Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

InGame

Monat:


Anfang Mai


Tag:


Tag 25


Tageszeit:


Abends
ab 18.01.14 -> Nachts


Wetter:


sonnig


Heute ist ein überdurchschnittlich sonniger Tag. Es bleibt trocken und es weht ein leichter Wind. Insgesamt stimmt das Wetter schon vorfreudig auf den Sommer ein.

Die Temperaturen liegen bei 15°C - 20°C


Geburtstage:


Nishi 04.05.



Neueste Themen
» Fragen?
Fr 16 Okt - 7:03 von Streuner

» ~Achtung! Neuste Meldungen!~
Mi 2 Sep - 7:17 von Streuner

» Kündigung der Partnerschaft
Fr 16 Mai - 6:57 von Streuner

» Raindrops || Wir freuen uns auf aktive, freundliche Mitglieder
Mi 23 Apr - 22:31 von Streuner

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 4:12 von Streuner

» ByeBye
Sa 5 Apr - 9:34 von Lena

» Human Soul School
Fr 4 Apr - 2:08 von Streuner

» [Änderung]Heaven Meadows Stable
Do 6 März - 4:47 von Streuner

» THE TRIBE - Partnerschaftauflösung
So 2 März - 21:46 von Streuner

Das Team
           
Die aktivsten Beitragsschreiber
Amelie
 
Lares
 
Franziska
 
Nyela
 
Larissa
 
Melinda
 
Isabella
 
Admin
 
Streuner
 
Markus
 

Speechbox

Shoutbox
Toplisten
hier abstimmen    Rollenspiel Topliste  

Straßen

Seite 17 von 20 Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter

Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Viktoria am So 10 Nov - 8:15

(First Post)

Vicky war schon recht früh auf und machte sich auf den Weg in die Stadt. Sie war sehr bedacht, indem wie sie sich gab und was sie hier sagte. Die Stadt machte an diesem Morgen einen friedlichen Eindruck, aber hier wusste man nie. „ob es wohl je wieder so wird wie früher…?“ Diese Frage stellte sich Vicky immer öfters. Ihr Bruder und ihr Cousin gehörten schon lange nicht mehr zu ihrer Familie. Im Orden der Rosen hatte Vicky Gleichgesinnte gefunden, was das ruhige Leben betraf. „Früher war ich mal anders... – Früher.“ Vicky hasste diese Gedanken und beobachtete die Menschen auf der Straße. Ja, sie fühlte sich im Orden der Rosen wohl, aber so richtig passte das Leben noch nicht zu ihr. Vicky konnte sich einfach nicht an das alles hier gewöhnen. Sie verscheuchte die Gedanken und machte sich weiter in Richtung Stadt. Vicky wollte wissen, wie die Stimmung hier war, wo doch Lie morgen begraben werden sollte. Eine Frage stellte sich ihr immer noch: „Sollte ich zur Beerdigung gehen oder lieber nicht?“  Klar, Der Orden der Rosen unterstütze die Meinung die Schwarze Vergangenheit hinter sich zu lassen, aber Vicky war sich da noch ganz und gar unsicher.

_________________


Frauen lieben die einfachen Dinge des Lebens - beispielsweise Männer!



Viktoria, 17 - Orden der Rosen
Valentin, 20 - tribelos
avatar
Viktoria

weitere Charas : Valentin
Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 25
Ort : Herford

Charakterbogen
Alter: 17 Jahre
Tribe: Orden der Rosen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Nishi am So 10 Nov - 8:15

FIRST POST

Nishi war sich nicht sicher, ob er mal wieder irgendwelche Besprechungen seines Tribes nicht ganz mitbekommen hatte, aber irgendwie war kaum jemand von den Löwen im Trainingszentrum gewesen, als er aufgewacht war und auch Franzi hatte er einfach nicht finden können, sodass er sich dazu entschlossen hatte, ein bisschen rauszugehen um zu spielen. Wobei sich spielen bei ihm eher darauf bezog, sich irgendwo hinzu setzen, vielleicht auf eine Schaukel, und sich Geschichten auszudenken. Dass sich niemand für seine Geschichten interessierte und ihm zuhörte, war schon irgendwie schade, aber er hatte sich vorgenommen ein paar davon vielleicht aufzuschreiben. Und er wollte Franzi fragen, ob sie nicht vielleicht ein paar davon nach und nach in den Zeitungen abdrucken wollte, einfach um die Leute vielleicht ein klein wenig zu unterhalten. Und fragen kostete ja schließlich nichts. Aber das konnte er ja auch heute Nachmittag noch machen. Dann würden die anderen bestimmt schon wieder zurück sein. Zumindest hoffte er das. Denn eigentlich wollte er doch mit den anderen seinen Geburtstag feiern, also, zumindest so ein bisschen zusammen sein. Immerhin wurde er heute 13 und da ganz alleine zu sein war schon irgendwie doof.

Ein wenig verträumt und in Gedanken versunken, schlenderte Nishi also durch die Straßen und dachte sich neue Abenteuer aus, wobei er immer wieder kurz vor sich her lachte und kicherte und dann wieder ernst wurde. Auf seine Umgebung achtete der kleine Junge nicht wirklich und so war es eigentlich nur eine Frage der Zeit gewesen, bis es ihm passierte:
Mal wieder hatte er nicht auf den Weg geachtet und von seiner Umwelt nichts mitbekommen und als er um eine der Ecken bog, lief er geradewegs in jemanden hinein. Sofort tauchte Nishi aus seiner Gedankenwelt auf und sah zu dem jungen Mann auf, der vor ihm stand und nicht sonderlich begeistert aussah. “Tut mir leid.“ nuschelte er leise und sah den Fremden ängstlich an. “Ich hab wohl nicht aufgepasst...“ gab er zu und hoffte, dass der Andere ihm nicht böse sein würde.

_________________

avatar
Nishi

weitere Charas : Alpha und Kazuya
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 13 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Tiger am So 10 Nov - 8:18

(FIRST POST)
Tiger ging die Straße entlang. In der Hand hielt er zwei Bierflaschen. Irgendetwas von dem selbst angesetzten Zeug, aber es schmeckte. Er hatte die Flaschen einem Typen abgenommen der versucht hatte ihn um sein Frühstück zu bringen. Er hatte nicht vor sie jetzt zu trinken, und bevor er sich weiter nach etwas zu tun umsah brachte er seine Beute eben nach Hause. Bis er um eine Ecke bog und unsanft zurück gestoßen wurde. Dabei fiel eine der Flaschen zu Boden und zerbarst. Wütend sah Tiger den Grund des Zusammenstoßens an. “Ist mir scheiß egal was du gemacht hast. Aber die Flasche ersetzt du mir!“ knurrte er drohend, baute sich vor dem Jungen auf und griff nach dessen Oberteil um ihn am Weglaufen zu hindern und ihn an die Wand zu drücken. “Also. Hast was?“ würde er ihn fragen. Zur Not würde der kleine ja wohl einen Wohnort haben an dem er etwas hatte das man irgendwie brauchen können.


Zuletzt von Tiger am So 10 Nov - 8:21 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Tiger

weitere Charas : -
Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 10.11.13

Charakterbogen
Alter: 18 Jahre
Tribe: Tauschhändler
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Amelie am So 10 Nov - 8:18

ZEITSPRUNG!


Es war einige Zeit her seitdem Amelie das letzte mal in München gesehen wurde. Seit dem hatte sich viel geändert nicht nur bei den Toxics, nein auch bei Lie selbst. Die Tage bei diesem Waldnormaden Tribe hatten ihre Spuren auf Lie hinterlassen. Nicht nur das ihr Outfit nun äußerst Ökologisch war, nein so machte auch ihr ganzes Make Up und all der Rest den Anschein danach sie sei eine fremde Kriegerin. Keine Pistole, diente mehr ihren Schutz, seit dem sie diese "verloren" hatte. Nein viel mehr trug Lie nun Pfeil und Bogen. Das dies mehr Schein als sein war, musste Lie ja niemanden auf die Nase binden. Immerhin hatte sie den "Unterricht" dazu, im Waldtribe mehr geschwänzt als besucht. Überhaupt ging ihr dieses ganze "die Natur ist dein Freund" Gelaber nach einer gewissen Zeit tierisch auf die Nerven! Dazu kam der Zwangsentzug der Drogen den Amelie dort durchmachen musste. Sie hatte keine andere Wahl. Amelie war am Ende als sie dort ankam und die Bedingungen ihr zu helfen waren eindeutig: Keine Drogen jeglicher Art mehr, ein Hard Core Entzug also! Sicher war Amelie von den Drogen noch nicht 100% geheilt. Doch sie lernte mit der Sucht umzugehen, zumindest glaubte sie das. Vielleicht auch ein Grund nun doch wieder zurück nach München zu kommen? Eines war jedenfalls klar, das Landleben und die Natur waren so ganz und gar nicht für Amelie gemacht. Nein, sie war ein Absoluter Stadtmensch, das wusste sie nun. Amelie wollte ihren Tribe zurück, die Macht die unter den Nägeln kitzelte. Die Bewunderung der anderen Menschen um sich herum. Luxusgegenstände, Strom, einfach alles eben. Scheiß auf Kuhmist, Dreck und Gestank. Das alles ekelte Lie regelrecht an! Ihr war klar das nun alles anders war und sie quasi nochmal von Null anfangen musste, doch Lie war sich auch sicher, sie würde das schaffen! Wenn nicht sie wer dann? Immerhin war sie Lie, die legendäre Anführerin der Toxics! Sie, die die Nomen mit ihrem Tribe geschlagen hatte! Sie, die München den Strom wiedergebracht hatte! Ja, das alles und noch viel mehr war allein ihr Verdient und München hatte ihr gefälligst dafür zu Danken!!! Das war Amelies Ziel. Sie würde sich den notwendigen und verdienten Respekt schon wieder zurückholen und es allen zeigen! Und diesmal war sie nicht alleine. Ein was Gutes hatte der ganze Waldscheiß, sie lernte dort wie sie fand einen ziemlich coolen Typen kennen, Alpha. Er schien ähnlich verrückt wie Lie selbst. Sein Outfit entsprach genau nach Lies Geschmack, er schien hier ziemlich fremd zu sein und so wurde es für Lie schnell klar das auch er nicht zu diesem Waldtribe gehörte. Zusammen mit ihm plante Lie die Flucht und den Rückweg nach München, die beiden freundeten sich sogar fast an. Auch wenn er über Lies Vergangenheit fast gar nichts wusste. Er kannte quasi nur ihren Namen von ihren Plänen München wieder unter ihre Finger zu bekommen ahnte er nichts.

Die beiden waren nun vielleicht schon 2 Tage in München als Lie sich dazu entschied ihr Ökooutfit endlich abzulegen. Doch sie hatte nun nichts mehr, keine Kleidung kein Make Up und so war sie nun zwangsweise einfachnur Amelie, die unscheinbare, natürliche Amelie wie damals im Heim. Hier in München kannte sie bis auf Lares und Lukas so keiner. Doch das störte Lie erstmal noch nicht. Blad würde sie Alpha alles erzählt haben und sie könne in ihr geliebtes Hotel zurück, zurück an die Macht. Zurück und endlich wieder die alte bekannte Lie sein! Wie sie ihre alten Designer Klamotten doch schon vermisste! Das alles hieß es jetzt nur noch Alpha klar zu machen. Amelie suchte dafür einen besonders gut geeigneten Platz. Wo fühlte sie sich früher am wohlsten? Klar die letzten Tage in München vor ihrem "Absturz" verbrachte sie jede Sekunde in Nyelas Bar und dort zog sie nun auch Alpha hin...

tbc. Nyelas Bar

_________________


> was Du nicht weißt   <
Liza wird wie Lisa gesprochen nur mit "Z" geschrieben

Amelie - Das pure Gift!
Miyu 31 Aug: >> Auch Eisprinzessinnen brauchen Freunde! <<

Franziska | 17 | Münchner Löwin
Nyela | 19 | Tribelos
Isabella | 18 | Orden der Rose
Kevin | 20 | Tribelos
avatar
Amelie

weitere Charas : Franziska, Nyela, Isabella und Kevin
Anzahl der Beiträge : 619
Anmeldedatum : 04.06.12
Alter : 30

Charakterbogen
Alter: 18 Jahre
Tribe: Toxics
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen http://thetribemuenchen.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Alpha am So 10 Nov - 8:20

FIRST POST

Alpha war doch recht erleichtert, dass er nun endlich wieder in der Stadt war. Zwar waren die Betonwüsten mittlerweile genauso verwildert wie die Wälder, aber er fühlte sich in Städten einfach wohler als auf dem Land, wo er schon aufgrund seines Aussehens her einfach nicht hin passte. Zwar hatte er die Zeit bei dem Tribe sehr genossen; es war wie eine Art Urlaub und Erholung für ihn gewesen, die er auch dringend nötig gehabt hatte, nachdem er diesen herben Verlust erlitten hatte, aber genauso froh war er jetzt, wieder vernünftige Häuser zu sehen und einfach ein Stück weiter von seiner Heimat wegzukommen und so auch mehr Raum zwischen sich und seine Vergangenheit zu bringen. Zwar hatte er noch immer nicht verarbeitet, was eigentlich alles passiert war, aber er hatte so oder so fort gemusst. In der Stadt, aus welcher er kam, hatte er alle Apotheken geplündert die er hatte finden können um seine Medikamente zu bekommen, aber allmählich wurden diese knapp, reichten mit Glück noch für ein paar Wochen und er brauchte dringend neue. Natürlich war ihm klar, dass ihm dieses Mittel irgendwann vollkommen aus gehen würde, aber so lange es noch die Möglichkeit gab, das Ausbrechen der Krankheit zu verhindern, wollte er diese auch nutzen. Er wusste zwar, dass ein Ausbrechen bis zu mehreren Jahren dauern konnte und er war sich nicht sicher, ob in dieser Welt überhaupt irgendjemand das Glück haben würde, so lange zu leben, aber ein Versuch war es wert.

Das er sich ausgerechnet für München entschieden hatte, war eigentlich eher seiner Begleitung zu verdanken. Er hatte Lie bei dem Tribe kennen gelernt, der ihm Schutz und Unterkunft geboten hatte und sich eigentlich gut mit ihr verstanden. Zumal sie selbst auch eher der Stadtmensch zu sein schien und so hatten sie sich schließlich, natürlich nicht ohne ein paar organisierte Vorräte, wieder davon gemacht, denn scheinbar zog es Lie wesentlich stärker in ihre Heimat als ihn selbst und zu zweit reist es sich nun einmal wesentlich angenehmer als alleine und ihm war es sowieso egal gewesen, wo es als nächstes für ihn hingehen sollte. Und da er gut mit Lie klar kam, warum also nicht zusammen tun? Dass das Mädchen sparsam mit Informationen über sich und ihre Vergangenheit war, störte ihn dabei nicht wirklich. Immerhin hatte auch er eine nicht sehr angenehme Zeit hinter sich und empfand es nicht als notwendig, dass jeder sofort davon erfuhr.

So waren sie also vor zwei Tagen in München angekommen und Lie hatte sich in den zwei Tagen zumindest wieder normale Klamotten besorgt. Und auch Alpha hatte dafür gesorgt, dass seine geliebten Cyber-Outfits wieder tragbar waren, in dem er sie gewaschen und getrocknet hatte. Wenn Lie schlief hatte er sich schon mal kurz aufgemacht um die nächsten Apotheken nach dem Medikament zu durchsuchen, das er so dringend brauchte, aber vergeblich. Klar, mittlerweile waren die Kids und Teens überall eingefallen und hatten alles mitgehen lassen, was man tragen konnte. Aber vielleicht fand sich ja noch jemand, bei dem er das Zeug bekommen konnte. Lie hatte er von seiner Krankheit bisher noch nicht berichtet. Er ging gewissenhaft damit um und sorgte so gut es ging dafür, niemanden anzustecken, aber es direkt jedem offen erzählen, wenn es nicht sein musste, wollte er nun auch nicht. Die meisten bekamen mehr Panik als notwendig war, da sie gar nicht wirklich wussten, wann man sich überhaupt infizieren konnte und was gefahrlos war.

Zusammen mit Lie streifte Alpha durch die Straßen Münchens. Wo es genau hin ging wusste er nicht, Lie hatte ihm nur gesagt, dass sie ihm etwas zeigen wollte und da sie sich in diesem Großstadt-Dschungel natürlich wesentlich besser auskannte als er selbst, wenn sie hier her kam, überließ er ihr die Führung durch die Straßen und Gassen der Stadt. Alpha staunte nicht schlecht, als Lie ihn bis vor eine kleine Bar führte. “Wow.“ entfuhr es ihm leise, war aber eher ein Zeichen von leiser Anerkennung, als wirklich großer Begeisterung. “Die wird noch betrieben?“ fragte er interessiert nach. Eine Bar war natürlich schon irgendwie cool, zumal Alpha Musik einfach liebte und er hoffte, dass es da drinnen dann vielleicht auch so etwas gab. Aber eine vernünftige Disco mit Party wäre dem ehemaligen DJ selbstverständlich noch lieber. Doch davon hatte er sich schon lange verabschiedet und warum nicht mal sehen, was man hier schönes bekommen konnte? Er hielt Lie die Tür auf und ließ ihr den Vortritt, dann folgte er ihr in das Innere der Kneipe, wo er sich noch einmal kurz interessiert umsah, ehe er seiner Begleitung zu einem der Tisch in der Ecke herüber folgte und sich ihr gegenüber setzte. Mit früher war das hier natürlich nicht zu vergleichen, aber für die heutigen Möglichkeiten war die Kneipe echt gut in Schuss gebracht worden.

tbc: Nyelas Bar

_________________

avatar
Alpha

weitere Charas : Kazuya
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.03.13

Charakterbogen
Alter: 20 Jahre
Tribe: Tribelos
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Nishi am So 10 Nov - 8:24

Ohje ohje ohje. Jetzt hatte der Andere auch noch seinetwegen auch noch seine Flasche fallen gelassen. Das hatte Nishi doch gar nicht gewollt und er sah auch wirklich nicht sonderlich begeistert davon aus, was der kleine Junge natürlich verstehen konnte. Aber wie sollte er ihm denn die Flasche ersetzen. Er sah sein Gegenüber ängstlich an und versuchte aber nicht einmal weg zu laufen. An sowas dachte der kleine Nishi nicht einmal. Kurz darauf fand er sich an die Wand gepresst wieder und sah den jungen Mann vor sich verunsichert an und überlegte, was er ihm anbieten konnte. Schließlich hatte er doch gar nichts. “Ich... ich hab doch nichts.“ nuschelte er leise und überlegte dann kurz, ehe er begeistert hinzufügte. “Ich hab Feenstaub!“ Er hoffte, dass Tiger sich darüber genauso freuen würde wie er. Das begeisterte Glitzern war auf jeden Fall in seinen Augen zu lesen, ehe er den Anderen noch einmal etwas verängstigt ansah. “Aber Puschel kann ich dir nicht geben.“ flüsterte er dann leise.

_________________

avatar
Nishi

weitere Charas : Alpha und Kazuya
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 13 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Viktoria am So 10 Nov - 8:36

Als Vicky die Straßen entlang ging, sah sie einen Jungen, der von einem jungen Mann an eine Wand gedrückt wurde. Sie blieb zögernd stehen und schaute zu den beiden rüber. Vicky war sich unsicher, sie konnte gegen den Mann nichts ausrichten und es war beinahe täglich so, dass die Älteren die Jüngeren bedrohten. Das war schlimm genug! Sie ging ein paar Schritte weiter und drehte sich dann doch nochmal um. Vicky konnte den Jungen nicht sich selbst überlassen. Er sprach etwas von Feenstaub und sie war irritiert "Feenstaub? Hält der den anderen denn für Blöd?" Vicky schmunzelte leicht, versuchte aber nicht weiter aufzufallen. Noch war die Situation nicht aus dem Ruder gelaufen. Ihr blieb also noch ein Moment um zu überlegen, wie sie dem Jungen helfen konnte, wenn sein Versuch scheiterte, den Mann abzulenken. "Mist... Dir muss doch mal irgendwas hilfreiches einfallen, vicky! Du warst früher in der Schule doch immer eine von denjenigen, die die Kids einschüchterte.. Was ist bloß mit mir los?!"

_________________


Frauen lieben die einfachen Dinge des Lebens - beispielsweise Männer!



Viktoria, 17 - Orden der Rosen
Valentin, 20 - tribelos
avatar
Viktoria

weitere Charas : Valentin
Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 25
Ort : Herford

Charakterbogen
Alter: 17 Jahre
Tribe: Orden der Rosen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Yuki am So 10 Nov - 8:40

First Post


Yuki war gerade aus ihrem Versteck gekrochen, wo sie die Nacht verbracht hatte. Sie hatte zum Glück noch eine Flasche Wasser, womit sie sich grob gewaschen und mehr oder weniger ihre Zähne geputzt hatte. Mittlerweile war sie recht gut darin, sich her zu richten, ohne viel zu benötigen. Sich selbst und ihren Klamotten musste sie zur Zeit immer im See oder Fluss waschen. Aber auch das klappte recht gut. Ok, man sah dass sie auf der Straße lebte, aber das war ihr jetzt mittlerweile egal. Yuki streckte sich noch einmal und machte sich dann auf die Suche nach einem Frühstück. Sie hatte zwar immer noch etwas Geld, aber das würde ihr nicht mehr helfen und zum tauschen hatte sie, außer ihren eigenen Klamotten, nicht mehr viel. Sie fand zwar hin und wieder mal was, aber das wurde auch immer seltener. Sie sah wie vor ihr ein Mädchen auf die beiden Jungs zu ging. Was gesagt wurde konnte sie leider nicht verstehen, aber sie ging auf die drei zu. Sie hatte schon länger keinen Kontakt zu anderen gehabt. Meist hielt sie sich allein irgendwo auf.
avatar
Yuki

weitere Charas : Erstchar
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 14 Jahre
Tribe: Tribelos
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Tiger am So 10 Nov - 8:41

Tiger schnaubte verächtlich. Na toll. Aber er würde seine Entschädigung noch bekommen. Zur Not in dem Vergnügen dem Kleinen eine rein zu Hauen. Dann wurde er hellhörig und dann skeptisch. “Feenstaub?“ wollte er wissen. Wer weiß das war. Kinder hatten oft eine Menge Fantasie, und wenn er Glück hatte waren es Drogen. Oder einfach irgendwas glitzerndes. “Zeig mal her das Zeug.“ forderte er und sah sich dann um. “Und wenn Puschel etwas lebendiges ist das man nicht essen kann will ich ihn nicht.“ Katzen, Hunde, Hamster….dieser ganze Mist war mittlerweile unverkäuflich. Er wartete ab, hatte aber keine große Hoffnung. Im Augenwinkel nahm er eine Person wahr, durch seine Ausbildung war er es gewohnt so etwas zu bemerken, doch es war wohl nur ein Mensch, also keine Gefahr und so beachtete er sie nicht weiter. Wahrscheinlich würde sie weiter gehen, denn alles andere war dumm.
avatar
Tiger

weitere Charas : -
Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 10.11.13

Charakterbogen
Alter: 18 Jahre
Tribe: Tauschhändler
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Nishi am So 10 Nov - 8:46

Der kleine Junge sah seinen Gegenüber immer noch angsterfüllt an. Von den beiden anderen Mädchen, die sich auf der Straße aufhielten, nahm er überhaupt keine Notiz, da er gerade voll und ganz auf den jungen Mann fixiert war, der ihn fest hielt. Außerdem konnte er überhaupt nicht an ihm vorbei sehen. Aber als Tiger Interesse an dem Feenstaub zeigte, lächelte er glücklich, griff in die Jacke seiner Sweatshirt-Jacke und holte die geschlossene Faust dann wieder hervor, hielt sie Tiger hin und öffnete sie dann ganz langsam. Dass sich in der Hand nichts befand, konnte Tiger erst jetzt sehen, aber Nishi wirkte noch immer begeistert. “Feenstaub.“ erklärte er dem Fremden mit einem kindlich-glücklichen Lächeln.

_________________

avatar
Nishi

weitere Charas : Alpha und Kazuya
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 13 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Viktoria am So 10 Nov - 9:16

"Oh Gott! Ich konnte doch jetzt hier nicht einfach stehen bleiben, aber was soll ich tun?" Vicky stand immer noch an der gleichen Stelle und schaute den Teenager und den Mann an. Sie wusste nicht, was sie hätte tun sollen, aber sie konnte den Jungen hier auch nicht allein stehen lassen. Der Mann sah bedrohlich aus und sie hoffte, dass der Junge tatsächlich was in seinen Händen hielt. Vicky war sich nicht sicher, aber es sah aus, als würde er lächeln. Auch hatte sie bemerkt, dass der Mann wusste, dass jemand sie beobachtete, aber er hielt sie scheinbar nicht für bedrohlich. Was war sie auch? Ein normales Mädchen ohne Kampfausrüstung oder komische Kriegsschminke. "Irgendwas muss ich doch tun können?" Vicky hasste es, in so einer Situation machtlos zu sein. Es war nichts neues, dass ältere, fast Erwachsene, die jüngeren einschüchterten oder sie bedrohten. Vicky versuchte dem Gespräch zu folgen.

_________________


Frauen lieben die einfachen Dinge des Lebens - beispielsweise Männer!



Viktoria, 17 - Orden der Rosen
Valentin, 20 - tribelos
avatar
Viktoria

weitere Charas : Valentin
Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 25
Ort : Herford

Charakterbogen
Alter: 17 Jahre
Tribe: Orden der Rosen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Yuki am So 10 Nov - 9:26

Yuki hatte die dreier Gruppe jetzt soweit erreicht, so das sie noch gerade halbwegs mitbekam, dass der kleiner seine Hand öffnete und etwas von Feenstaub faselte. Feenstaub?!, fragte sich Yuki und blieb stehen. War der kleine irgendwie durch die ganzen Geschehnisse so durch den Wind? Ihre Mutter hatte ihr mal, als sie noch ein kleines Mädchen war, eine Geschichte über Feen und ihre Welt erzählt. Hier in dieser Welt konnte es so was schönes ja nicht mehr geben. Nicht nachdem was alles passiert war. Irgendwie beneidete sie den kleinen um seine kindliche Naivität. Yuki sah jetzt auch, dass der Ältere den Jüngeren am Arm fest hielt. Sollte sie eingreifen? Eigentlich mischte sie sich in die Angelegenheiten der anderen nicht mit ein. Es brachte meist nur ärger, aber war es nicht viel schlimmer einfach zu zu sehen? Sie umgriff in ihrer Tasche ihr kleines Messer und wartete ab, wie der Ältere regieren würde. Zur Not würde sie dem kleinerem auf jedenfall helfen.
avatar
Yuki

weitere Charas : Erstchar
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 14 Jahre
Tribe: Tribelos
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Tiger am So 10 Nov - 9:33

Aufmerksam beobachtete Tiger den Jungen und sah ziemlich sparsam drein als er sah was der Kleine da zu Tage förderte. Nichts. Tiger sah ihn wütend an. “Sag mal willst du mich verarschen?“ schimpfte er und drückte ihn etwas fester an die Wand. “Ich warne dich Kleiner, ich will das Bier ersetz haben oder es setzt was!“ drohte er und deutete mit der freien Hand auf die kaputte Flasche. “Sonst kann auch wer anderes für dich Bezahlen.“ erklärte er ihm. Vioelleicht gab es ja wen zu dem der Furz hier gehörte, und der bereit war etwas für dessen Gesundheit zu spenden. Er achtete nicht darauf ob er beobachtet wurde, und hätte er es gemerkt wäre es ihm egal gewesen.
avatar
Tiger

weitere Charas : -
Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 10.11.13

Charakterbogen
Alter: 18 Jahre
Tribe: Tauschhändler
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Nishi am So 10 Nov - 9:42

Nishi zuckte zusammen, als der Ältere ihn schimpfte und sein Gesicht verzog sich vor Angst und Schuldbewusstsein. “Nein... Ich hab das doch nicht mit Absicht gemacht. Ich.. Ich hab dich einfach nicht gesehen...“ antwortete er leise und presste seine Lippen fest aufeinander. Und wie er dem Anderen das Bier ersetzen wollte, wusste er doch auch nicht. Das war doch alles doof. “Ich... ich weiß nicht, ob Franzi das kann.“ antwortete er leise. Immerhin war sie diejenige, die seinen Tribe anführte, aber ob sie was zum bezahlen hatte, wusste er auch nicht so recht. “Ich kann sie fragen gehen?“ schlug er leise vor.

_________________

avatar
Nishi

weitere Charas : Alpha und Kazuya
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 13 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Viktoria am So 10 Nov - 9:44

Vicky hielt den Atem an. Sie entdeckte das kleine Mädchen und schaute dann wieder zu dem Jungen und dem Mann. Sie atmete tief durch. Wenn sie nun auf den Mann zuging und irgendwas erzählte konnte der Junge vielleicht weglaufen? Vicky hoffte, dass das jüngere Mädchen nichts Unüberlegtes tat. Sie selbst trat nun ein paar Schritte näher. „Lass den Jungen in Ruhe.. Er konnte doch gar nichts dafür..“ versuchte sie die Situation irgendwie in eine andere Richtung zu lenken. „Ich bin so blööööd! Ich konnte doch nicht einfach hier dazwischen spazieren!“ Vicky dachte über ihren Cousin nach, warum gerade jetzt wusste sie nicht, aber er hatte auch immer versucht ihr zu helfen und aus irgendeinem Grund musste sie nun dem Jungen helfen. Außerdem musste sie darauf achten, dass das Mädchen sich nicht auch noch in Gefahr begab. Vicky hatte nicht viel dabei, außer einem kleinen Messer, einer Flasche Wasser und einen Apfel. Wie sollte sie so den Mann seine Flasche ersetzen? Auch wusste Vicky nicht, ob der Mann den Jungen einfach hätte gehen lassen, wenn er so eine wage Frage formulierte.

_________________


Frauen lieben die einfachen Dinge des Lebens - beispielsweise Männer!



Viktoria, 17 - Orden der Rosen
Valentin, 20 - tribelos
avatar
Viktoria

weitere Charas : Valentin
Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 25
Ort : Herford

Charakterbogen
Alter: 17 Jahre
Tribe: Orden der Rosen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Yuki am So 10 Nov - 9:51

Yuki war schon etwas erleichtert, als sie sah, wie das Ältere Mädchen dem kleinem Jungen zur Hilfe kam. Schnell entschied sie sich, daneben zu stellen. Vielleicht wirkte das für den anderen Jungen einschüchternder. „Genau. Du hättest ja auch schauen können, wo du lang gehst!“, meinte sie ernst. Sie hatte nur die kaputte Flasche am Boden liegen sehen und was der Ältere Junge gesagt hatte. Sie hatte immer noch das Messer in ihrer Tasche, aber immer noch in der Hand. Notfalls würde sie sich damit auf jedenfall zu verteidigen wissen.
avatar
Yuki

weitere Charas : Erstchar
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 14 Jahre
Tribe: Tribelos
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Tiger am So 10 Nov - 10:04

Tiger verdrehte die Augen als Nishi sich zu verteidigen versuchte. “Ne, sonst hätte ich dir direkt aufs Maul gegeben und dann hättest du die Flasche ersetzen müssen.“ brummte er genervt. Doch dann wurde er hellhörig. Es gab also tatsächlich jemanden der ihm vielleicht helfen konnte. Doch auf den Vorschlag hin lachte er Nishi aus. “Ja klar. Damit du abhaust? Ganz bestimmt nicht.“ Er würde den Kleinen zu dieser Franzi schaffen und dann was aushandeln.
Doch er wurde unterbrochen. Nishi immer noch gegen die Wand drückend sah er sich um und musterte die beiden Mädchen verächtlich. “Na toll. Zwei Tussis. Wollt ihr ihm helfen, oder seinen Platz einnehmen? Wenn nicht dann verpisst euch!“ Er sah Yuki böse an. “Und sag mit gefälligst nicht was ich zu tun habe.“ Darauf reagierte er nun einmal allergisch. Die beiden Weiber gingen ihm gewaltig auf den Keks, und er hoffte dass sie Angst bekamen und sich verzogen. Ohne sie weiter zu beachten sah er wieder zu Nishi. “So und du sagst mir jetzt wo wir Franzi finden.“ verlangte er.
avatar
Tiger

weitere Charas : -
Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 10.11.13

Charakterbogen
Alter: 18 Jahre
Tribe: Tauschhändler
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Nishi am So 10 Nov - 10:17

So langsam wollte Nishi dann aber doch nach Hause. Oder zumindest weg von diesem Typen. Er wollte nicht geschlagen werden. Aber wie der Ältere darauf kam, er würde abhauen, verstand er nicht und schüttelte rasch den Kopf. “Ich will nur fragen gehen. Dann komm ich sofort zurück.“ versicherte er ihm und sah sich dann zu den beiden Mädchen um, die ihm scheinbar zu Hilfe kamen. Er lächelte sie entschuldigend und schuldbewusst an. “Ich hab nur mal kurz nicht aufgepasst, wo ich hinlaufe.“ versuchte er sich zu entschuldigen. Dass dieses 'kurz' mehr als ein Viertelstunde gewesen war, hatte er selbst überhaupt nicht mitbekommen.
Als der andere Junge sich dann wieder ihm zuwandte, sah auch er diesen wieder an, wobei er den Kopf ein Stückchen einzog, da er doch Angst vor ihm hatte. “Ich weiß nicht.“ nuschelte er leise. Dieser Typ erinnerte ihn irgendwie an Lomion, den bösen Druiden, der ihn immer wieder in seinen Abenteuern jagte. “Sie war nicht mehr im Trainingsgelände, als ich aufgewacht bin. Aber ich glaub, dass sie später wieder nach Hause kommt. Ich hab nämlich heute Geburtstag.“ erklärte er dem Älteren und wirkte nun schon wieder ein bisschen stolz als er hinzufügte. “Ich werde heute 13. Jahre alt.“ er grinste kindlich und hoffte irgendwie auf eine positive Reaktion seitens des Jungen.

_________________

avatar
Nishi

weitere Charas : Alpha und Kazuya
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 13 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Viktoria am So 10 Nov - 10:20

Vicky stand etwas doof da. Nun hatte sie ein kleines Mädchen an ihrer Seite, die sie eigentlich davon abhalten wollte, weshalb sie sich ja mit eingebracht hatte! Sie wusste nicht, was sie nun tun sollte, aber sie würde auf gar keinen Fall gehen, eine Tussi war sie schon mal ganz und gar nicht! Vicky war wütend genug, um den jungen zu beschützen, gerade weil er auch noch stolz erklärte, dass er gerade einmal 13 geworden war. Aber für Glückwünsche war nun wirklich nicht der richtige Zeitpunkt „Hälst du dich für so stark, dass du kleine Kinder bedrohen musst? Ich versteh solche Männer wie dich einfach nicht!“ Vicky warf dem Mädchen an ihrer Seite einen drohenden Blick zu, immerhin konnte sie das noch. `Hoffentlich hält sie einfach ihren Mund und macht die Situation nicht noch schlimmer!` Zu lange hatte sie sich einfach nur klein gemacht. So langsam kam die alte Vicky aus der Schulzeit hervor.

_________________


Frauen lieben die einfachen Dinge des Lebens - beispielsweise Männer!



Viktoria, 17 - Orden der Rosen
Valentin, 20 - tribelos
avatar
Viktoria

weitere Charas : Valentin
Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 25
Ort : Herford

Charakterbogen
Alter: 17 Jahre
Tribe: Orden der Rosen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Yuki am So 10 Nov - 10:29

„Tussi?!“, knurrte Yuki ungehalten. Das war sie ja schon mal überhaupt nicht. „Klasse. Ein Prolet der sich nur mit schwächeren anlegen kann und sonst nichts im Hirn hat.“, knurrte sie weiter. Jetzt war sie wirklich wütend. Der kleine hatte heute auch noch Geburtstag und dieser halbstarke Affe hatte nichts besseres zu tun, als den armen kleinen  Jungen an seinem Geburtstag zu quälen. „Leg dich doch mal mit Jungs in deiner Größe an, du halbstarker Affe!“ Angriffslustig starrte sie ihn an. Yuki hatte schon öfter mal eins aufs Maul bekommen, weil sie in der unpassenden Moment eine große Klappe bekommen hat, aber dieses mal wollte sie einfach nicht ruhig sein.
avatar
Yuki

weitere Charas : Erstchar
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 14 Jahre
Tribe: Tribelos
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Tiger am So 10 Nov - 10:54

Der Kleine wollte ihn echt für doof verkaufen. “Vorsicht.“ knurrte er angefressen. Und dass der Kleine nicht wusste wo er seine Freundin fand glaubte er ihm auch nicht. Auch die Sache mit dem Geburtstag interessierte ihn herzlich wenig. „Glückwunsch. Zur Feier des Tages zeigst du mir jetzt wo ich Franzi finde.“ Die Gratulation war definitiv sarkastisch und zeigte an wie wenig Tiger das alles interessierte.
Und wieder wurde er unterbrochen und stöhnte angenervt. Langsam wurde er echt sauer und drehte sich den Mädchen wieder zu. “Ok, prima, machen wir das anders…“ erklärte er in gespielt übertriebener Fröhlichkeit. Er sah zu Yuki und ließ die Knöchel seiner Hand bedrohlich knacken. “Das erst einmal weil du eine verdammt große Klappe hast.“ Er holte aus und schlug in Vickys Richtung. Das war für Mädchen meistens schlimmer als selbst geschlagen zu werden. Er schlug nicht mit voller Wucht, aber doch heftig, zu und zielte auf das Brustbein. Es würde auf jeden Fall reichen um ihr kurz den Atem zu rauben und sicher auch um sie zurück zu stoßen. “Und wenn ihr jetzt nichts zum Bezahlen hat mache ich mit dem Pimpf hier weiter.“ drohte er und sah nach Nishi falls der die dumme Idee haben sollte abzuhauen.
avatar
Tiger

weitere Charas : -
Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 10.11.13

Charakterbogen
Alter: 18 Jahre
Tribe: Tauschhändler
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Nishi am So 10 Nov - 11:01

Nishi grinste glücklich, als der andere ihm gratulierte. “Danke. Aber Franzi ist wirklich heute morgen nicht da gewesen. Ich muss warten, bis sie nach Hause kommt. Vielleicht hat sie mal erwähnt, wo sie hingeht. Aber ich hab glaub ich nicht so genau aufgepasst.“ erklärte er dem Älteren zufrieden. Immerhin war dieser der erste, der ihm heute zu seinem Geburtstag gratulierte und das freute den kleinen Jungen ziemlich.
Aber als der Ältere ihn dann los ließ und die beiden Mädchen ansprach, drückte er sich noch etwas stärker gegen die Wand. Zumindest solange, bis dieser anfing eines der Mädchen zu schlagen. Er biss sich auf die Lippe und zupfte dann an Tigers Shirt. “Nicht hauen. Ich bring dich nach Hause. Und dann frag ich Franzi ob sie dir das bezahlen kann, was ich kaputt gemacht habe.“ bot er ihm an und sah die beiden Mädchen hilflos und auch schuldbewusst an. Er wollte doch nicht, dass irgendjemand geschlagen wurde. Er mochte keine Gewalt. Das war … gewaltsam. Und doof! Und überhaupt. Sowas machte man nicht.

_________________

avatar
Nishi

weitere Charas : Alpha und Kazuya
Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 13 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Viktoria am So 10 Nov - 11:09

Vicky wich ein Stück zurück und hatte Mühe und Not wieder Luft zu bekommen. Jetzt war er wirklich völlig bescheuert! Sie schaute zu dem kleinen Mädchen neben sich und versuchte leicht zu lächeln um ihr Mut zu machen, dann sah sie wieder zu dem Jungen. „Was zum Teufel willst du denn von ihm?“  Vicky war nicht doof genug, wieder näher ranzugehen und zog auch das kleine Mädchen ein Stück von dem Typen weg. Aber sie war auch nicht klug genug sich von diesem Ort zu entfernen. Wie konnte so ein Mensch sein, der Mädchen schlug, zwei kleinen Kindern Angst einjagte und den Jungen wegen einem lächerlichen Bier so einen Druck machte? Vicky verstand solche Männer einfach nicht, sie war sich auch nicht sicher, ob sie gehen sollte, nur weil der Junge dies sagte. Auch glaubte sie ihm, dass er versuchen würde, diesen Typen zu seiner Anführerin zu bringen, aber sie wusste nun mal nicht, ob die beiden Franzi finden würden, und, was passieren würde, wenn sie es nicht taten? „Kannst du ihn denn nicht einfach gehen lassen?“ Aber das war ja wohl zu viel verlangt.. Das wusste sie.


_________________


Frauen lieben die einfachen Dinge des Lebens - beispielsweise Männer!



Viktoria, 17 - Orden der Rosen
Valentin, 20 - tribelos
avatar
Viktoria

weitere Charas : Valentin
Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 01.11.13
Alter : 25
Ort : Herford

Charakterbogen
Alter: 17 Jahre
Tribe: Orden der Rosen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Yuki am So 10 Nov - 11:20

Jetzt zuckte Yuki dann doch etwas erschrocken zusammen, dass der Ältere wirklich zu schlug. Dankbar versteckte sie sich dann doch etwas hinter dem anderem Mädchen. Wirklich leid, tat es ihr nicht, dass sie wegen ihrer vorlauten Klappe den schlag abbekommen hatte. War sie doch froh nichts selbst das Opfer geworden zu sein. Sie riss sich dann aber doch etwas zusammen. „Genau. Lass den kleinen gehen und sauf dir woanders die Hucke voll.“, grummelte sie und fluchte noch was auf japanisch hinterher. Irgendwie irritierte sie der kleine Junge langsam. Hatte er nicht bemerkt, dass der Schläger die Gratulation nicht ernst meinte? Und trotzdem lächelte er, als wären sie die besten Freunde. Ob er wohl etwas zurück geblieben war? Dann war das was der Ältere tat noch verwerflicher!
avatar
Yuki

weitere Charas : Erstchar
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 14 Jahre
Tribe: Tribelos
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Tiger am So 10 Nov - 11:33

Tiger starrte Nishi an. Ok, der hatte wirklich einen an der Klatsche. Dann beobachtete er wie die beiden Mädchen reagierten und sah sie kalt an. “Das geht euch einen Dreck an. Außerdem wisst ihr das schon. Aber da keine von euch den Schaden bezahlen will geht ihr am besten eben einfach wieder.“ Er verdrehte die Augen, als er Vickys Frage hörte. Die war wohl auch nicht gerade die intelligenteste. Als die kleinere von beiden ihn dann auch noch als Säufer beschimpfte funkelten seine Augen böse. Doch er wurde abgelenkt als etwas an ihm zupfte. Schnell schlug er danach und traf Nishis Hand. Er sah böse auf ihn herab und überlegte dann. Der Kleine schien ihm doof genug um ihn echt zu sich nach Hause zu führen und etwas zu organisieren das ihm sein Bier ersetzte. Das war definitiv lukrativer als die Mädels hier verhauen. “Mhhh…mittlerweile haben die zwei mich hier aber echt genervt. Ich überlege grade ob ich ihnen als Entschädigung etwas abnehme oder ihnen doch noch aufs Maul gebe.“ er sah den Kleinen an und war gespannt ob er sich bereit erklären würde diese beiden möchtegern-Retterinnen zu retten. Aber so dämlich wie der Kleine war würde er sich sicherlich noch mehr aus der Tasche ziehen lassen. Die beiden Mädels beachtete er gerade nicht. Die hatte er wohl genug eingeschüchtert.
avatar
Tiger

weitere Charas : -
Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 10.11.13

Charakterbogen
Alter: 18 Jahre
Tribe: Tauschhändler
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Straßen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 17 von 20 Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten