Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

InGame

Monat:


Anfang Mai


Tag:


Tag 25


Tageszeit:


Abends
ab 18.01.14 -> Nachts


Wetter:


sonnig


Heute ist ein überdurchschnittlich sonniger Tag. Es bleibt trocken und es weht ein leichter Wind. Insgesamt stimmt das Wetter schon vorfreudig auf den Sommer ein.

Die Temperaturen liegen bei 15°C - 20°C


Geburtstage:


Nishi 04.05.



Neueste Themen
» Fragen?
Fr 16 Okt - 7:03 von Streuner

» ~Achtung! Neuste Meldungen!~
Mi 2 Sep - 7:17 von Streuner

» Kündigung der Partnerschaft
Fr 16 Mai - 6:57 von Streuner

» Raindrops || Wir freuen uns auf aktive, freundliche Mitglieder
Mi 23 Apr - 22:31 von Streuner

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 4:12 von Streuner

» ByeBye
Sa 5 Apr - 9:34 von Lena

» Human Soul School
Fr 4 Apr - 2:08 von Streuner

» [Änderung]Heaven Meadows Stable
Do 6 März - 4:47 von Streuner

» THE TRIBE - Partnerschaftauflösung
So 2 März - 21:46 von Streuner

Das Team
           
Die aktivsten Beitragsschreiber
Amelie
 
Lares
 
Franziska
 
Nyela
 
Larissa
 
Melinda
 
Isabella
 
Admin
 
Streuner
 
Markus
 

Speechbox

Shoutbox
Toplisten
hier abstimmen    Rollenspiel Topliste  

Yuki Kuran

Nach unten

Yuki Kuran

Beitrag  Yuki am So 10 Nov - 0:01



Mein Name ist:
Yuki Kuran

Mein Spitzname ist:
Yuki-Chan

An den Tag habe ich Geburtstag:
30.05.

Mein Alter ist:
14

Ich gehöre zum Tribe:
Noch zu keinem, schlage mich allein durch

Und wohne:
Hab keinen festen Wohnsitz




Das war meine Mutter:
Haruka Kuran, wurde nur 37 Jahre alt

Das war mein Vater:
Juri Kuran, wurde nur 40 Jahre alt

Das sind meine Geschwister:
Kaname Kuran, war beim Ausbruch 20 Jahre alt. Wir haben uns in dem ganzen Aufruhr verloren.

Meine sonnstigen Verwandten:
Irgendwo lebte noch einen Onkel von mir, der ist aber auch am Virus gestorben.




Meine Charaktereigenschaften:
Bevor das Virus ausbrach, war ich ein ruhiges, liebes Mädchen. Meine Eltern und auch mein Bruder haben sich immer liebevoll um mich gekümmert. Ich war nie wirklich draufgängerisch und eigentlich auch etwas schüchtern. Hab mich viel hinter meinem Bruder versteckt. Dann kam der Ausbruch und ich musste lernen, dass ich nun alleine war. Keine Eltern mehr die mich beschützten und kein Bruder der sich um mich kümmerte. Ich musste schnell meine schüchterne Seite ablegen. Jetzt, ein Jahr später, wirke ich immer noch sehr liebevoll, bin es auch noch, aber auch bei mir haben sich Veränderungen bemerkbar gemacht. Ich kann mich durchsetzen wenn ich will. Lasse mir so schnell von keinem was sagen. Ich musste meine Unwissenheit ausmerzen und habe schnell und viel über das Leben lernen müssen.  

So sehe ich aus:
Ich habe lange schwarze Haare und bin mit meinen 1,55m doch noch ziemlich klein. Ich wollte schon immer ein Tattoo haben, aber ich durfte nie. Ich hab auf dem Rücken eine Narbe, die kam von einem Unfall, als ich 10 Jahre alt war. Meine Haut ist ziemlich hell, was bei Japanern nichts ungewöhnliches ist. Wenn ich will, lächle ich meinen gegenüber mit meinen braunen Augen an. Meine Mama hatte mal gesagt, dass ich wunderschöne Augen hätte.

Meine Avatarperson:
Isabella Leong gibt mir mein Gesicht.

Meine Stärken und Schwächen:
+ ich kann gut Kochen, das hat mir meine Mama beigebracht.
+ ich bin ziemlich flink, was mir schon manchmal viel geholfen hat.
+ ich bin gut in Sprachen. Aktuell spreche ich 5 Verschiedene. Japanisch, Englisch, Deutsch, Französisch und Russisch.

- ich weine schnell. Grade in der ersten Zeit nach dem Ausbruch, habe ich viel und lange geweint.
- ich bin total unbegabt, was handwerkliche Sachen betrifft. Also alles was mit bauen und reparieren zu tun hat.
- ich bin viel zu naiv und vertraue zu schnell. Wer kann denn aber auch ahnen, dass alle Menschen böse sind.

Das liebe ich und das hasse ich:
Vor dem Ausbruch, habe ich es geliebt zu hause in unserem Garten zu sitzen und die Natur zu genießen. Meistens war meine Mama mit dabei. Heute genieße ich es, mal einen gemütlichen und einigermaßen sicheren Schlafplatz zu haben. Wie sich das Leben so verändern kann...
Ich hasse Menschen, die anderen Menschen in so einer Lebenssituation auch noch ausbeuten können. Wir müssen dich eigentlich alle an einem Strang ziehen, oder nicht? Am ende sterben wir alle wirklich aus.

Meine Träume und Wünsche für die Zukunft:
Ich möchte meinen Bruder wieder finden. Wir wurden getrennt, als der Virus ausbrach. Ich suche ihn schon das ganze Jahr.




Vor dem Virus:
Ich wurde am 30.05.1998 in Japan, in der nähe von Kyoto geboren. Ich war das zweite Kind meiner Eltern und das erste Mädchen. Meinen Papa hab ich damit schon von Anfang an um den kleinen Finger gewickelt. Ich bin behütet und geliebt aufgewachsen. Mein großer Bruder hat sich immer total lieb um mich gekümmert. Wir sind viel und gerne Gereist. Haben viel von der Welt gesehen. Ich war auch immer gut in der Schule und in Sprachen lernen konnte mir keiner so schnell was vor machen. Ich spreche 5 Sprachen fließend und war dabei noch weitere zu lernen. Ich war gerne in der Schule. Ich hab immer viel mit meinen Freundinnen unternommen. Eigentlich hatte ich ein wirklich tolles Leben. Bis wir 2011 nach München gefahren sind, mein Papa musste ja unbedingt zu der Zeit hier her. Wir wollten eigentlich nur einen schönen Urlaub zusammen verbringen. Und dann kam das Virus...

Nach dem Virus:
Wir haben schon mehrmals im Fernsehen gesehen und auch im Radio gehört, was alles passiert. Immer weniger Erwachsene waren da. Wir haben und da keine Gedanken drüber gemacht. Ich mit meinen frischen 13 Jahren hatte eh andere Sorgen. Bis es auf einmal auch meine Eltern erwischte. Erst hatte wir noch nicht viel bemerkt. Mein Papa war der erste. Er hatte Fieber bekommen und irgendwann wurde es so schlimm, dass wir mit ihm ins Krankenhaus sind. Da ist dann auch Mama zusammen gebrochen. Kaname und ich waren die ganze Zeit bei ihnen. Kaname kümmerte sich sowohl um unsere Eltern, als auch um mich, seine kleine Schwester die mit der ganzen Situation überfordert war. Erst starb Mama. Ich saß gerade neben dem Bett, als sie mich noch einmal anlächelte, mir sagte wie sehr sie mich lieben würde und dann für immer ihren Augen schloss. Ich wollte es im ersten Moment nicht wahr haben, aber hier lag meine Mama, die mich nie wieder in den Arm nehmen würde. Mir nie wieder was erzählen oder trösten würde. Ich schrie nach meinem Bruder, der war nämlich gerade beim Arzt gewesen. Als er kam, schmiss ich mich nur in dessen Arme und weinte. Nur einen Tag später starb auch mein Papa. Nun waren wir allein. Was sollte nur aus uns werden?! Kaname meinte das wir nach Hause müssten, zurück nach Japan. Ich wollte nicht weg von Mama und Papa, aber Kaname ließ mich nicht bei ihnen bleiben. Flüge gab es keine mehr und so wollten wir mit Bahn und Schiff zurück. Wir schafften es zum Bahnhof, aber dort war so viel los. Viele Menschen wollten weg, oder zu verwandten, oder ihre Kinder in Sicherheit bringen. Kaname hielt die ganze Zeit meine Hand. Wir standen am Bahngleis. Es war viel zu eng, denn auch hier drängten sich die Menschen zusammen. Dann kam der Zug und alles stürmte hinein. In dem ganzen Getümmel verlor ich meinen Bruder. Ich hab einfach so seine Hand verloren. Kaname stand im Zug und die Türen schlossen sich. Die Menschen drängelten immer noch und ich wurde einmal über den ganzen Bahnsteig geschoben. Nun war ich wirklich allein. Ich wartete zwei Tage am Bahnhof, dass Kaname zurück kam, aber er kam nicht. Immer mehr Menschen starben an dem Virus, bis nur noch Kinder übrig waren. Ich musste nun lernen allein zu leben. Es war schwer am Anfang. Da ich immer wen an meiner Seite hatte, musste ich nun lernen allein zurecht zu kommen. Ich musste mir irgendwie mein Essen beschaffen, was ich meist durch stehlen bewerkstelligte. Es ist erstaunlich zu was der Mensch fähig ist, wenn es ums überleben geht. Nachdem ich einmal sogar angegriffen wurde, hatte ich mittlerweile ein kleines Messer zur Verselbstständigung bei mir. Gut, es half auch für andere Sachen. Ich blieb in München, denn mittlerweile war es auch ziemlich schwierig zu reisen. Ich hoffe immer noch darauf, dass ich meinen Bruder wieder finde. Irgendwo musste er ja sein. Ich möchte ihn fragen warum er nie zurück zu mir kam...





Hast du die Regeln gelesen & akzeptiert?:
Ja und Ja

Wie alt bist du in Wirklichkeit?:
27

Hast du weitere Charaktere?:
Nope

Falls du den Charakter nicht mehr willst oder das Forum verlässt dürfen wir dann den Steckbrief weitergeben?
Ungerne. Wenn sie aber zu sehr in ein Play involviert ist, kann man über alles reden.

Wie hast du zu uns gefunden?:
Ich hab von Freundinnen von dem Forum erfahren.


Zuletzt von Yuki Kuran am So 10 Nov - 3:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Yuki

weitere Charas : Erstchar
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 14 Jahre
Tribe: Tribelos
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yuki Kuran

Beitrag  Amelie am So 10 Nov - 1:45

sehr schöner Stecki und echt ne traurige Geschichte das mit ihrem Bruder *schnief*
Mein Ja hast du, jedoch müssten wir deinen Chara in Yuki anstatt Yuki Kuran umbenennen, da wir hier alle nur mit dem Vornamen angemeldet sind, ich hoffe das ist kein Problem für dich? ups 

Ansonsten wünsch ich dir wenn du dein 2. Ja hast, viel Spaß hier strahl

_________________


> was Du nicht weißt   <
Liza wird wie Lisa gesprochen nur mit "Z" geschrieben

Amelie - Das pure Gift!
Miyu 31 Aug: >> Auch Eisprinzessinnen brauchen Freunde! <<

Franziska | 17 | Münchner Löwin
Nyela | 19 | Tribelos
Isabella | 18 | Orden der Rose
Kevin | 20 | Tribelos
avatar
Amelie

weitere Charas : Franziska, Nyela, Isabella und Kevin
Anzahl der Beiträge : 619
Anmeldedatum : 04.06.12
Alter : 29

Charakterbogen
Alter: 18 Jahre
Tribe: Toxics
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen http://thetribemuenchen.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Yuki Kuran

Beitrag  Timm am So 10 Nov - 3:12

Mein 'ja' hast Du auch. zwinker Viel Spaß beim Spielen.

_________________




avatar
Timm

weitere Charas : LARISSA | MIE
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 28.10.13
Alter : 22
Ort : MÜNCHEN (EHEM. BMW-MUSEUM)

Charakterbogen
Alter: SIEBZEHN JAHRE
Tribe: TAUSCHHÄNDLER
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yuki Kuran

Beitrag  Alpha am So 10 Nov - 3:19

Also... ähm... ich will ja jetzt nicht klugscheißen oder so...
aber die Mutter war bei der Geburt von Yukis Bruder gerade 12 und der Vater 15.
Ich bin mir nicht sicher, ob das so gewollt war?
*ganz schnell duck und wieder verschwind*

_________________

avatar
Alpha

weitere Charas : Kazuya
Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 16.03.13

Charakterbogen
Alter: 20 Jahre
Tribe: Tribelos
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yuki Kuran

Beitrag  Timm am So 10 Nov - 3:22

Danke, Alpha! zwinker 
Also Yuki, wäre nett, wenn Du das Alter der Eltern oder das des Bruders noch anpasst. engel 

_________________




avatar
Timm

weitere Charas : LARISSA | MIE
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 28.10.13
Alter : 22
Ort : MÜNCHEN (EHEM. BMW-MUSEUM)

Charakterbogen
Alter: SIEBZEHN JAHRE
Tribe: TAUSCHHÄNDLER
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yuki Kuran

Beitrag  Yuki am So 10 Nov - 3:23

öhm....ähm....ups *drop* da hab ich mich wohl verrechnet *grins*
oder eher einfach den Bruder beim rechnen für Yuki vergessen *grins*
*es schnell mal ändern geht*


Edit: Habs geändert ;)
avatar
Yuki

weitere Charas : Erstchar
Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.11.13

Charakterbogen
Alter: 14 Jahre
Tribe: Tribelos
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yuki Kuran

Beitrag  Timm am So 10 Nov - 3:28

Danke. =D

_________________




avatar
Timm

weitere Charas : LARISSA | MIE
Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 28.10.13
Alter : 22
Ort : MÜNCHEN (EHEM. BMW-MUSEUM)

Charakterbogen
Alter: SIEBZEHN JAHRE
Tribe: TAUSCHHÄNDLER
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Yuki Kuran

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten