Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

InGame

Monat:


Anfang Mai


Tag:


Tag 25


Tageszeit:


Abends
ab 18.01.14 -> Nachts


Wetter:


sonnig


Heute ist ein überdurchschnittlich sonniger Tag. Es bleibt trocken und es weht ein leichter Wind. Insgesamt stimmt das Wetter schon vorfreudig auf den Sommer ein.

Die Temperaturen liegen bei 15°C - 20°C


Geburtstage:


Nishi 04.05.



Neueste Themen
» Fragen?
Fr 16 Okt - 7:03 von Streuner

» ~Achtung! Neuste Meldungen!~
Mi 2 Sep - 7:17 von Streuner

» Kündigung der Partnerschaft
Fr 16 Mai - 6:57 von Streuner

» Raindrops || Wir freuen uns auf aktive, freundliche Mitglieder
Mi 23 Apr - 22:31 von Streuner

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 4:12 von Streuner

» ByeBye
Sa 5 Apr - 9:34 von Lena

» Human Soul School
Fr 4 Apr - 2:08 von Streuner

» [Änderung]Heaven Meadows Stable
Do 6 März - 4:47 von Streuner

» THE TRIBE - Partnerschaftauflösung
So 2 März - 21:46 von Streuner

Das Team
           
Die aktivsten Beitragsschreiber
Amelie
 
Lares
 
Franziska
 
Nyela
 
Larissa
 
Melinda
 
Isabella
 
Admin
 
Streuner
 
Markus
 

Speechbox

Shoutbox
Toplisten
hier abstimmen    Rollenspiel Topliste  

Grünwalder Stadion

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Grünwalder Stadion

Beitrag  Eric am Fr 8 März - 14:17

Eric hörte ihr zu und nickte verstehend. "Und lebst du hier, oder hälst du dich hier nur ab und zu auf?.." fragte er sie und sah sie an. Der ehemalige Rebelle verstand nicht ganz, wie sich ein Mädchen hier ganz allein aufhalten konnte, das dann bei einem Angriff von Feinden schuzlos ausgeliefert war. "Hast du keine Angst so ganz allein hier zu sein?...Weißt du nicht jeder ist so nett wie ich..Diese Stadt wird von den Toxics beherrscht und die wären sicher scharf darauf, ein so hübsches Mädchen wie du es bist in ihre Finger zu bekommen...Glaub mir ich kenne diesen Tribe der von einer Verrückten angeführt wird zu gut..." sagte er. Der junge Mann wusste genau wo von er sprach, denn schon einmal war er den Toxics gegenüber gestanden und hatte mit ihnen gekämpft.
"Seit gestern Mittag ist meine Verlobte spurlos wie vom Erdboden verschluckt und ich habe überall nach ihr gesucht.." meinte er tief seufzend. "Hast du Hunger Shana?...Ich kann dir gerne etwas geben, denn ich habe meine Lebensmittelvorräte in der Satteltasche meines Pferdes.."

_________________

avatar
Eric

weitere Charas : Melinda, Kristin, Maybe, Nathan
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 06.06.12

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grünwalder Stadion

Beitrag  Gast am Sa 9 März - 3:35

Da war wieder diese Warnung es war gefährlich alleine unterwegs zu sein. Das wusste Shana aber was sollte sie machen? Sie hatte ja niemanden mehr mit dem sie hätte unterwegs ein können. Einem Tribe wollte sie nicht beitreten da sie keine Ahnung von den ganze Tribes hier hatte und sie wollte kein Mitglied von etwas sein das andere vielleicht unterdrückte. mit etwas Pech sogar die eigenen Mitglieder und somit vielleicht sie selbst.
Sie hatte dann ja niemanden der ihr da wieder heraus half. Gut, jetzt war Robert wieder da aber hätte er sie gefunden wenn sie in irgendeinem Tribe wäre und dort vielleicht als Sklavin fest saß? Wohl kaum.
Diese Meinung bestätigte sich als Eric von den Toxics erzählte, das ihre Anführerin verrückt war."Ich bin alleine unterwegs, irgendwie habe ich alle die ich mal kannte aus den Augen verloren. Sind die Toxics wirklich so schlimm? Ich habe mich länger Zeit am Stadtrand aufgehalten und nicht viel mit bekommen was hier so passiert ist." erklärte das Mädchen dann. Als sie sagte das sie niemanden mehr kannte klang es etwas traurig, sie fing sich aber gleich wieder.
Über das Kompliment freute sie sich natürlich und lächelte auch kurz. "Hunger habe ich keinen, danke. Du hast ein Pferd? So kommst du sicher schnell voran und findest Eve sicher bald wieder."mit diesen Worten versuchte sie ihn etwas aufzumuntern, wissend das es vermutlich nicht viel half.
Seine Vorräte wollte sie nicht mit beanspruchen, sie hatte zwar nur noch eine Dose in der Tasche aber in dem haus ihrer Eltern hatte sie selbst noch einen Vorrat. Vorausgesetzt niemand hatte ihn gefunden aber da war sie sicher das es nicht so war. Schon lange interessierte sich niemand mehr für die Häuser am Stadtrand und sie war der Meinung es gut versteckt zu haben.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Grünwalder Stadion

Beitrag  Eric am So 10 März - 1:51

Eric sah sie an und nickte bestätigend auf ihre Frage bezüglich der Toxics. "Ja das sind sie Shana und besonders ihre Anführerin Amelie auch Lie genannt.,,Glaub mir mit denen würde nicht mal ich mich alleine anlegen wollen..Solltest du einmal auf sie treffen, dann bleibt dir nur noch die Möglichkeit als ganz schnell wegzurennen..Denn wenn du es nicht schaffst, endest du als eine ihrer zahlreichen Sklavinnen und bist dann den lüsternden Blicken der Männer hilflos ausgeliefert..." erklärte er ihr. "Ich will dich zwar nicht beunruhigen, aber du solltest lieber nich alleine durch die Gegend laufen um nicht doch noch in die Fänge der Toxics zu geraten und dein Dasein als eine Sklavin fristen zu müssen..." fügte er noch hinzu.
"Ok war ja nur ein Angebot..Ich hätte dir wirklich gerne etwas von meinen Vorräten abgegeben. Falls du es dir noch anders überlegst brauchst du es mir nur zu sagen.." sagte er und lächelte. "Ja ich habe ein Pferd, genauer gesagt einen Araberhengst der auf den Namen Thunder hört und sehr temperamentvoll ist..." antwortete er stolz. "Nur ich kann auf ihm reiten alle anderen die es versucht haben wirft er gnadenlos ab. Meine Eltern hatten ihn mir geschenkt, als ich aus dem Schweizer Internat wiederkam. Seit dieser Zeit ist er stets an meiner Seite und wir haben schon manche Höhen und Tiefen miteinander durchlebt.." erzählte er mit trauriger Stimme.
Der junge Mann erinnerte sich an die Zeit wo er mit seiner Gang in den Wäldern gelebt hatte und sie einige Sklaven aus den Fängen von Sklavenhändlern befreit hatten.An die erste Begegnung mit den Nomen und den Toxics. Eve die er kennengelernt hatte und dann seine Verlobte wurde und an den Tod seiner zahlreichen Freunde die bei einem Kampf ums Leben kamen.
"Wenn ich nur wüsste wo ich noch nach ihr suchen soll.." sagte er seufzend und zog dann Eves Foto aus der Tasche. "Ist dir diese junge Frau vielleicht schon einmal begegnet?.." fragte er sie und leuchte mit der Taschenlampe auf das Foto, so dass es Shana besser erkennen konnte.

_________________

avatar
Eric

weitere Charas : Melinda, Kristin, Maybe, Nathan
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 06.06.12

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grünwalder Stadion

Beitrag  Gast am So 10 März - 9:35

Shana hörte aufmerksam zu als Eric auf ihre frage antwortet. Das hörte sich wirklich alles andere als schön an. Eine Sklavin wollte das Mädchen nicht sein, wer wollte das schon? Auch das mit den Blicken der Männern klang alles andere als das man es mit diesem Tribe auf irgendeine Weise zu tun kriegen wollte. Wie konnte man nur so sein? Shana konnte sich nicht einmal vorstellen bei so einem Tribe zu sein und anderen gesagt anzutun. Sie wurde aber auch bestätigt das es besser war keinem beizutreten denn wer wusste schon ob manche der Sklavin nicht vorher Tribemitglieder waren?
Sie hatte bis jetzt wirklich verdammt viel Glück gehabt nicht auf die Toxics getroffen zu sein. “ich bin auch nicht unbedingt gerne alleine unterwegs aber es hat sich bis jetzt einfach keine Möglichkeit ergeben es zu ändern. Zu einem tribe will ich nicht““sagte sie dann etwas verlegen. Sie hatte es schon versucht freundschaften zu knüpfen aber alle waren in irgendwelchen Tribe sie schämte sich schon ein wenig das sie scheinbar als einzige keinem beitreten wollte.
Als Eric von seinem Pferd erzählte konnte man sehen das er es liebte und s olz darauf war es zu besitzen. Es klang als ob Thunder sein bester Freund war. Ein wenig beneidete ihn das Mädchen darum aber sie war es ihm nicht neidig. Das wäre nicht ihre Art gewesen, sie freute sich eher mit ihm darüber.
“Wow, das klingt als ob ihr einfach zusammengehört, du und Thunder.“sagtes ie darauf. Erst wollte sie Seelenfreunde sagen aber das klang dann vielleicht doch etwas zu kitschig. Sie sah sich das Bild genau an, Shana fand sie war sehr hübsch, auch wenn sie gleich wusste das sie das Mädchen vorher nie gesehen hatte. [b“Nein, tut mir Leid ich habe sie noch nie gesehen. Ich wünschte eich könnte dir was anderes sagen.“[/b] man härte in ihrer Stimme das sie wirklich gerne gesagt hätte das Mädchen schon mal gesehen zu haben aber so war es eben nicht. Die rothaarige hatte auch keine Ahnung wo er suchen sollte, sie war sicher das er schon ganz München abgesucht hatte. “Du hast bestimmt schon ganz München und Umgebung abgesucht oder?“fragte sie aber sicherheitshalber nochmal nach. Vielleicht war Eve ja außerhalb der Stadt, sie aber dann zu finden wäre noch schwieriger. Shana hoffte das ihr nicht das passiert war wovor Eric und auch Lukas sie gewarnt hatten wenn sie alleine unterwegs war.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Grünwalder Stadion

Beitrag  Eric am Di 12 März - 2:25

.Eric sah sie an und hörte ihr aufmerksam zu. "Gibt es einen Grund warum du dich einem Tribe nicht anschließen willst Shana?Ist es vielleicht weil du deine Unabhängikeit nicht verlieren willst? Deine Freiheit?..." fragte er sie.
"Weißt du so habe ich auch mal gedacht. Ich habe meine Freiheit und Unabhängigkeit geliebt und war ein Rebelle der in den Starnberger Wäldern lebte. Zwar mit meinen Freunden der ehemaligen Highsociety Münchens, aber trotzdem war ich frei und konnte tun und lassen was auch immer ich wollte. Doch das änderte sich schlagartig, nachdem unser Zeltlager eines Nachts von Sklavenjägern angegriffen wurde, einige meiner Freunde ihr Leben verloren und andere als Sklaven endeten.Der Rest der es geschafft hatte floh in die Wälder und ließ sich dann dort nieder. Dann wurde ich zu ihrem Anführer und wir haben gnadenlos zurückgeschlagen wenn es die Gelegenheit dazu gab. Viele Sklaven der Nomen und Sklavenhändler haben wir befreit und ihnen die Freiheit geschenkt. Es gab welche die bei uns geblieben sind und andere kehrten nach München zurück..." Er unterbrach kurz und kämpfte mit den Tränen die in seinen Augen glitzerten.
"Ich war trotzdem glücklich und hatte ein Mädchen an meiner Seite dass ich liebte, aber wie es sich später herausstellte dass sie mich nicht liebte. Öfters haben wir gestritten über Kleinigkeiten und andere Dinge. Und dann ist sie eines Nachts nach einem heftigen Streit abgehauen und das einzige was ich fand war ein Brief wo stand dass sie auf der Suche nach Markus war den sie immer geliebt hatte. Kurze Zeit später erfuhr ich dass Markus nicht mehr Markus war, sondern sich jetzt Jered nannte und der Anführer der Nomen war Ein Massenmörder der Menschen getötet hat oder sie zu seinen Sklaven gemacht hatte. Ich bin sofort aufgebrochen und habe nach ihr gesucht, denn ich wollte sie nicht ihrem Schicksal überlassen. Auf dem Weg durch die Wälder traf ich Eve, in die ich mich verliebt habe und wir haben so manche Höhen und Tiefen miteinander durchlebt. Mittlerweile erhielt ich eine Nachricht der Legion, da wir auch einige ihrer Sklaven befreit hatten, dass sie Melinda meine frühere Freundin in ihrer Gewalt hätten und ich mich ihnen ausliefern müsste um ihr Leben zu retten was ich dann auch tat. Caesar ihr Anführer hielt aber sein Wort nicht und hielt uns beide gefangen. Er wollte an uns ein Exempel statuieren und wir wurden durch ihn zum Tode verurteilt. Am Tag der Vollstreckung wurde die Legion bei einer Nacht und Nebelaktion von Widerstandskämpfern überrascht und lieferten sich einen heftigen Kampf, bei dem ich schwer verletzt wurde. Ich wurde bewusstlos und wachte dann wieder in einem Bett der Münchner Löwen auf, wo mich Eve, die ja sich in der Stadt sehr gut auskannte hingebracht hatte. Ja und seit dieser Zeit lebe ich bei den Münchner Löwen und habe erst jetzt begriffen wie wichtig ein Tribe ist..." schloss er seine Erzählung.
"Shana ich mache dir einen Vorschlag. Komm mit mir zu den Löwen und bleibe ein paar Tage bei uns, dann kannst du immer noch entscheiden ob du für immer bleiben willst oder lieber wieder gehen.Franziska unsere Anführerin ist sehr nett und auch die anderen die dort leben.." schlug er vor.
"Ja das stimmt Thunder und ich gehören zusammen und du kannst ihn sehr gerne mal kennenlernen wenn du möchtest..Und sogar auf ihm reiten wenn du magst..Wenn ich dabei bin passiert dir nichts.."
"Schon OK Shana dann werde ich einfach weiter nach ihr suchen bis ich sie gefunden habe.." meinte er tief seufzend und wischte sich verstohlen die Tränen aus dem Gesicht.
"Ja ich habe München schon durchkämmt aber keine Spur von ihr gefunden.." meinte er erneut seufzend. "Möchtest du vielleicht auch einen Schokoriegel?..Ich habe noch welche in meiner Winterjacke.." fragte er sie.

_________________

_________________

avatar
Eric

weitere Charas : Melinda, Kristin, Maybe, Nathan
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 06.06.12

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grünwalder Stadion

Beitrag  Gast am Di 12 März - 8:28

Als Eric dann fragte warum Shana denn in keinem Tribe sein wollte wusste sie nicht wie es am besten erklären sollte. Bevor sie aber dazu kam beantwortet er seine Frage quasi selber und hatte auch gar nicht so Unrecht mit dem was er vermutete. Es war aber nicht nur die Unabhängigkeit um die sie fürchtete. Auch das der Tribe ihr das wenige was sie noch hatte wegnahm. Den wenn sie einem beitreten würde musste sie bestimmt irgendeinen teil beitragen wie zum Beispiel den Vorrat an Lebensmittel den sie hatte. Sie konnte einzelnen Menschen leichter vertrauen als einer ganzen Gruppe die sich untereinander schon konnten.
Sie wartete aber mit der Antwort da Eric anfing ihr etwas zu erzählen. Shana Augen wurden groß, der Junge hatte in diesem Jahr schon so vieles mitgemacht und verloren und erlebt das es sie wunderte wie er immer noch so nett Fremden sein konnte und nicht verzweifelt war.
Sie selbst hatte nicht gar nichts durchgemacht, bis vor kurzem hatte sie sich ja versteckt gehalten was scheinbar keine dumme Idee war.
Eric erzählte auch von Sklavenhändlern was das Mädchen erschreckte. Das es so schlimm war hätte sie nicht gedacht und von schlimmen Tribes die Shana wie üblich nicht kannte und wie er seine Eve kennen gelernt hatte. Am liebste hätte sie ihn in den Arm genommen und getröstet. “Ich helfe dir beim suchen. Zu zweit sehen wir vielleicht mehr.“sagte sie dann als erstes. Sie hoffte wirklich das sie Eve finden würden und es ihr gut ging. Wenn Eric so nett war sie es bestimmt auch. “Das reiten lassen wir lieber, ich bin bisher noch nie auf einem Pferd gesessen aber ..danke das ich es dürfte.“sagte sie dann mit einem lächeln im Gesicht. Shana mochte Pferde aber sie war noch nie dazu gekommen zu reiten. Sie hatte keine Angst vor Pferden selbst aber doch ein klein wenig davor auf ihrem Rücken zu sitzen. Über das nächste Angebot musste sie nachdenken. Sie sollte mitkommen zu den Löwen und sich das Tribeleben einfach mal ansehen und wenn es ihr nicht gefiel konnte sie wieder gehen. Wieder ein Tribe denn sie nicht kannte aber wenn Eric dort dazu gehörte war es kaum möglich das sie böse waren außer er log verdammt gut aber da war Shana sicher das es nicht so war. Als er ihr dann auch noch einen Schokoriegel anbot musste sie lächeln. Nein, Eric würde nicht bei den Löwen sein wenn auch nur einer davon böse Absichten hätte. “Zu einem Schokoriegel sage ich nicht nein. Ichd achte nicht das ich je wieder sowas bekommen würde“antwortet sie dann, men merkte ihr an das sie sich darüber wirklich freute und bei diesen Worten entschloss sie sich mit zu den Löwen zu kommen. “ Ich habe nicht nur Angst wegen meiner Freiheit auch das der Tribe es dann doch nicht so gut mit mir meint und wegen dem Gruppenzwang der sein könnte. Es gibt so viele Dinge vor den ich im Tribe Angst habe wenn ich in einem Tribe bin.“erklärte sie erst bevor sie fortfuhr machte sie eine kurze pause.
Weißt du was, wir suchen erst Eve dann zeigst du mir die Löwen wenn du mir ganz sicher versprichst ich kann wieder gehen wenn es...wenn es mir wirklich nicht gefällt in einem Tribe zu sein.“sagte sie dann. Ein wenig schämen tat sie sich schon und auch war es ihr unangenehm das sie auch noch ein Versprechen wollte das sie auch wirklich gehen konnte wenn sie das wollte, aber die Angst war eben doch da.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Grünwalder Stadion

Beitrag  Eric am Fr 22 März - 5:00

"Das ist sehr lieb von dir Shana..Danke.." sagte er und schenkte ihr ein Lächeln als sie ihm seine Hilfe anbot. Eric freute sich über Shanas Hilfe, denn es kam äußerst selten vor dass ihm spontan jemand seine Hilfe anbot ohne ihn kaum zu kennen.
Der junge Mann grinste als sie sein Angebot ablehnte auf Thunders Rücken zu reiten als zu laufen. "Du hättest aber wirklich keine Angst davor haben zu brauchen, denn ganz allein hätte ich dich sowieso nie auf Thunder reiten lassen..Also wäre dir in meiner Obhut sicher nichts passiert.." Natürlich hätte sie der junge Mann auf dem Rücken seines Pferdes nie alleine reiten lassen sondern sich hinter sie gesetzt und festgehalten. Thunder konnte sehr temperamentvoll reagieren, wenn jemand Fremder auf ihm saß und er nur am Zügel gehalten wurde. Und das wollte er lieber Shana nicht antun dass er womöglich mit ihr durchging.
Lächelnd reichte er ihr den Schokoriegel. "Hier bitte..." Er wickelte seinen Riegel aus,biss ein Stückchen davon ab und begann ihn genüsslich zu kauen. "Ich liebe diese Schokoriegel..Leider gibt es nicht mehr viele davon.." meinte er seufzend. "Aber ich habe noch einen Vorrat in Eve und meinem Zimmer versteckt, denn die isst ihn auch sehr gerne.." erklärte er und schlagartig wich das Lächeln aus seinem Gesicht und machte der Traurigkeit platz.
"Ich kann dich sehr gut verstehen Shana..Davor hatte ich immer Angst. Vor allem wenn es lauter Fremde waren die ich nicht einschätzen konnte..Aber bei den Löwen war das ganz anders..Sie haben mich gleich freundlich aufgenommen und ich fühle mich sehr wohl dort..."
"Gut...Einverstanden.. machen wir es so und wenn es dir nicht gefällt dann kannst du jederzeit wieder gehen das verspreche ich dir..." versprach er und gab ihr darauf die Hand. Er aß seinen Riegel auf und sah sie dann an. "Lass uns bei der Suche nach Eve mit dem Maximilianeum anfangen..Ich habe da so eine Vermutung und ich muss dieser Sache auf den Grund gehen.." schlug er vor. "Wir holen schnell Thunder und dann gehts los.."

tbc: Straßen

_________________

avatar
Eric

weitere Charas : Melinda, Kristin, Maybe, Nathan
Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 06.06.12

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Grünwalder Stadion

Beitrag  Gast am So 24 März - 7:48

Shana hatte schon befürchtet Eric würde lieber alleine weiter nach Eve suchen wollen was sie zum Teil auch verstanden hätte und sie wäre zu aufdringlich aber so war es zum Glück nicht. Er schien sich sogar zu freuen das er nicht mehr alleine suchen musste. “ Vielleicht ein anderes mal. Wenn ich deinen Thunder schon ein wenig kenne.“sagte sie dann und wurde ein klein wenig rot dabei. Es war dem Mädchen lieber wenn sie das Pferd schon ein wenig kennen würde, es vielleicht mal gestreichelt hatte oder so. Was bestimmt ein wenig dumm klang aber Shana hatte eben Respekt vor diesen Tieren. Angst hatte sie eigentlich vor allem was sie nicht kannte, es hielt sie aber nicht immer davon ab es trotzdem zu versuchen aber eben schön langsam.
Als Eric ihr dann wirklich einen Schokoriegel hin hielt griff sie zögerlich danach. Wollte er ihr wirklich einfach so etwas schenken? Kurz betrachtete sie den Riegel Es war einer von denen die sie früher geliebt hatte, bevor sie ihn auswickelte und hinein biss. “Wow, ich wusste gar nicht mehr wie gut die Dinger waren. Danke“sagte sie dann fast schon mit zu viel Begeisterung.
Sie versuchte den Riegel nicht hinunterzuschlingen während sie Eric zuhörte. Er schien wirklich zu verstehen warum sie bis jetzt in keinen Tribe wollte. Sie war aber auch nicht gerne alleine nur die Angst war bis jetzt zu groß gewesen vor allem da sie niemanden kannte der in einem Tribe war. Von den Löwen hatte Shana nioch nichts gehört aber das hatte sie ja von keinem der Tribes. Außer das was Avery ihr über die Devas erzählt hatte und Warnungen vor den Toxics und Nomen.
Ok, abgemacht. Ich..werde mir die Löwen ansehen und dann entscheiden wir, ich weiter. stimmte sie dann dem Vorschlag endgültig zu. In der Zwischenzeit war es auch heller geworden was Shana nur Recht war. So kam na doch schneller voran da man ja sonst komplett auch Mond und Sternenlicht angewiesen war was nicht immer viel war.
Also hieß es als nächstes zum Maximillaneum. Dort war das Mädchen noch nie gewesen. Sie fragte auch nicht woher diese Vermutung kam sonder nickte einfach und schob ihre Tasche mehr über die Schulter bevor sie das Stadion verließen. Ein wenig gespannt war sie schon auf das pferd von Eric auch wenn sie Respekt vor Pferden hatte mochte sie diese Tier. “Welches Stadion war das hier gerade?“fragte sie auf dem Weg nach draußen noch nach. Ein wenig interessieren tat es sie schon wo sie gerade eigentlich war.


Tbc Straßen
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Grünwalder Stadion

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten