Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

InGame

Monat:


Anfang Mai


Tag:


Tag 25


Tageszeit:


Abends
ab 18.01.14 -> Nachts


Wetter:


sonnig


Heute ist ein überdurchschnittlich sonniger Tag. Es bleibt trocken und es weht ein leichter Wind. Insgesamt stimmt das Wetter schon vorfreudig auf den Sommer ein.

Die Temperaturen liegen bei 15°C - 20°C


Geburtstage:


Nishi 04.05.



Neueste Themen
» Fragen?
Fr 16 Okt - 7:03 von Streuner

» ~Achtung! Neuste Meldungen!~
Mi 2 Sep - 7:17 von Streuner

» Kündigung der Partnerschaft
Fr 16 Mai - 6:57 von Streuner

» Raindrops || Wir freuen uns auf aktive, freundliche Mitglieder
Mi 23 Apr - 22:31 von Streuner

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 4:12 von Streuner

» ByeBye
Sa 5 Apr - 9:34 von Lena

» Human Soul School
Fr 4 Apr - 2:08 von Streuner

» [Änderung]Heaven Meadows Stable
Do 6 März - 4:47 von Streuner

» THE TRIBE - Partnerschaftauflösung
So 2 März - 21:46 von Streuner

Das Team
           
Die aktivsten Beitragsschreiber
Amelie
 
Lares
 
Franziska
 
Nyela
 
Larissa
 
Melinda
 
Isabella
 
Admin
 
Streuner
 
Markus
 

Speechbox

Shoutbox
Toplisten
hier abstimmen    Rollenspiel Topliste  

Blackout

 :: Partner :: PARTNER :: Real Life

Nach unten

Blackout

Beitrag  Streuner am Sa 24 Aug - 5:40

Hallo Leute,

uns ist bei der letzten Partnerschaftsanfrage ein riesen Fehler unterlaufen ...
Die Links im Banner haben zu einem falschen Forum geführt.

Hier also nochmal:

Liebe Grüße

Das Team von
Blackout







Das ein Großteil der Menschheit seinen Heimatplaneten und dessen Bewohner nicht ehrt sondern gar egoistisch und leichtsinnig handelt, ist allgegenwärtig bekannt. Statt das zu schützen was einem gegeben wurde, erhöht man die Anzahl von Fabriken, verpestet die Atmosphäre durch Abgase und Chemikalien, vergiftet die Gewässer, rodet die Wälder, und bringt Natur sowie den Tieren keinerlei Achtung entgegen.
Im Streben nach Wohlstand, Macht und Luxus vergisst der Mensch jedoch eins: auch er ist nur Gast in dieser Welt. Eins entstanden durch halt jene Lebewesen, welchen er heutzutage keinerlei Respekt entgegen bringt.
Schlimm genug, dass die Menschheit sich selber durch unnötige Gesetze, elektrische Manipulation und die Wahl gewisser politischer Vertreter versklavt. Muss man denn auch noch das zerstören, was einem am leben erhält?
Doch was, wenn die Natur sich eines Tages rächt? Was, wenn ein unfassbar starker Sonnensturm die Erde erreicht, und dessen geomagnetische Ströme Transformatoren regelrecht explodieren lassen? Wenn diese unsichtbaren Stürme das Land im Dunkeln legen?


Was, wenn es zu einem weltweiten Blackout kommt?


Wir schreiben das Jahr 2014. Schauplatz diverse Ortschaften rund um die Weltmetropole New York.
Schon längst wird klar, alleine das Wort Datenschutz erinnert eher an ein Lügenmärchen. Durch GPS, elektronischen Chips in Kreditkarten sowie Ausweisen, und überwachten sozialen Netzwerken, besitzt man kaum noch Privatsphäre. Einfacher gesagt, man ist Sklave der Regierung. Wahre Freiheit existiert nicht mehr.
Und doch nimmt das Leben seinen gewohnten Lauf. Nur eine Minderheit der Bevölkerung ist sich wirklich bewusst was dort vor sich geht. Ist bereit sich das Offensichtliche einzugestehen. Und noch weniger besitzen den Mut ihre Bedenken zu bekunden und auf der Straßen zu gehen.
Wie verängstige Kinder mit Scheuklappen akzeptieren sie ihr Schicksal. Widmen sich dem Alltag und versuchen das Beste daraus zu machen. Immerhin führen sie ein doch recht angenehmes Leben. Genießen das moderne Zeitalter mit all seinem Luxus, und leiden keinen Hunger.
Doch dann soll alles anders kommen …...

Eines Tages wird die Menschheit von einer furchtbaren Katastrophe heim gesucht. Innerhalb weniger Sekunden versagt das komplette Stromnetzwerk.


Kannst du dir vorstellen welch Auswirkung solch ein Blackout mit sich bringt?


Augenblicklich fallen sämtliche Ampeln aus, was zu einem Chaos auf den Straßen führt. Krankenhäuser laufen nur noch auf unbestimmte Zeit über Notstromaggregate. Frische Nahrung kann nicht mehr gekühlt werden. Kläranlagen liegen still, so das Wasserleitungen wie auch Toilettenspülungen nicht mehr lange funktionieren. Fahrstühle bleiben stecken, aber auch Telefone, Handy und Satelliten versagen.

Und als wäre das nicht schon genug, zieht keine 24 Stunden nach Verlust der Elektrizität ein mitleidsloser Sturm auf. Ein schreckliches Unwetter fegt über das Land und verschlimmert die eh schon katastrophale Lage.


Glaub mir, du willst gar nicht wissen was da auf dich zu kommt …


Und je mehr Tage vergehen, desto schlimmer wird die Lage. Es herrscht Hunger und Durst. Verseuchte Abwässer und Tonnen von Müll sorgen für den Ausbruch von Krankheiten. Tiere und Menschen sterben. Panik breitet sich aus.
Nicht zuletzt, da sich Gruppen bilden, welche egoistisch und regelrecht kaltherzig handeln. Häuser und Läden plündern, ohne dabei vor Gewalt zurück zu schrecken.

Bist du vorbereitet? Weißt du was zu tun ist? Wirst du überleben und dich wohl möglich einer Gemeinschaft anschließen?
Denn nur gemeinsam ist man stark. Und wer weiß, vielleicht gelingt es euch eines Tages von vorne anzufangen. Die Warnung zu verstehen, und ein friedliches Leben zu führen …..



Zu Beginn unseres Plays wird anfangs ein normales Leben herrschen, in dem jeder sich seinem Alltag widmen kann. Erst nachdem einige Mitglieder vertreten sind und diese sich mehr oder weniger im Inplay befinden, werden wird die Sonnenstürme los lassen. Wohlgemerkt ohne euch über dessen Eintreffen zu informieren. Nur so gelingt es die Spannung aufrecht zu erhalten und einen realistischen Schockzustand herbei zu rufen.
Auch im Laufe des weiteren Plays werden wir immer mal wieder in das Geschehen eingreifen. Sei es bei Einsatz des Unwetters oder sonstige Situationen, welche die Bevölkerung im allgemeinen betrifft.
Desweiteren wird es ein für die Mitglieder zugängliches Tagebuch geben. Hier wird regelmäßig über die aktuelle Lage berichtet um sicher zu stellen, dass sich alle Bewohner größtenteils auf dem selben Stand befinden und gegenwärtige Situationen ins Play mit einbinden.

Spielbar ist jeder menschliche Charakter, dessen Story realistisch nachvollziehbar ist.









Genre:
Real Life
(Katastrophen/Endzeit Game)

Altersbeschränkung:
NC 17

Schreibform:
Romanstil, 3. Person

Wir bieten:
ein freundliches, hilfsbereites Miteinander, sowie spannende Storys und unvorhersehbare Ereignisse









Bord
Regelwerk
Bewerbung
Avaliste
Partnerbereich

Code:
[table style="-moz-border-radius:15px; background-color: #000000; -webkit-border-radius: 15px; padding: 3px; -webkit-border-radius: 15px; -moz-box-shadow: 0px 0px 10px #000000; -webkit-box-shadow: 0px 0px 10px #000000; ; font-size:90%; padding:15px" align="center" border="0" width="400"][tr][td]
[center][img]http://illiweb.com/fa/pbucket.gif[/img]
[img]http://illiweb.com/fa/pbucket.gif[/img][/center]

[center][img]http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/werbungvozf5p802c.jpg[/img][/center]
<table width="450"><tr><td align="left" width="380" valign="center">
[justify]
[img]http://illiweb.com/fa/pbucket.gif[/img]
[size=12][i]<div style="width: 340px; height: 400px; padding: 10px; color: #B0C4DE; overflow: auto">Das ein Großteil der Menschheit seinen Heimatplaneten und dessen Bewohner nicht ehrt sondern gar egoistisch und leichtsinnig handelt, ist allgegenwärtig bekannt. Statt das zu schützen was einem gegeben wurde, erhöht man die Anzahl von Fabriken, verpestet die Atmosphäre durch Abgase und Chemikalien, vergiftet die Gewässer, rodet die Wälder, und bringt Natur sowie den Tieren keinerlei Achtung entgegen.
Im Streben nach Wohlstand, Macht und Luxus vergisst der Mensch jedoch eins: auch er ist nur Gast in dieser Welt. Eins entstanden durch halt jene Lebewesen, welchen er heutzutage keinerlei Respekt entgegen bringt.
Schlimm genug, dass die Menschheit sich selber durch unnötige Gesetze, elektrische Manipulation und die Wahl gewisser politischer Vertreter versklavt. Muss man denn auch noch das zerstören, was einem am leben erhält?
Doch was, wenn die Natur sich eines Tages rächt? Was, wenn ein unfassbar starker Sonnensturm die Erde erreicht, und dessen geomagnetische Ströme Transformatoren regelrecht explodieren lassen? Wenn diese unsichtbaren Stürme das Land im Dunkeln legen?

[/i]
[center][b]Was, wenn es zu einem weltweiten Blackout kommt?[/b][/center]
[i]

Wir schreiben das Jahr 2014. Schauplatz diverse Ortschaften rund um die Weltmetropole New York.
Schon längst wird klar, alleine das Wort Datenschutz erinnert eher an ein Lügenmärchen. Durch GPS, elektronischen Chips in Kreditkarten sowie Ausweisen, und überwachten sozialen Netzwerken, besitzt man kaum noch Privatsphäre. Einfacher gesagt, man ist Sklave der Regierung. Wahre Freiheit existiert nicht mehr.
Und doch nimmt das Leben seinen gewohnten Lauf. Nur eine Minderheit der Bevölkerung ist sich wirklich bewusst was dort vor sich geht. Ist bereit sich das Offensichtliche einzugestehen. Und noch weniger besitzen den Mut ihre Bedenken zu bekunden und auf der Straßen zu gehen.
Wie verängstige Kinder mit Scheuklappen akzeptieren sie ihr Schicksal. Widmen sich dem Alltag und versuchen das Beste daraus zu machen. Immerhin führen sie ein doch recht angenehmes Leben. Genießen das moderne Zeitalter mit all seinem Luxus, und leiden keinen Hunger.
Doch dann soll alles anders kommen …...

Eines Tages wird die Menschheit von einer furchtbaren Katastrophe heim gesucht. Innerhalb weniger Sekunden versagt das komplette Stromnetzwerk.

[/i]
[center][b]Kannst du dir vorstellen welch Auswirkung solch ein Blackout mit sich bringt?[/b][/center]
[i]

Augenblicklich fallen sämtliche Ampeln aus, was zu einem Chaos auf den Straßen führt. Krankenhäuser laufen nur noch auf unbestimmte Zeit über Notstromaggregate. Frische Nahrung kann nicht mehr gekühlt werden. Kläranlagen liegen still, so das Wasserleitungen wie auch Toilettenspülungen nicht mehr lange funktionieren. Fahrstühle bleiben stecken, aber auch Telefone, Handy und Satelliten versagen.

Und als wäre das nicht schon genug, zieht keine 24 Stunden nach Verlust der Elektrizität ein mitleidsloser Sturm auf. Ein schreckliches Unwetter fegt über das Land und verschlimmert die eh schon katastrophale Lage.

[/i]
[center][b]Glaub mir, du willst gar nicht wissen was da auf dich zu kommt …[/b][/center]
[i]

Und je mehr Tage vergehen, desto schlimmer wird die Lage. Es herrscht Hunger und Durst. Verseuchte Abwässer und Tonnen von Müll sorgen für den Ausbruch von Krankheiten. Tiere und Menschen sterben. Panik breitet sich aus.
Nicht zuletzt, da sich Gruppen bilden, welche egoistisch und regelrecht kaltherzig handeln. Häuser und Läden plündern, ohne dabei vor Gewalt zurück zu schrecken.

[b]Bist du vorbereitet? Weißt du was zu tun ist? Wirst du überleben und dich wohl möglich einer Gemeinschaft anschließen?
Denn nur gemeinsam ist man stark. Und wer weiß, vielleicht gelingt es euch eines Tages von vorne anzufangen. Die Warnung zu verstehen, und ein friedliches Leben zu führen …..[/b]</div>[/i]

[img]http://illiweb.com/fa/pbucket.gif[/img]
[i]<div style="width: 340px; height: 200px; padding: 10px; color: #B0C4DE; overflow: auto">Zu Beginn unseres Plays wird anfangs ein normales Leben herrschen, in dem jeder sich seinem Alltag widmen kann. Erst nachdem einige Mitglieder vertreten sind und diese sich mehr oder weniger im Inplay befinden, werden wird die Sonnenstürme los lassen. Wohlgemerkt ohne euch über dessen Eintreffen zu informieren. Nur so gelingt es die Spannung aufrecht zu erhalten und einen realistischen Schockzustand herbei zu rufen.
Auch im Laufe des weiteren Plays werden wir immer mal wieder in das Geschehen eingreifen. Sei es bei Einsatz des Unwetters oder sonstige Situationen, welche die Bevölkerung im allgemeinen betrifft.
Desweiteren wird es ein für die Mitglieder zugängliches Tagebuch geben. Hier wird regelmäßig über die aktuelle Lage berichtet um sicher zu stellen, dass sich alle Bewohner größtenteils auf dem selben Stand befinden und gegenwärtige Situationen ins Play mit einbinden.

Spielbar ist jeder menschliche Charakter, dessen Story realistisch nachvollziehbar ist.</div>[/i][/size]

[/justify]
</td><td align="left" width="20"> </td> <td align="left" width="100" valign="top">
[color=#B0C4DE]




[img]http://illiweb.com/fa/pbucket.gif[/img]
[color=#ffffff]Genre:[/color]
Real Life
(Katastrophen/Endzeit Game)

[color=#ffffff]Altersbeschränkung: [/color]
NC 17

[color=#ffffff]Schreibform:[/color]
Romanstil, 3. Person

[color=#ffffff]Wir bieten:[/color]
ein freundliches, hilfsbereites Miteinander, sowie spannende Storys und unvorhersehbare Ereignisse








[img]http://illiweb.com/fa/pbucket.gif[/img]
[color=#FF0000]►[/color] [url=http://revengeoftheearth.forumieren.com/][color=#FFFFFF]Bord[/color][/url]
[color=#FF0000]►[/color] [url=http://revengeoftheearth.forumieren.com/t5-regelwerk/][color=#FFFFFF]Regelwerk[/color][/url]
[color=#FF0000]►[/color] [url=http://revengeoftheearth.forumieren.com/t2-bewerbung/][color=#FFFFFF]Bewerbung[/color][/url]
[color=#FF0000]►[/color] [url=http://revengeoftheearth.forumieren.com/f41-forum/][color=#FFFFFF]Avaliste[/color][/url]
[color=#FF0000]►[/color] [url=http://revengeoftheearth.forumieren.com/f2-forum/][color=#FFFFFF]Partnerbereich[/color][/url]
</td></tr></table></font>
[/color][/td]
[/tr]
[/table]
avatar
Streuner

weitere Charas : -
Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 25.07.12

Benutzerprofil anzeigen http://thetribemuenchen.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Blackout

Beitrag  Amelie am Sa 16 Nov - 23:51

aktualisiert 17.11.2013

_________________


> was Du nicht weißt   <
Liza wird wie Lisa gesprochen nur mit "Z" geschrieben

Amelie - Das pure Gift!
Miyu 31 Aug: >> Auch Eisprinzessinnen brauchen Freunde! <<

Franziska | 17 | Münchner Löwin
Nyela | 19 | Tribelos
Isabella | 18 | Orden der Rose
Kevin | 20 | Tribelos
avatar
Amelie

weitere Charas : Franziska, Nyela, Isabella und Kevin
Anzahl der Beiträge : 619
Anmeldedatum : 04.06.12
Alter : 30

Charakterbogen
Alter: 18 Jahre
Tribe: Toxics
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen http://thetribemuenchen.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 :: Partner :: PARTNER :: Real Life

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten