfallsreich das stimmte, aber die Hauptsache war doch dass es überhaupt wieder eine Zeitung gab.
"Klar wird Weihnachten noch gefeiert was dachtest du denn? Im Schloss wird schon alles für das große Fest vorbereitet...Es gibt zwar einige die Weihnachten nicht leiden können so wie AJ der auch zu unserem Tribe gehört, aber deshalb lassen wir uns noch lange die Freude an Weihnachten nicht vermiesen..Du scheinst Weihnachten auch nicht besonders zu mögen oder täusche ich mich da?..."
Star strahlte übers ganze Gesicht als er sich ihr vorstellte und sie dann bei ihrem Spitznamen nannte. Und das schönste war aber dass er ihrem Vorschlag zugestimmt hatte. Es war zwar nicht ihr Schloss sondern das von ihrer Freundin Isabella, aber das würde sie ihm später noch erklären. "Na dann folge mir Cole..Ich werde dich jetzt zum Schloss führen.." meinte sie lächelnd und ging langsam voraus.

tbc: Schloss Possenhofen- Schlossgarten

_________________

_________________

avatar
Melinda

weitere Charas : Eric, Kristin
Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 05.06.12

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Tribe: Orden der Rose
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am So 14 Apr - 10:44

Cole beobachtete belustigt wie sich das Mädchen wieder entspannte als er das Messer weg steckte, er bekam auch mit das sie enttäuscht war das er nichts von sich erzählte wo er herkam oder warum er jetzt in München war aber er fand das es sie nichts anging.
Ihm war es aber ganz recht dass sie ganz gerne etwas über sich erzählte und über das was sie wusste. Das hatte dem Jungen immerhin viel Arbeit erspart und er wusste gleich was er zu machen hatte wenn er erst in der Stadt war.
Als sie dann begeistert erklärte das Weihnachten natürlich noch gefeiert wurde verdrehte Cole die Augen. Er hatte nie verstanden warum sich an diesem Tag alle um einen Baum setzten und kitschige Lieder sangen und sich Geschenke machten und sich alle ach so Lieb hatten. Als seine Mutter weg war hatte er davon wenigstens seine Ruhe gehabt vorher war er aber an dem Tag auch nie zu Hause gewesen der Kitsch und die ganzen ach so lieben Verwandten waren ihm einfach nur auf die Nerven gegangen.
Das im Schloss auch alles für das fest vorbereitet wurde hieß für ihn das er nicht lange dort bleiben würde. “Weihnachten ist einfach nur nervig. Über was freut ihr auch da überhaupt?“sagte er dann gleich gefühlskalt wie immer, wenn man aufpasste hörte man ein klein wenig den genervten Ton heraus als er das Wort Weihnachten aussprach. Als sie sagte das AJ, einer aus ihrem Tribe Weihnachten auch nicht mochte horchte der Junge auf. AJ? Sein Gesichtsaudruck veränderte sich kaum aber er kannte einen AJ. Er war früher ebenfalls ein Nome gewesen aber ob es der gleiche war konnte Cole nicht sagen dafür musste er ihn sehen oder mehr wissen. Sie hatten sich damals recht gut verstanden. Vielleicht hatten wirklich mehre der Nomen überlebt und waren vielleicht sogar dabei den Tribe auferstehen zu lasen? Natürlich im geheimen bis es soweit war und sie sich in voller Stärke die Stadt zurückholten.
Wenn er erst mal im Schloss war hatte er ja vielleicht gleich die Gelegenheit dazu.
Sehr gesprächig war Cole nie gewesen also sagte er auch nichts mehr, er nickte nur kurz was schon viel war, als Star meinte er solle ihr ins Schloss folgen.

tbc:Schlossgarten
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Do 18 Apr - 10:16

(cf Schlossgarten Possenhof)

AJ führte Romina durch die Dunkelheit in richtung des Sees. Er wusste wo dieser Lag und hatte selbst im Dunkeln keine Probleme damit sie dorthin zu führen. Es war gut das sie die Klappe hielt.
Ein dreckiges Grinsen war auf seinen lippen seine Augen dagegen waren Eiskalt. Er freute sich darauf sie in das Kalte Nass zu werfen. Es dauerte eine Weile bis sie da Ankamen wo der Steg war. Immerhin konnte er sie schlecht in Flaschen Wasser hinein werfen das wäre ja Sinnlos. Er ging mit ihr auf den Steg. AJ war klar das es am ende des Stegs mindestens 3 Meter Tief war aber so konnte sie nicht mehr stehen und schwimmen mit fest gebundenen Händen eh nicht.
Er blieb am ende stehen und drehte das Mädchen zu sich. Das Messer weiterhin an ihre Seite Gepresst. Er zog ihr mit der freien Hand das Shirt aus den Mund und er sah sie eiskalt an. Sie war kaum zu erkenne durch die Dunkelheit aber er wusste das das Mädchen die Pure Angst haben musste und wusste das ihr Ende bevorstand. AJ legte seine Hand in ihren Nacken. „Zu Schade das du nicht Spuren Kannst, wir hätten ansonsten sicherlich viel Spaß gehabt.“ Sofort presste er seine Lippen hart auf ihre und küsste sie kurz ebenso Gefühlskalt. Dann löste er sich von diesen und presste das Shirt wieder in ihren Mund.
„Ich Hoffe das du in der Hölle landest. Reserviere mir dann ein Guten Platz Babe.“ Sagte er kühl und führte sie nun komplett am Rand so das sie mit der Ferse über den Rand des Stegs ragte. Er brauchte nur ein Kleinen Stoß machen und dann würde sie in das Eiskalte Wasser landen. Das Messer steckte er weg und er hielt sie nur noch mit Beiden Händen an den Armen fest.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Fr 19 Apr - 1:17

cf: Schloss Possenhofen- Schlossgarten

Romina die noch immer vor Kälte zitterte ließ sich von AJ durch die Dunkelheit in Richtung des Sees führen und sah ihn nicht an. Es kam dem verängstigten Mädchen wie eine Ewigkeit vor bis sie den See erreicht hatten. Mit zitternden Beinen lief sie mit ihm auf dem Steg bis er am Ende stehen blieb und sie dann zu sich drehte. Sie spürte die Klinge seines Messers die er ihr gegen die Seite gepresst hielt während er ihr das Shirt aus dem Mund zog. Romy zitterte und in ihren Augen spiegelte sich die Angst, die jetzt immer mehr in ihr hoch stieg da ihr Ende nahte. Sie fühlte seine Hand an ihrem Nacken und zuckte zusammen. Heftig schüttelte sie den Kopf bei seinen Worten und ihre Augen flackerten ein letztes mal auf.

Völlig perplex starrte sie ihn einige Sekunden an, als er seine Lippen hart auf ihre presste und sie kurz küsste. Als sie sich aus der Erstarrung gelöst hatte,sie ihm etwas entgegnen wollte und er ihr das Shirt wieder in ihren Mund gepresst hatte drang nur noch "Hmh..Hmh..." aus diesem.
Das ehemalige Highsocietygirl sackte immer wieder leicht zitternd in die Knie, während der junge Mann sie an den Rand des Stegs führte und ihre Ferse über diesen ragte. Ihr Herz schlug ihr bis zum Hals und ihr Puls raste. Bitte lass es schnell gehen. dachte sie mit kreidebleichem Gesicht und panischem Blick.

Plötzlich tauchte aus der Dunkelheit eine schemenhafte Gestalt in der Nähe des Stegs auf und kam mit leuchtender Taschenlampe auf sie zu. Jenny die vor Liams Gang auf der Flucht gewesen war und sich in einem alten Bootshaus versteckt hatte, hörte Stimmen die sie nicht zuordnen konnte und war diesen bis zum Steg gefolgt. Als sie plötzlich vor ihnen stand und den jungen Mann sah der ein junges Mädchen mit beiden Händen an den Armen festhielt erschrak sie. Was hatte er vor?Wollte er das Mädchen in den eiskalten See stoßen? dachte sie.
Das achtzehnjährige schwarzhaarige Mädchen zögerte keine Sekunde, zog mit der anderen Hand ihr Springmesser aus der Jackentasche und sah AJ an. "Bring sofort das Mädchen zu mir..Aber schön langsam" befahl sie. "Glaub ja nicht dass ich nicht damit umgehen kann.." meinte sie böse grinsend und spielte mit dem Messer. Jenny konnte doch nicht zulassen dass er die Kleine in den eiskalten See warf und sie grausam ertrinken würde."Und wenn du denkst dass ich ganz alleine hierher gekommen bin hast du dich getäuscht..Leon, Mark, Sven kommt mal schnell.." rief sie. Natürlich war das Mädchen ganz allein und hatte dem Nomen nur was vorgemacht, denn sie wusste sie hätte gegen ihn nie eine Chance. Zuerst würde er die Kleine in den See werfen und dann wäre sie die nächste die dort landen würde. Also musste sie ihn wenigstens etwas hinhalten bis ihr eine Lösung eingefallen war.


Zuletzt von Romina am Fr 19 Apr - 11:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Fr 19 Apr - 5:40

Er stand dort mit ihr, sie schon am Rande des Todes als er eine Stimme hörte. Er drehte sich aber nicht um. AJ hörte das schnappen des Messers aber er sagte nichts. Er blieb weiterhin mit den Rücken zu dem Mädchen stehen. 'Labber weiter. Tust du mir etwas landest du gleich mit in See.' Dachte er eiskalt. Es Musste vorbei gehen. Er ließ Romina Los und stieß sie zeitgleich noch etwas vor so das sie direkt in das Tiefe Wasser fiel. Das das Mädchen nicht alleine war nahm er ihr nicht ab ansonsten wäre sie schon los gerannt und hätte die anderen geholt anstatt alleine zu versuchen gegen den Jungen anzukommen. Mit einer Flinken Bewegung hatte er sein Messer gezückt und sah zu ihr. „Na komm schon zeig doch was du drauf hast.“ Sagte er und er würde sie sofort mit ins Wasser Stoßen wenn sie ihn angriff. Romina hatte eh keine Chance gegen das eiskalte Wasser mit gefesselten Händen und zugestopften Mund anzukommen.
Er hatte keine Lust groß rum zu spielen, er würde es Kurz und schmerzlos machen. wenn man es schmerzlos nennen konnte mit den Kalten Wasser.
Immerhin wollte er nur sicher gehen das Romina ertrunken war und dann wollte er den Abend irgendwie ausklingen lassen und hier nicht nur laufend Töten. Klar war der Kerl eiskalt aber nur auf töten hatte er auch keine Lust. Es reichten eigendlich die 2 Mädels in den letzten 2 Tagen und dann musste die da auftauchen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Fr 19 Apr - 10:12

Romina hörte eine weibliche Stimme hinter sich die AJ befahl sie zu ihr zu bringen, aber sie wusste genau dass er das niemals tun würde und nur Jereds Befehl Folge leistete.Plötzlich spürte sie wie der Nome sie losließ und sie zeitgleich etwas nach vorne stieß. Das Mädchen verlor das Gleichgewicht und stürzte mit einem kaum hörbaren Aufschrei in den eiskalten See. Klirrende Kälte erfasste ihren gesamten Körper und binnen Minuten sog sich ihre Jeans und ihr Oberteil mit Wasser voll und zog sie dann in die Tiefe des Sees hinunter. Ihr ganzes Leben spulte sich wie ein Film vor ihrem inneren Auge ab und verzweifelt versuchte sie mit den Beinen dagegen anzukämpfen um wieder an die Oberfläche zu kommen. Doch mit der Zeit hatte sie keine Kraft mehr und sank noch tiefer. Todesangst erfasste sie und voll Panik versuchte sie ein letztes mal dagegen anzukämpfen und ergab sich dann ihrem Schicksal. Leb wohl Mel, Eric und Isa. dachte sie kurz bevor ihre Lungen sich mit Wasser füllten und sie starb.

Jenny sah erschrocken wie er das junge Mädchen ins Wasser stieß und sie dann kurze Zeit später nicht mehr zu sehen war. Wie kann man nur so grausam sein? dachte sie und überlegte was sie jetzt tun sollte. Sollte sie versuchen an ihm vorbei zukommen um ihr vielleicht noch helfen zu können? Der See war um diese Jahreszeit eiskalt und sie hätte sicher keine Überlebenschance wenn sie in die Tiefe tauchen würde um die Kleine zu suchen.
Die Schwarzhaarige hatte längst bemerkt dass der Fremde sein Messer gezogen hatte und vernahm seine Aufforderung. Sie leuchtete ihn mit der Taschenlampe an und jetzt konnte sie ihn deutlich erkennen. Kurz blendete sie seine Augen und verließ dann den Steg. "Nö so blöd bin ich nicht..Du musst schon zu mir kommen.." meine sie herausfordernd. Das Blut des jungen Rockers der Darias Bruder gewesen war und den sie aus Notwehr erstochen hatte klebte noch an ihrem Messer. "Mörder...Ich weiß jetzt wie du aussiehst und du wirst deine gerechte Strafe noch erhalten für den Tod dieses unschuldigen Mädchen dass jetzt im See liegt.." rief sie ihm abermals zu. Nach diesen Worten rannte das hübsche schwarzhaarige Mädchen mit dem Messer in der Hand davon.So schnell sie konnte spurtete sie den Berg hinauf in Richtung Schloss Possenhofen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Fr 19 Apr - 21:10

AJ hörte den Plumps hinter sich und auch nach kurzer Zeit wie Luftblasen aufstiegen die zeigten das das Mädchen keine Luft mehr bekam. Also musste sie tot sein, doch würde er sich später danach besser vergewissern müssen nicht das es anders war. Obwohl die Kälte sicherlich schnell dafür gesorgt hatte das sie nicht mehr konnte und unter einer Unterkühlung starb.
Er sah das Mädchen an wie sie ihn zu rief und sich wie ein kleines Mädchen benahm. „Große Klappe nichts dahinter.“ murmelte er. Grade als er los laufen wollte sah er aber wie ein weiterer ehemaliger Nome entgegen kam. Mit ihm kam AJ Sehr gut klar und dieser Hielt das Mädchen auf. „Danke John.“ rief er den Kräftigen Jungen zu. „Du solltest besser aufpassen.“ Murrte der Kerl. AJ fuhr sich durchs Haar „Ich scheine verflucht zu sein oder der gleichen. Sie muss sterben.“ Sagte er und er sah wie das Mädchen versuchte sich gegen John zu wehren, doch er schlug ihr das Messer aus der Hand und griff an ihren Kopf. Er würde nur ein Ruck brauchen um ihr das Genick zu brechen, dafür war er Stark genug. Dieser nickte und tötete das Mädchen auch sofort. AJ atmete auf, er wusste nicht ob er noch ein Mädchen töten hätte können. Das Mädchen gestern gut und schön sie nervte, Romina hatte seine Sachen ruiniert und da brodelte nur der Hass in ihm auf diese. Aber dieses Mädchen, Irgendwann war selbst für AJ eine Grenze erreicht. 3 Innerhalb von 2 Tagen waren einfach zu viel. Er wollte immerhin den Tag noch genießen können und nicht nur töten. Er tat es zwar hin und wieder gerne aber nicht nur. John hob die Tote auf seine Schultern und trug sie zum See. „Wenn die Rosen wüssten was hier alles drin liegt.“ Sagte er und grinste AJ fies an. AJ konnte nicht anders und musste selbst grinsen. „Na ja wer weis hier drin baden würde ich ja nicht mehr wollen. „Stellte er fest.“ Es mussten einige Leichen hier versenkt worden sein. Dann hörte er auch schon den Zweiten Platsch. AJ ging auf die noch immer leuchtende Taschenlampe zu und hob sie auf auch das Messer des Mädchen nahm er und klappte es zusammen, steckte es sich dann ein. Darauf hin ging er mit der Lampe zum See und schaute nach ob wirklich Romina weg war. Es dauerte eine weile aber zu sehen war sie nirgends. Also musste es ihr Ende bedeutet haben. Er klopfte John auf die Schulter. „Danke alter ich schulde dir etwas. Lass uns zurück. John schüttelte den Kopf und meinte das er noch woanders hin wollte. AJ nickte. „Gut dann bis später oder so.“ Sagte er grinsend und machte sich selbst nun auf den Weg.

(tbc Schlossgarten)
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gast am Sa 20 Apr - 2:21

( End of Play Werde das Profil des Charas dann löschen wenn die Pns. auf den Accont geöffnet wurden)

( Danke fürs Spielen AJ und Markus )
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der See

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten