Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

InGame

Monat:


Anfang Mai


Tag:


Tag 25


Tageszeit:


Abends
ab 18.01.14 -> Nachts


Wetter:


sonnig


Heute ist ein überdurchschnittlich sonniger Tag. Es bleibt trocken und es weht ein leichter Wind. Insgesamt stimmt das Wetter schon vorfreudig auf den Sommer ein.

Die Temperaturen liegen bei 15°C - 20°C


Geburtstage:


Nishi 04.05.



Neueste Themen
» Fragen?
Fr 16 Okt - 7:03 von Streuner

» ~Achtung! Neuste Meldungen!~
Mi 2 Sep - 7:17 von Streuner

» Kündigung der Partnerschaft
Fr 16 Mai - 6:57 von Streuner

» Raindrops || Wir freuen uns auf aktive, freundliche Mitglieder
Mi 23 Apr - 22:31 von Streuner

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 4:12 von Streuner

» ByeBye
Sa 5 Apr - 9:34 von Lena

» Human Soul School
Fr 4 Apr - 2:08 von Streuner

» [Änderung]Heaven Meadows Stable
Do 6 März - 4:47 von Streuner

» THE TRIBE - Partnerschaftauflösung
So 2 März - 21:46 von Streuner

Das Team
           
Die aktivsten Beitragsschreiber
Amelie
 
Lares
 
Franziska
 
Nyela
 
Larissa
 
Melinda
 
Isabella
 
Admin
 
Streuner
 
Markus
 

Speechbox

Shoutbox
Toplisten
hier abstimmen    Rollenspiel Topliste  

Franziska

Nach unten

Franziska

Beitrag  Franziska am Fr 8 Jun - 9:33



Mein Name ist:
Franziska Dietel

Mein Spitzname ist:
Meine Freunde nennen mich meist nur Franzi. Den Namen finde ich auch ganz gut immerhin besser wie Fränzi so nannte mich meine Familie früher immer.

An den Tag habe ich Geburtstag:
Am 12.07.

Mein Alter ist:
Ich bin 17 Jahre alt.

Ich gehöre zum Tribe:
Ich gehöre zu den Münchner Löwen. Dort bin ich sogar die Tribeanführerin.

Und wohne:
Wir Löwen wohnen alle zur Zeit auf dem Trainingsgelände des TSV 1860 München.




Das war meine Mutter:
Meine Mutter hieß Sabine Dietel, sie war Verkäuferin und strab leider am Virus.

Das war mein Vater:
Mein Vater hieß Matthias Dietel, er war Maschienenfüher in einer Fabrik und stab leider auch am Virus.

Das sind meine Geschwister:
Ich hatte eine große Schwester sie hieß Susanne. Wir nannten sie aber immernur Susi. Sie war 7 Jahre älter als ich und wurde zusammen mit meinen Eltern evakuiert. Ich weiß bis heute nicht was mit ihr passiert ist.

Meine sonnstigen Verwandten:
Ich hatte noch Tanten und Onkels. Auch Omas und Opas und sogar ein paar Cousins. Leider waren alle älter wie ich und sind alle am Virus verstorben. Ich bin also die einzigste von meiner Familie die überlebt hat.




Meine Charaktereigenschaften:
Franzi ist sehr stur und dickköpfig. Sie will immer Recht haben und Diskutiert für ihr Leben gern. Meist sind die anderen dann schon so generft von ihr und geben ihr am Ende Recht um ihre Ruhe zu haben. Das wiederum ermutig Franzi aber noch mehr in ihrem Glauben Recht zu haben und den anderen gekonnt überzeugt zu haben.
Franzi kann auch sehr zickig sein was sie selbst aber nie zugeben würde. Früher war sie ein totaler Familienmensch und hätte fast alles für ihre Familie getan. Freunde hatte sie da nicht ganz so viele. Nur die vom Fußball kannte sie sehr gut und unternahm mit ihnen sehr viele Dinge. Den der Fußball war ihr großes Hobby. Jedoch nur als Zuschauerin denn Franzi ist nicht gerade sportlich auch Kämpfen kann sie nicht. Franzi ist auch übertrieben ehrlich als kleines Kind plauderte sie alle Gehemnisse immer aus. Wenn irgendwo gelästert wurde und Franzi dies mitbekam ging sie gleich zu dieser Person und erzählte ihm alles. Weshalb es dann oft zum Streit kam.
Trotzdem ist Franzi aber eine ganz Liebe wenn man sie gut kennt und weis wie sie tickt.


So sehe ich aus:
Franzis Lieblingsfarbe ist Lila, deshalb trägt sie nach dem Virus auch nur noch ausschließlich diese Frabe. Ob Hose, Rock oder Kleid Hauptsache in Lila. Außerdem ist ganz markant ihr lila tribel Symbol auf der linken Wange. Ihre Augen sind dunkelbraun. Die Haare sind Brustlang, braun und gelockt. Sie trägt ihre Haare fast immer offen. Ganz Stolz ist sie auf ihr lilanes eingeflächtetes Haarband auf der rechten Seite.
Franzi ist relativ klein nur 1,60 cm das stört sie aber nicht weiter. Ihre Firgur ist schlank wobei sie sich selbst immer zu dick findet.

Seid dem die Münchner Löwen damals von den Nomes est omen überfallen wurden liegt ihr ein Mahnmal auf der Stirn. Das eingeritzte J wird wohl für immer bleiben. Auch wenn die Narbe nach und nach immer heller wird, so wird Franzi diese furchtbare Tat von Jered wohl nie vergessen können und immer darunter leiden.


Meine Avatarperson:
Selena Gomez

Meine Stärken und Schwächen:
Stärken:
+ kann gut Reden nur nicht vor vielen Leuten
+ Familienmensch
+ Gibt nie auf
+ super ehrlich
+ freundlich und hilfsbereich
+ absolut Zuverlässig

Schwächen:
- Sport und Kämpfen
- zickig
- diskutiert für ihr Leben gern
- dickköpfig und stur


Das liebe ich und das hasse ich:
Ich Liebe:
+ meine Familie
+ kleine Kinder
+ die Frabe Lila
+ meinen Tribe
+ allgemein den TSV 1860 München
+ die Stadt München

Ich Hasse:
- böse Tribes
- den Virus
- arogante Menschen
- wenn man mich ärgert
- selbst Sport machen


Meine Träume und Wünsche für die Zukunft:
Franzi wünscht sich nichts mehr als wieder eine Familie zu haben. Sie möchte sich wie im Roman Hals über Kopf verlieben, heiraten wie eine Prinzessin und eigene Kinder bekommen.
Außerdem wünscht sie sich München und die Welt so zurück wie sie vor dem Virus war.





Vor dem Virus:
Franzi lebte mit ihrer Familie seid ihrer Geburt in München. Sie liebte die Stadt einfach über alles und fühlte sich hier immer super wohl. Ihre Eltern waren nicht besonders reich aber es ging ihnen gut. Einmal im Jahr fuhren sie alle zusammen in den Urlaub was das High Light im Jahr war. Franzi kam mehr nach ihrem Vater die beiden waren vom Charackter her genau gleich und verstanden sich ohne Worte. Mit ihrer sieben Jahre älteren Schwester gab es oft Streit. Aber insgeheim liebte Franzi auch diese sehr. Ihre Mutter war stehts um beide Mädchen bemüht und war sehr liebevoll. Eigentlich hätte alles so prima weitergehen können Franzi fühlte sich immer super wohl und konnte ihren Eltern auch alles erzählen. Sie erzogen ihre Töchter gut und sie dacheten auch das ihre Töchter gut für das Leben gerüstet wären und sie ihnen alles beigebracht hätten. Denn auch schulisch war Franzi immer mit unter den besten 5 der Klasse. Es hätte also eine sichere und gute Zukunft für Franzi geben können. Jede Woche ging sie mit ihrem Vati zum Fußball der TSV 1860 München war für sie mehr als nur ein Hobby. Es war für sie wie eine 2. Familie. Das dann durch den Virus alles anders kam konnte ja niemand ahnen.

Franzi war am Boden zerstört als sie vom Virus erfuhren. Ihr Vater versuchte sie zu beruigen und das bestimmt alles gar nicht so schlimm wäre und es bald ein Gegenmittel für den Virus gäbe und ihnen nichts passiren würde. Doch Franzi kannte ja ihren Vater und merkte sofort das auch dieser große Angst hatte und dies diesmal wirklich nicht irgend ein Virus war. Sie sahen mit an wie in Neuselland die Menschen nach und nach starben. Überall in den Zeitungen und dem Fernsehen waren diese Meldungen immer und immer wieder.

so kam es dann leider auch der Virus kam nach Deutschland und auch Franzis Eltern wurden evakuiert und starben so wie alle Erwachsen. Ihre Schwester Susi wurde auch mit den Erwachsen evakuiert da sie auch schon zu alt war ob sie nun wirklich auch am Virus verstorben ist weis Franzi nicht.


Nach dem Virus:
Franzi war nun ganz alleine was ihr noch nie im Leben so ging. Sie hatte sonst immer jemanden der auf sie aufpasste. Nun war sie mit ihren siebzehn Jahren auf sich gestellt und musste mit dem was ihre Eltern ihr beigebracht hatten überleben. Franzi schlug sich so durch und ging dann schließlich dorthin wo sie sich auch früher schon immer wohl gefühlt hatte. Zum Trainigsgelände des TSV 1860 München. Dort waren schon mehrere ehemalige Fußball Fans die überlebt haben. Franzi kannte diese und verstand sich mit ihnen auch immer sehr gut. Mehr und mehr wuchsen sie alle zusammen und wurden so nach und nach zu einem sehr starken Tribe. Der alles füreinander tuen würde. Überraschend wählten sie Franzi zur Anführerin was sie zuerst gar nicht so recht wollte. Doch sie fand sich in die Rolle gut ein und versuchte ihr bestes um ihren Tribe durchzubringen. Sie versuchte stark zu sein wie ihr Vater und sprach sich immer wieder neuen Mut zu...





Hast du die Regeln gelesen & akzeptiert?:
Ja
Wie alt bist du in Wirklichkeit?:
23 Jahre
Hast du weitere Charaktere?:
Amelie, Isabella und Nyela
Falls du den Charakter nicht mehr willst oder das Forum verlässt dürfen wir dann den Steckbrief weitergeben?
(Sollte dein Charakter jedoch ein Gesuch sein, so wird dein Steckbrief automatisch immer weitergegeben und du kannst ihn nicht "für Dich behalten")
Nein
Wie hast du zu uns gefunden?:
liebe


_________________



Einmal Löwe - Immer Löwe!

Nyela | 19 | Tribelos
Amelie | 18 | Toxic
Isabella | 18 | Oden der Rose
Kevin | 20 | Tribelos
avatar
Franziska

weitere Charas : Amelie, Nyela, Isabella und Kevin
Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 04.06.12
Alter : 30

Charakterbogen
Alter: 17 Jahre
Tribe: Münchner Löwen
Inventar:

Benutzerprofil anzeigen http://thetribemuenchen.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten