Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

InGame

Monat:


Anfang Mai


Tag:


Tag 25


Tageszeit:


Abends
ab 18.01.14 -> Nachts


Wetter:


sonnig


Heute ist ein überdurchschnittlich sonniger Tag. Es bleibt trocken und es weht ein leichter Wind. Insgesamt stimmt das Wetter schon vorfreudig auf den Sommer ein.

Die Temperaturen liegen bei 15°C - 20°C


Geburtstage:


Nishi 04.05.



Neueste Themen
» Fragen?
Fr 16 Okt - 7:03 von Streuner

» ~Achtung! Neuste Meldungen!~
Mi 2 Sep - 7:17 von Streuner

» Kündigung der Partnerschaft
Fr 16 Mai - 6:57 von Streuner

» Raindrops || Wir freuen uns auf aktive, freundliche Mitglieder
Mi 23 Apr - 22:31 von Streuner

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 4:12 von Streuner

» ByeBye
Sa 5 Apr - 9:34 von Lena

» Human Soul School
Fr 4 Apr - 2:08 von Streuner

» [Änderung]Heaven Meadows Stable
Do 6 März - 4:47 von Streuner

» THE TRIBE - Partnerschaftauflösung
So 2 März - 21:46 von Streuner

Das Team
           
Die aktivsten Beitragsschreiber
Amelie
 
Lares
 
Franziska
 
Nyela
 
Larissa
 
Melinda
 
Isabella
 
Admin
 
Streuner
 
Markus
 

Speechbox

Shoutbox
Toplisten
hier abstimmen    Rollenspiel Topliste  

Viktualienmarkt

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Viktualienmarkt

Beitrag  Admin am Mo 11 Jun - 6:32

Der bekannte Viktualienmarkt in München... Hier gab es alles was das Herz begeherte...

avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 04.06.12

Benutzerprofil anzeigen http://thetribemuenchen.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Di 12 März - 8:36

(cf Straßen)

Das Mädchen kam auf eine Art Markt an. Sie sah sich unentschlossen um. Nicht das gleich irgendwer aus der Ecke geschossen kam und ihr was antun wollte. Das wäre grade wirklich nicht das beste und das wenigste was sie wollte.
Doch die Luft schien rein zu sein. Also ging sie zu einer Bank und ließ sich darauf nieder. Sie nahm ihren Rucksack ab und suchte nach ihrer Flasche Wasser. 'Hoffentlich ist das Wasser nicht gefroren!' die Gefahr war bei den Temperaturen dafür da aber sie hatte Glück. Also öffnete sie die Flasche und nahm bedächtig ein Schluck. Lange würde es nicht mehr reichen und dann war nicht nur die Nahrung ein Problem. Sie Zog ihre Beine an und machte die Flasche wieder zu und steckte sie zurück in den Rucksack.
Das Mädchen musste leise Schlucksen. Sie war soweit von zuhause weg von den Mädchen die sie in Frankreich kennen gelernt hatte. Mittlerweile war sie alleine und es tat weh. Sora spürte wie die Tränen nun doch über ihre Wangen liefen und sie legte ihre Stirn auf ihre Knie. 'Wann hat das alles ein Ende?' sie musste immer wieder leise schlucksen und weinte. Dabei vergass sie auf ihre Umgebung zu achten. Es war alles zu viel, die Angst, die Müdigkeit, das mit Lares, der Hunger und das alleine sein über die Monate. Wann würde das alles entlich ein Ende finden?
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Di 12 März - 9:12

Das Mädchen wurde aus ihre Traurigkeit gerissen als sie Stimmen in der Nähe hörte. Schlagartig hörte sie auf zu weinen und sah auf. Irgendwo schien eine Art Streit zu sein. Sie stand auf und rannte zu einer Ecke und versteckte sich dort. Dabei hoffte sie Inständig das man sie nicht sah. Da Tauchten auch schon 2 Söldner auf die Jemanden vor sich her trieben. Oder nein besser der Kerl floh vor ihnen. 'was zum..?' Sie wusste nicht was sie grade da beobachtete. Aber sie Hörte irgendwas von Nomen und der gleichen. 'Was sind denn die Nomen?' sie verstand nicht was die Söldner den Mann vorwarfen. Doch dann traten die Zwei auf den Mann zu und verprügelten ihn. Das Mädchen weitete die Augen und presste die Hände fest auf ihren Mund. Was war da los? War selbst hier das Chaos los?

Sie musste mit anschauen wie der Mann aufschrie und anfing zu bluten. Wie lange würden sie auf ihn ein prügeln? Das Mädchen zitterte verängstigt und hoffte das sie wirklich nicht gesehen wird. Sie wollte sicherlich nicht enden wie der Kerl dort. Langsam und unsicher sah sie sich um und überlegte ob sie ungesehen flüchten konnte, dabei wischte sie schnell die tränen von ihren Wangen denn sie waren eisig Kalt.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Di 12 März - 10:04

Nach einer weile als der Mann nichts mehr von sich gab griffen die Kerle nach seinen Armen und zogen ihn weg von Platz. Sie sah unsicher den dreien nach und wollte am liebsten weg rennen. Doch spürte sie schnell das ihre Beine nachgaben und sie sackte auf den kalten nassen Boden zusammen.

Sie konnte nicht mehr aufstehen. Das grade was sie gesehen hatte war einfach zu viel 'Die sind hier alle verrückt.' Sie dachte der Händler war eine Ausnahme der sie zu einen Bordell schicken wollte. Aber anscheinend irrte das Junge Mädchen sich darin. Wie sollte sie jemals ein Zuhause finden wenn die Jugend doch mittlerweile total bekloppt geworden ist. Da nützte ihr sicherlich ihr wissen kaum etwas. Sie hätte lernen müssen zu Kämpfen aber das konnte sie nicht. Sora trug ja schon aus Prinzip keine Waffen bei sich weil sie nichts von Gewalt hielt.
Die Tränen ließ Sora aber nun auch nicht mehr zu. Sie hatte angst wenn sie unaufmerksam wurde das man sie entdeckte. Ihr leben war ihr dafür eindeutig zu wichtig. Auch wenn grade wirklich alles verloren schien. Nach kurzer Zeit versuchte sie aufzustehen, doch ihre Beine gaben immer wieder nach und sie konnte grade einfach nicht aufstehen.
Hatte sie eine Art schock erlitten bei den Anblick? Sie wusste es nicht aber irgendwie war es zu viel für sie. Das Blut die Geräusche die Schläge. Wie konnten Menschen sich so gegenseitig Bekämpfen?
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 13 März - 5:57

Sora saß eine ganze weile auf den Boden und hatte die ganze zeit das Bilder der Männer vor Augen. Sie verstand nicht was sie da gesehen hatte, da sie auch gar nicht die Geschichte der Nomen kannte.
Das Junge Mädchen zitterte wie Espenlaub und begann sogar ein wenig zu Husten. Wahrscheinlich lag es einfach daran das das Mädchen Hunger hatte, denn ihr Magen meldete sich auch zum hundertsten Mal zu Wort. Um dies etwas zu unterdrücken presste sie ihre Hände fest in ihre Magengrube in der Hoffnung das er dann aufhören würde zu knurren. Vielleicht hätte sie doch bei Lares bleiben sollen und sich etwas anderes einfallen lassen sollen wie sie ihm bezahlen hätte können. Aber sie wusste einfach nicht wie. Langsam hob sie den Blick und sah um die Ecke. Mittlerweile schien sie Mutterseelen alleine auf diesen Platz zu sein. 'Soll ich weiter gehen? Aber was ist wenn noch mehr solche Leute hier Rum rennen?' Sie wollte sicherlich nicht solchen Leuten über den weg Laufen und selbst als Haifutter enden. Ob sie dann noch flüchten konnte wusste sie auch nicht. Sie sah sich um und schaute die ganzen Häuser an, vielleicht konnte sie ja in einen von denen unterkommen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 13 März - 7:48

Sora konnte wirklich nicht mehr. Sie war sogar kurz davor dort auf den Platz in der Kälte einzuschlafen. Doch sie zwang sich wach zu bleiben, würde sie hier draußen einschlafen würde es ihr Tot bedeuten. So leicht wollte das Junge Mädchen nicht aufgeben. Ein tot an ihren eigenen Geburtstag wäre sicherlich nicht der schönste. Außerdem hatte das Mädchen so viel noch nicht erleben dürfen was sie noch nachholen möchte. Da wird sie doch nicht aufgeben. Also zwang sie sich mit letzter Kraft aufzustehen und hielt sich an der Mauer fest. 'Sora du musst hier weg. Du weist nicht wer hier noch alles auftauchen wird und dir was tun würde.' sie versuchte sich Mut zuzusprechen. Auch wenn es nur in Gedanken war. Während sie sich an der Wand festhielt ging sie weiter und verließ so langsam und erschöpft den Platz. Dabei versuchte sie die Hauptstraßen auszuweichen und sich eher in schmalen Gassen fortzubewegen.

(tbc Seitengasse)
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Di 19 März - 10:20

(cf Straße)

AJ kam wütent durch die Straßen und achtete auch nicht weiter auf den Weg. Dabei landete er auf den Markt.
'Am besten ich gehe nochmals zurück knack die Tür und nimm alles was der Typ da hat.' Wer wollte jetzt nach dem Virus nicht Original Wein haben? Er war der erste der Anstehen würde und das wollte er ja auch aber der Typ war nicht da wie ihm erzählt wurde.
Er ließ sich auf eine der Bänke nieder und zog ein Bein lässig an. Dabei zog er sein Klappmesser aus seinen Stiefel und begann an der Bank die Farbe abzukratzen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Di 19 März - 10:55

cf: Wälder um den Starnberger See/ Strassen

Kay hatte Sky´s Worte wieder im Lager zu sein bevor es Dunkel wurde gehört. er rief noch ein "Geht klar", war aber ziemlich sicher das Sky es vermutlich nicht gehört hatte.
Kay kannte die Stadt nicht darum lief er einfach kreuz und quer durch die Straßen.Irgendwann würde er schon auf jemanden treffen, war bis jetzt immer so gewesen und würde wohl auch in dieser Stadt nicht anders sein. Größere Gruppen miet der Junge aber, nicht das er sich nicht verteidigen konnte aber mehrer auf einmal gegen sie aufzubringen war nicht nur für ihn unvorteilhaft sondern auch für seinen Tribe sobald man wusste wer sie waren.
Kay war immer noch müde und gähnte erneut als er die Stadt erreicht hatte. Es sah hier nicht gerade so aus als ob es gut um die Stadt stand, dafür waren die Strassen zu leer aber sie waren auch schon an Orten gewesen wo es weit schlimmer ausgesehen hatte.
Er sah gerade zur Seite um die alten Stände hier anzusehen, hier war früher wohl ein Markt gewesen als er über etwas stolperte. Als er sich wieder gefangen hatte ohne mit dem Boden Bekanntschaft zu machen merkte er das er über das bein von jemanden gestolpert war. "Hey, sorry Mann habe dich irgendwie übersehen."kam es dann locker aber entschuldigend von Kay. er hatte ihn wirklich übersehen, vermutlich weil er in eine ganz andere Richtung geschaut hatte.


Zuletzt von Kay am Mi 20 März - 11:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Di 19 März - 20:30

Eigentlich wusste AJ das er hier nicht so offen Rum rennen sollte da er ein Nome war. Also in Sicherheit war der Junge wohl kaum. Doch daran dachte er nicht er wollte einfach den originalen Alkohol den er nun doch nicht bekam. Es wurmte ihn und er hämmerte sogar mit den Messer auf die Bank ein so das das Holz Splitterte. Er bekam gar nicht mit das er nicht lange alleine war, da stolperte auch schon jemand über sein Bein und er sah wütend auf. „Man du Arsch kannst du nicht aufpassen wo du hin rennst?“ Fauchte er wütend. Dies gefiel ihm sicherlich nicht und er hob sein Messer an um zum Angriff über zu gehen falls der Junge ihn dumm kam.
Er sah den Kerl abschätzig an. AJ kannte ihn nicht dieses Gesicht würde man sich wohl merken können, auch wenn er eh ein schlechtes Gedächtnis hatte.
Vor Allem passte es den Jungen nicht das er übersehen wurde. Wie konnte man ihn bitte schön übersehen?
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Di 19 März - 22:17

Irgendwie hatte Kay gehofft das der Junge über den er gerade gestolpert war es mit Humor nehmen würde aber das Gegenteil war der Fall. "Ich kann schon aber gerade eben habe ich nicht geradeaus sondern irgendwo da rüber."erklärte er dann ruhig und zeigte in die entgegengesetzte Richtung in der eben geschaut hatte statt nach vorne. Kay hatte nicht vor sich jetzt mit irgendjemanden zu streiten auch wenn er gerade beschimpft worden war, das war einfach nicht seine Art. Brachte doch nichts. Da er stand und nicht gerade klein war und der Junge über dessen Bein er gestolpert war auf der Bank saß musst er nach unten sehen.
Als Kay das Messer sah das ihm nun mehr oder weniger drohend hin gehalten wurde zog er eine Augenbraue hoch. War es nun schon soweit das man jemanden wegen sowas das Messer hin hielt? "Du willst mir doch deswegen nicht gleich an die kehle springen oder?"fragte er dann und deute auf das Messer. Nicht das er jetzt Angst hätte, eher fand er es belustigend wegen so einer Kleinigkeit gleich das Messer zu ziehen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Di 19 März - 22:55

Der Junge zog die Augenbraue hoch und sah ihn Skeptisch an. „Dann solltest du in Zukunft besser aufpassen.“ murrte er. Denn witzig fand er so etwas an frühen morgen nichts.
An sich interessierte AJ nicht wohin er geschaut hatte. 'Will er mir einen von der Backe labern?' Er rollte genervt die Augen. AJ merkte wie Kay auf sein Messer schaute. ' Ja Ja nimm dich lieber in Acht.' die Größe des Jungen beeindruckte AJ nicht. Er hatte schon öfter so große Kerle gesehen und am ende hatten die nichts gekonnt.
Der Bad Boy ließ ihn nicht aus den Augen. „Nur wenn du mir etwas tun willst. So du mir so ich dir.“ Stellte er klar und zog seine Hand mit den Messer etwas zurück.
Wie konnte man sich hier in der Stadt verirren? Das verstand AJ nicht. Sollten solche Weicheier wie der hier nicht eher auf den Land rum Hausen? Es konnte sein das AJ da vorurteile hatte aber so war er nun mal.
AJ setzte sich anders hin damit er sofort aufspringen konnte falls der fremde dumm kam. Man wusste nie was die andere Person dachte.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Di 19 März - 23:25

Kay war da wohl auf einen gestoßen dr entweder einfach den morgen nicht mochte oder der einfach immer mürrisch gelaunt war. Das war er gar nicht mehr gewohnt, in seinem Tribe waren eigentlich alle meistens gut drauf. Es gab selten Streit vor allem da Kay sich dann rechtzeitig zurückzog was aber nicht all zu oft vorkam. Sagen tat er dazu lieber nichts mehr, eingefallen wäre ihm genug aber es würde die Laune des anderen wohl kaum steigern.
Kay zog nach den Worten des anderen, wie du mir so ich dir, die Hände aus den Jeanstaschen und hielt sie offen hin bevor er sie vor der Brust verschränkte um zu zeigen das er selbst unbewaffnet war. "Na dann, ich bin harmlos. "erklärte er mit einem leichten grinsen im Gesicht. So wie die Zeiten heute waren würde das vermutlich nicht viel bringen, sagen konnte man ja viel, aber es war den versuch wert.
"Ich bin übrigens Kay, ist es überall in der Stadt so still oder habe ich mir das stillte Eck ausgesucht?" fragte er dann auch wenn er das Gefühl hatte das der Junge vor ihm keine Lust hatte viel zu reden aber die Neugier war einfach größer als das Kay darauf groß Rücksicht nahm.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Di 19 März - 23:39

Aj sah zu wie Key die Hände aus den Taschen holte und sie zeigte. Er musterte sie. Es war offensichtlich das sie Leer waren. Daher Klappte er geschickt sein Messer mit einer Handbewegung zusammen, doch hielt er es weiter in der Hand fest. Man wusste ja nie, jeder war für Überraschungen gut. „Wenn du es sagst.“ sagte er mit kühler stimme.

Bei seiner frage zog er eine Augenbraue hoch. 'Schön für dich wenn du Key heißt.' Er selber sagte erst einmal nicht sein Namen. Er hatte ihn eh schon die Letzten Tage zu oft verwendet, wie er fand.
„Es ist früher morgen da pennen noch alle. Ausserdem will niemand hier unterwegs sein wenn die Söldner unterwegs sind.“ eigentlich sollte er selber sich auch in acht nehmen vor ihnen, aber er hatte ja nun den Tribe da dachte er gar nicht groß drüber nach das ihm etwas passieren konnte.
„Du scheinst neu zu sein.“ Stellte er fest und musterte ihn.
„Woher kommst du und was führt dich nach München?“ fragte er kühl. Es interessierte ihn eher halb.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 20 März - 4:24

Kay war froh das AJ das Messer zusammen klappte nachdem er ihm gezeigt hatte das von ihm sicher keine Gefahr ausging. Es klang zwar nicht so als ob er ihm das hundertprozentig glaubte aber es war ein Anfang.
Das noch alle schliefen hätte er sich eigentlich denken können, hätte er selbst doch auch lieber noch eine Weile damit verbracht zu schlafen aber wenn Kay wach war war er eben wach und er hatte auch einige Zeit in dem Planwagen geschlafen das es einfach nicht mehr Möglich gewesen wäre nochmal einzuschlafen und nur herum zu liegen war nichts für ihn. Das mit den Söldnern hörte sich nicht gerade positiv an, hoffentlich machten die ihnen keinen Ärger wenn sie ihre Wagen und Zelte aufgebaut hatten. "Neu stimmt. Ich habe aber keine Ahnung wie die Stadt heißt von wo wir gerade kommen."antwortete er dann. Kay wusste selten wie die orte hießen wo sie waren, sie wechselten einfach zu oft das es ihm schlicht egal war. Dank AJ wusste er jetzt immerhin das sie jetzt in München waren. "Die Stadt hier lag auf der Strecke. Wir sind sowas wie ein Zirkustribe, kennst du sicher von früher."sagte er dann noch. Je mehr von ihnen wussten umso mehr konnten kommen wenn sie eine Show machten, zumindest dachte Kay so und sagte es auch immer offen. "Das mit den Söldnern klingt fast so als ob die Stadt eine Art Chef hätte?"fragte er dann nach. Wenn das so wäre sollte man sich mit dem vermutlich selbsternannten Chef der Stadt mal bekannt machen. Bevor Kay das aber selbst in die Hand nahm würde er das mit den anderen im Tribe klären. Falls der dann eine Art Abgabe oder so wollte war das eher Sunny´s Sache, se war besser darin zu verhandeln und so weiter.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 20 März - 4:46

Der Junge schien erleichtert als AJ das Messer zusammen klappte. Doch ließ er es weiterhin in den Händen. Er musterte den Fremdling und hörte ihn zu. Dann zuckte er die Schultern. Wem interessierten schon Namen von Städten? „Heute sind die Namen doch eh unsicher. Es sind nur noch Städte. Leere Hüllen die von Kindern beherrscht werden.“ So war seine Meinung. Nur die Nomen haben München zu etwas Sinnvollen verschafft. Die Möchtegern Toxics und Lares waren einfach Kindergärten die dachten sie wären die Größten.
AJ hörte wozu der Junge gehörte. 'Ein Zirkustribe? Ohhh man sicherlich einen heftiger Kindergarten.' Der Junge musste sich ein Augenrollen verkneifen. „AHH Okay also zieht ihr durch die Gegend wie vor den Virus oder wie?“ fragte er teilweise interessiert. Ob er zu einer der Shows gehen würde wusste er nicht. Aber er zweifelte dran. Er könnte es aber den Rosen ja mitteilen vielleicht würden die sich ja über so was freuen warum auch immer.

Bei seinen Worten zog er eine Augenbraue hoch und musste fies grinsen. „Wenn du die als Chef nennen willst dann bitte. Aber ich sehe sie eher als... Luschen Haufen. Ja die Toxics und eben die Tauschhändler. An den ihr euch wenden solltet falls ihr hier ein Lager aufbauen wollt. Denn lange wird er sicherlich nicht ruhelos dabei zuschauen.“ Sagte der Junge desinteressiert.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 20 März - 7:48

Kay nickte auf die Worte des anderen das die Städte eigentlich keine mehr waren. Klang vielleicht hart aber es entsprach doch irgendwie der Wahrheit und as mit dem namen war für ihn früher schon nicht von Bedeutung gewesen. "Genau, und mancher von uns kannten es auch vor dem Virus nicht anders."Kay wusste das seine Antworten meistens mehr Informationen enthielten als eigentlich gefragt wurde aber er erklärte es eben gerne etwas genauer.
Ok, Chef klang vielleicht etwas dämlich aber wenn es wirklich so ein Luschen Haufen war, warum sollte man sich dann Gedanken darum machen? Kay würde es einfach den anderen erzählen, was sie davon hielten und dann konnte man ja überlegen wie man das ganze angehen wollte. Vielleicht auch eifnach warten bis jemand von den aufgezählten von selbst kam.
Tauschhändler klang aber jedenfalls mal interessant und wenn Kay es richtig interpretierte war in dieser Stadt mehr zu holen oder zu tauschen als in vielen anderen. "Klingt ganz Interessant das ganze. Ich denke in dieser Stadt wird es lustig. Gibt es hier auch sowas wie Kneipen?"fragte Kay dann. Sowas gab es nicht so häufig und wäre wirklich mal eine nette Abwechslung. So wie früher einfach mal weggehen und vor allem mal was anderes trinken als Wasser. Er wäre da schon mit was einfachem selbst gebrannten schon zufrieden. Früher hatte er das Zeug mit Stan gerne mal nach einer gute gelungenen Vorstellung getrunken, oft auch zu viel, und war seitdem eigentlich nie dazu gekommen, auch weil es nirgends was gab. zumindest nichts gutes was Kay interessiert hätte.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 20 März - 8:12

Er sah das nicken des jungen Mannes. Denn Junge oder Kind konnte man ihn wohl nicht nennen er sah so aus als wäre er grenzwertig am Virus vorbei gekommen.
AJ zog leicht die Augenbrauen hoch. Es war echt unfassbar wie konnten die sich nicht um die Namen der Städte gekümmert haben? Sie mussten doch wissen wo sie grade waren oder etwa nicht? „Ähhhhm Ja. Okay dann scheint ihr ja nicht sonderlich die Leuchten zu sein.“Stellte AJ skeptisch fest. Immerhin war es nun mal komisch das den Jungen generell nie interessiert war an seine Umgebung. Aber vielleicht hatte er sich auch nur falsch ausgedrückt.
AJ stand nun aber auch auf und streckte sich genüsslich. Sein Rücken knackte leicht. Bei der Frage von diesen Kay nickte AJ und grinste. „Klar wir haben eine der Besten Bars in der Umgebung.“ Er rollte leicht die Augen: Als wäre es so schwer immerhin war es ja die einzige innerhalb vieler Kilometer. „Sie ist auch nicht sonderlich weit weg außerdem gibt es da einiges an Alkohol. Man sollte eben nur was ab können.“ Stellte er fest. AJ ging gerne in die Bar auch wenn sie in der Macht der Toxics war aber am ende hatten sie ja auch etwas davon wenn er da trank. So sah er es zumindest.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 20 März - 8:43

Kay zog eine Augenbraue hoch. Was hatte es damit zu tun ob sie große Leuchten waren wenn er nie wusste wo sie gerade waren? Es interessierte ihn einfach nicht, Sunny und die anderen wussten ja immer recht genau wo sie waren, meistens sogar im voraus wo genug Platz war um die zelte Planwagen un alles aufzubauen. "So stimmt es nicht ganz, die anderen wissen eigentlich immer recht genau wo wir sind, nur mir ist das ziemlich egal."erklärte er dann. Als dämlich wollte er sich nun auch nicht hin stellen lassen, das es auf andere merkwürdig wirkte wenn es einen nicht interessierte wo man war kannte er aber es war Desinteresse, nicht Dummheit. Immerhin hatte er AJ dazu gebracht das finstere Gesicht kurz abzulegen um, naja, eher ungläubig zu schauen.
Als der andere Junge oder Mann, wie man es sehen wollt dann aufstand musste Kay nicht mehr so nach unten sehen, AJ war nicht viel klienr als er, was ihm sein Nacken dankte.
Die nächste Aussage gefiel Kay, es gab eine Bar und es gab auch brauchbares zu trinken dort. Es war nicht so das er sich total besaufen wollte aber mal ein paar Gläser über den Durst zu trinken wäre mal ganz nett."Klingt gut, also mit dem ab können von dem Zeug habe ich normal keine Probleme."gab Kay dann mit einem leichten grinsen von sich. Er würde der Bar bestimmt mal einen Besuch abstatten. So viel Zeit musste sein, spätesten wenn erstmal alles aufgebaut war und er ein paar Sachen zum tauschen geholt hatte. "Diese Söldner, sind das solche wie die Typen da hinten?" fragte er dann und deute von sich aus nach links wo zwei Typen kamen die. Immerhin war im vorher gesagt worden das diese Typen gemieden wurden und da sollte man sich vielleicht dran halten wenn man dachte welche zu sehen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 20 März - 8:58

AJ sah zu den Jungen und steckte die Hände in seiner Jeans Jacke da es echt kalt war.
„Ahhh Ja dann überlas mal lieber die Arbeit anderen.“ Gut AJ war nicht besser er war einfach eher der Typ der befehle ausführte oder für jemanden arbeitete als selbst irgendwas zu planen und zu organisieren. Er war ja schon mit den Mädchen in seinen zimmer überfordert. Die Zicke hoch zehn zerbrach ihn noch immer den Kopf er hatte sie gesehen das weiß er. Sie war das Mädchen was fliehen wollte damals. Warum er sich grade in seinen Traum daran erinnerte wusste der junge Mann selber nicht.

AJ zog eine Augenbraue hoch als er Hörte das der Mann einiges ab kann. „Na dann hast du das zeug noch nicht getrunken das haut es richtig rein. Aber das musst du selber sehen.“ Stellte er fest.
Dann hörte er es wegen der Söldner und AJ sah fix hinüber. Ein ungutes Gefühl überkam ihm. „Ja das sind sie nimm dich in acht.“ und schon rannte AJ los und um eine ecke und versteckte sich da. Er wollte sicherlich keiner von den Nomen sein die von Lares Männern verprügelt oder getötet wurden. Das überließ er gerne den anderen. AJ wusste nicht ob Kay mitkommen würde es war ihm grade auch egal. Jedenfalls klappte er sein Messer auf darauf gefasst gefolgt zu werden von den Söldnern und anzugreifen. Er würde keine Rücksicht nehmen. Der junge spähte um die Ecke und beobachtete die Söldner.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 20 März - 9:32

Auf die Aussage den anderen die Arbeit überlassen zuckte Kay nur grinsend mit den Schultern. Das stimmte schon das er alles organisatorische Sunny und den anderen überließ, wer es eben gerade machen wollte. Das einzige wo er wirklich mit half war das aufbauen von allem und wenn man ihn um etwas bat lehnte er so gut wie nie ab.
"Selbst schon zu viel davon erwischt was?"kam es dann von Kay auf die Aussage das der Alkohol den sie ausschenkten richtig reinhaut. Das hatte durchaus seinen Vorteil, man brauchte nicht viel davon um den gewollten Rausch zu verspüren und solange er nach was schmeckte war es egal wie hart er dann letztendlich war.
Mit der Vermutung das da gerade ein paar von den Söldnern kamen vor denen er gewarnt wurde hatte er richtig gelegen. Kaum hatte er seine Vermutung ausgesprochen war Aa auch schon um eine Ecke verschwunden. nun, wenn der Typ der gerade noch recht kalt und selbstbewusst gewirkt hatte vor denen abhaute war es für ihn sicher auch besser nicht hier mitten auf dem ehemaligen Markt herum zu stehen und zu warten ob sie ihm gut oder böse gesinnt waren als folgte er AJ um die Ecke und duckte sich hinter etwas das aussah wie ein ehemaliger Stand der zur Seite geschoben worden war. Sein Messer ließ Kay noch in der Hosentasche, wenn sie entdeckt wurden war es noch früh genug es herauszuholen, fand er zumindest. Zumindest hatten sie das `Glück`das die Söldner in ihre Richtung kamen.Reden tat er jetzt lieber nicht um die Typen nicht auch noch extra auf sie aufmerksam zu machen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 20 März - 10:20

AJ zuckte die Schulter. „Das ist doch der Sinn der Sache oder? Wenn man trinkt dann sollte man es richtig tun, ansonsten bringt es doch nichts.“ Stellte er klar. Er trank immer so viel das er es spürte. Zwar nicht das er eine Alkoholvergiftung erlitt, dies tat er als seine Jess gestorben ist aber danach nie wieder. Er hatte seine grenzen gelernt und hielt sie auch ein.

AJ bekam mit wie der Junge ihn folgte und sich versteckte. Er sah sich um doch es war nichts weiter hier wo man sich groß verstecken konnte außer der alte Stand. Also bückte er sich selber und versuchte sich so gut es ging dahinter zu verbergen. Der Adrenalin schoss durch seine Adern, er spürte es sehr deutlich.
Sein Messer war fest in seinen griff, er war sich nicht zu schade anzugreifen, auch wenn es wohl Aufmerksamkeit auf die Rosen ziehen würde. Aber er würde sich nicht von denen angreifen lassen das stand für ihn fest.
Die Söldner kamen den Stand näher und blieben davor stehen. Sie hatten Waffen dabei wie immer.
AJ versuchte so flach wie möglich zu Atmen und leise zu sein um nicht auf die beiden Männer aufmerksam zu machen, dann begannen sie auch noch zu reden. 'Boah ihr Blödmänner verzieht euch.'
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 20 März - 10:59

Der Sinn der Sache war den Alkohol auch zu spüren sonst trank man ihn umsonst. Der gleichen Meinung war Kay auch. Es kam nicht oft vor das er was trank seit der Virus da war aber genau deswegen hatte er ja wiedermal Lust darauf. Wenn er aber stockbesoffen bei den Planwagen auftauchen würde hätten die anderen sicher keine Freude mit ihm, also musste er rechtzeitig aufhören das er den Alkohol zwar spürte aber eben nicht zu sehr.
Zum antworten kam er nicht mehr aber es wäre eh nur ein zustimmendes Ja oder so gewesen. hinter dem ehemaligen Stand geduckt wartete er bis die Typen vorbeigingen aber das Glück war nicht unbedingt auf ihrer Seite. Die Söldner blieben vor der Ecke woe sie waren stehen und fingen an sich zu unterhalten.
Kay unterdrückte ein seufzen, er musste aufpassen keinen Lärm zu machen. Er hatte nicht viel gesehen aber die waren mehr bewaffnet als sie und es sah nicht so aus als würde es ein fairer Faustkampf werden. Es kam Kay ewig vor bis die zwei Söldner langsam weitergingen. Er hätte zu gerne gehört was sie geredet hatten aber dafür hatten sie zu leise gesprochen.Zumindest zu leise das Kay es gut verstanden hätte. Er wartet aber bis sie außer Sicht sein würden bevor er sich wieder aufrichteten würde.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Mi 20 März - 19:28

AJ fühlte sich wie ein Feigling der sich vor seine Angreifer versteckte. Aber ihm blieb nichts anderes übrig. Er wartete und versuchte die Worte der Wachen zu verstehen. Doch vergebens. Sie nuschelten so leise das er kein einziges Gesprächsfetzen verstehen konnte aber der junge Mann konnte sich denken um was es ging: Sicherlich um irgendeinen Nomen. Doch dies würde der den fremden sicherlich nicht auf die Nase binden. Kurz Spähte AJ um die ecke und sah das die Beiden sich abwendeten und abzogen. Er atmete leise auf. 'Na geht doch'. Als sie verschwunden sind stand er auf und lehnte sich gegen die Mauer die dort war. „Das waren sie. Dann weißte ja jetzt Bescheid.“ Er sah nochmals in die Richtung in der sie verschwunden waren. 'Als wäre Lares Gott und so heilig indem er die Nomen tötet. Ehrlich der ist gar nichts wert.' dachte er missmutig.
Er sah zu den Jungen, klappte dabei sein Messer zusammen und steckte es in sein Stiefel. „Wo werdet ihr Lagern damit ich weiß wo eure tolle Aufführung ist.“ Erfreut war sein Ton nicht aber man musste ja wissen wo Menschen hausten. Immerhin konnten sie ebenso eine Gefahr sein da musste man eben sicher gehen und mit vollen Wissen über fremde aufwarten können.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Do 21 März - 10:02

Kay war erleichtert als die Söldner weiter gingen. Auf Streit oder Ärger hatte er sowieso keine Lust und es würde sich vielleicht auch noch schlecht auf die anderen im Tribe auswirken.
Kay wartete bis er sicher war das sie weit genug weg waren bevor er wieder etwas sagte, er blieb aber noch inter dem alten Ladentisch hocken. "Und die Typen sind in der ganzen Stadt unterwegs? Nett."fragte er dann nochmal nach was aber eigentlich klar war. Das wirkte ja fast schon so als ob die Sadt von irgendwem kontrolliert wurde was selten gut war.
Kay stand erst auf als auch AJ das tat, er blieb ihm Gegenüber stehen und verschränkte die Arme vor der Brust was er meistens tat. "Am Königsplatz. Wird aber noch etwas dauern bis zur ersten Aufführung, du kannst aber gerne mal vorbeikommen. Sag ihnen einfach du suchst Kay."antwortet er dann auf die Frage auch wenn es nicht sehr interessiert geklungen hatte bot er ihm doch an mal vorbeiz kommen auch wenn keine Show war. Immerhin hatte AJ ihm einige unter anderem doch wichtige Informationen über die Stadt gegeben.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gast am Do 21 März - 20:53

AJ sah zu den Jungen als er selbst nach kurzer zeit aufstand. Er nickte „Ja so kann man es sehen, die Polizei der Stadt.“ Schnaubte er verächtlich. 'Eher die Hampelmänner der Stadt, wer lässt überhaupt zu das Lares so viel macht hat?' Der Junge Mann konnte es nicht verstehen immerhin war Lares ein aufgeblasener Gockel der dachte mit seiner Ware war er unbesiegbar. Da war es wohl ein Punkt wieso er die Rosen respektierte, jedenfalls zum Teil aber das sie ihre Nahrung selbst züchteten und Anpflanzten war ein sehr großer Vorteil und das musste was heißen wenn AJ jemanden wegen so etwas respektierte immerhin kam es selten vor das jemand dies verdiente.
„Also anlegen würde ich mich nicht mit ihnen nur als Warnung, du hast ja die Waffen gesehen.“ Er zuckte leicht die Schultern und seufzte leise.

Bei den weiteren Worten von den Jungen mit Namen Kay musste er kühl grinsen. „Ich werde es mir merken mal sehen vielleicht habe ich mal Zeit und will euren Tribe mal näher anschauen.“ Man wusste ja nie wo man etwas Spaß bekommen könnte und der Tribe klang nun mal Interessant auf seiner eigenen verrückten Art und Weise.Aber wichtiger war doch das er jemanden mehr kannte mit den man evtl. Saufen gehen könnte. Leider fehlten ja die Alten Freunde/Bekannte von den Nomen und viele glaubte er Tot.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viktualienmarkt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten