Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

InGame

Monat:


Anfang Mai


Tag:


Tag 25


Tageszeit:


Abends
ab 18.01.14 -> Nachts


Wetter:


sonnig


Heute ist ein überdurchschnittlich sonniger Tag. Es bleibt trocken und es weht ein leichter Wind. Insgesamt stimmt das Wetter schon vorfreudig auf den Sommer ein.

Die Temperaturen liegen bei 15°C - 20°C


Geburtstage:


Nishi 04.05.



Neueste Themen
» Fragen?
Fr 16 Okt - 7:03 von Streuner

» ~Achtung! Neuste Meldungen!~
Mi 2 Sep - 7:17 von Streuner

» Kündigung der Partnerschaft
Fr 16 Mai - 6:57 von Streuner

» Raindrops || Wir freuen uns auf aktive, freundliche Mitglieder
Mi 23 Apr - 22:31 von Streuner

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 4:12 von Streuner

» ByeBye
Sa 5 Apr - 9:34 von Lena

» Human Soul School
Fr 4 Apr - 2:08 von Streuner

» [Änderung]Heaven Meadows Stable
Do 6 März - 4:47 von Streuner

» THE TRIBE - Partnerschaftauflösung
So 2 März - 21:46 von Streuner

Das Team
           
Die aktivsten Beitragsschreiber
Amelie
 
Lares
 
Franziska
 
Nyela
 
Larissa
 
Melinda
 
Isabella
 
Admin
 
Streuner
 
Markus
 

Speechbox

Shoutbox
Toplisten
hier abstimmen    Rollenspiel Topliste  

König Ludwig Gedenkstätte

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: König Ludwig Gedenkstätte

Beitrag  Gast am Fr 8 März - 5:08

Romina wich leicht zurück als er sich zu ihr hinunter beugte und sah ihn an. "Spinnst du ich sehe doch überhaupt nicht wie eine Puppe aus..Also lass gefälligst diese dumme Bemerkung.." entgegnete sie ihm noch immer angriffslustig. Was bildete sich eigentlich dieser aufgeblasene Schnösel ein, dass er sich das Recht einfach herausnahm sie als eine Puppe zu bezeichnen.Auch wenn sie nicht mehr wusste wer sie war und woher sie kam, aber eine Puppe war sie ganz sicher nicht.
Dann hörte sie sein Gelächter und zuckte merklich dabei zusammen. "Was geht dich das eigentlich an wie Bill war...Jedenfalls war er sehr nett. Was man von dir ja gerade nicht behaupten kann...Ich bin zwar erst siebzehn, aber ganz sicher nicht dumm und ich weiß genau was du gerade für eine Masche abziehst.." sagte sie trotzig und blickte ihn herausfordernd an.
Das Mädchen strich sich erneut die Haare aus dem Gesicht und berührte unabsichtlich dabei das eingeritzte J auf ihrer Stirn. Sie erschrak und erinnerte sich was Bill ihr über das Zeichen erzählt hatte, zog aus ihrer Jacke ein Stirnband und verdeckte so schnell es ging die Stelle.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: König Ludwig Gedenkstätte

Beitrag  Gast am Fr 8 März - 5:18

Ihre Worte waren einfach nur Albern. "Musst du Aussehen wie eine Puppe damit ich dich für eine Halte? ich denke nicht. Also für mich bist du eine. Schluss aus basta." Er wollte sicherlich nicht ewig drüber diskutieren für was er sie hielt. Egal was das für ein Mädchen war, sie war eine von Jereds Skalvinnen, was durchaus sehr interessant war.
Unweigerlich griff er nach sein Linken unterarm genau da wi sein J eingeritzt wurde, nur bei ihm war es weil er es wollte. Er wollte den stärksten angehören und er glaubte auch jetzt noch dran das sie die stärksten sind auch wenn die Nomen nicht mehr existierten.
Bei ihren weiteren Worten zuckte er leicht die Schultern "Es Interessiert mich nicht wer Bill ist war oder sein wird. er kann bleiben wo der Pfeffer Wächst. Du bist ja jetzt hier... bei mir." Stellte er mit Kühler bestimmender Stimme fest.
"Wenn er dich haben will sollte er schnell erscheinen nicht das das kleine Mädchen nachher doch noch in die Versuchung des Bösen Jungen kommt." Sagt er Herausfordernd und er richtete sich wieder grade auf.
Unwillig sah er zu wie sie das Stirnband aufsetzte. Am liebsten hätte er es ihr aus der Hand gerissen und gesagt das sie es sein lassen sollte. Sollte sie es doch eher mit Stolz tragen. Aber er musste den Rosen angehören damit er nicht am ende noch verfolgt würde als Ehemaliger Nomen und das Leben lassen musste. Es gab genug die ein Nomen ans Leder wollen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: König Ludwig Gedenkstätte

Beitrag  Gast am Fr 8 März - 5:50

Doch da hatte der Fremde seine Rechnung wohl ohne das Mädchen gemacht, denn seine Aussage brachte Romina noch mehr in Rage. "Ich bin keine Puppe..Hast Du das jetzt kapiert?.." fauchte sie ihn wütend an. Die Siebzehnjährige hasste es von einem Fremden, den sie ja nicht einmal kannte so behandelt zu werden.Ihre Augen funkelten als sie die bestimmenden Worte des jungen Mannes hörte. "Glaub ja nicht dass du über mich bestimmen kannst nur weil du stärker bist als ich..Ich mag zwar schwach aussehen doch ich lasse mir nichts von dir gefallen..." fauchte sie ihn erneut an
"Träum weiter...Ich werde ganz bestimmt nicht in Versuchung kommen.." sagte sie schnippisch. Die ehemalige Sklavin der Nomen stand auf, sah ihn noch einmal an und drehte sich dann schlagartig um. "Ich hoffe wir sehen uns nie wieder.." rief sie ihm zu und lief einfach weiter.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: König Ludwig Gedenkstätte

Beitrag  Gast am Fr 8 März - 6:10

Sofort merkte er das sie in Rage geriet. doch er dachte nicht dran das er das Messer bei ihr bräuchte.
Dafür wirkte sie wirkich unbeholfen und sehr Zierlich, wie er fand.
"Das man euch frauen so leicht auf die Palme bringt ist sehr witzig." Stellte er klar. Wie konnte man nur wegen so einer kleinen Neckerei Austicken?
Er musste lachen bei ihren rum gefauche. "Soll ich dich etwa eher raubkatze nennen? Aber ich glaube du bist doch eher ein Kätzchen. Sobald man den richtigen Knopf bei dir drückt schnurrst du wie ein Kätzchen." Sagte er gelassen. Er ließ sich nicht von ihr aus der ruhe bringen. Als sie aufstand schaute er zu ihr hinab und sah wie sie Los ging.

Er zog eine Augenbraue hoch. "Wer sagt das ich dich gehen lasse?" AJ ging ihr mit großen Schritten nach. Noch wusste er nicht was er mit ihr anfangen sollte aber alleine das sie eine Sklavin der Nomens war, war reiz genug sie nicht gehen zu lassen. Der Junge ging neben sie her und in der Ferne sah er schon das Schloss wo er wohnte.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: König Ludwig Gedenkstätte

Beitrag  Gast am Fr 8 März - 6:37

Romina blickte ihn mit funkelnden Augen an, als er sie als Kätzchen bezeichnete, die auf Knopfdruck zu schnurren begann. "Dann pass nur auf dass ich dir nicht meine Krallen zeige.." fauchte sie. Das junge Mädchen war immer mehr genervt durch das Verhalten des Fremden, der über sie zu bestimmen versuchte. Eigentlich war sie immer ein friedlicher Mensch gewesen den so leicht nichts aus der Ruhe brachte doch dieser Kerl überspannte den Bogen bei weitem.
Die Siebzehnjährige hörte seine Worte und bemerkte dass er ihr gefolgt war. "Ich gehe wann ich will und auch wohin ich will...Du hast mir da gar nichts zu sagen.." meinte sie trotzig und lief noch schneller.
Was bildete sich dieser Mistkerl ein, dass sie ihn um Erlaubnis fragen musste wenn sie gehen wollte. dachte sie und beschleunigte ihre Schritte.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: König Ludwig Gedenkstätte

Beitrag  Gast am Fr 8 März - 6:45

Der Junge bemerkte durchaus das sie immer rasender wurde. Aber es war ihm egal, er würde weiter machen solange es ihm spaß machte. Da konnte sie noch so viel rum meckern.
"Ich steh drauf... Also nur zu und zeig mir deine Krallen." Sagt er herausfordernt und sie würde sehen was sie davon hätte.
Das Mädchen reizte AJ nur immer mehr und er war sich nun auch mitlerweile sicher das er sie 'Jered' zeigen musste. Würde Markus weiterhin seine brave fassade zeigen? Das Interessierte ihn doch schon sehr.

Er hörte ihre Worte und er zog die Augenbraue hoch. er selber wurde auch schneller in seinen Schritt und Griff nun nach ihr Handgelenk und blieb selber stehen. "Wer sagt das du hin gehen darfst wo du willst?" er sah sie nun eiskalt an.
"Deine Stirn... diese Narbe, sagt etwas anderes." Stellt er klar und geht nun entgültig sie im Schlepptau ohne den Griff um ihr Handgelenk zu lockern in richtung des Schlosses. 'Egal ob ich jetzt den Rosen Ärger mache aber ich kann sie nicht gehen lassen. ich werde da schon eine erklärung für finden.' Er grinste. ' und wenn es nur das verwirrte Hungrige Mädchen ist was ich helfen wollte. Die werden es schon abkaufen.'
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: König Ludwig Gedenkstätte

Beitrag  Gast am Fr 8 März - 7:08

"Wenn du Kratzer von meinen Fingernägeln im Gesicht haben willst dann zeige ich dir meine Krallen.." meinte sie fauchend. Oh wie gerne hätte ihm das junge Mädchen sein Gesicht zerkratzt, denn dieser Kerl war einfach nur widerlich. Doch sie beließ es erst eimal bei ihrer Drohung und ging unbeirrt weiter.
"Lass mich sofort los.." schrie sie ihn an als er plötzlich nach ihrem Handgelenk griff. Wütend funkelten ihre Augen, während er sie auf das Zeichen auf ihrer Stirn hindeutete und was dieses zu bedeuten hatte."Ich glaube du verwechselst mich da mit jemand anderem..Diese Narbe ist entstanden als ich die Treppe heruntergefallen bin.." log sie schnell, spuckte ihm ins Gesicht und versuchte sich diese Lüge nicht anmerken zu lassen.
Romina versuchte sich verzweifelt aus seinem harten Griff zu befreien, während er sie hinter sich her zog. "Lass mich los...Hiiillffe.." schrie sie laut und hoffte dass sie jemand hören konnte. Mit aller Kraft wehrte sich die Siebzehnjährige verzweifelt.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: König Ludwig Gedenkstätte

Beitrag  Gast am Fr 8 März - 7:16

Er zog eine augenbraue hoch. "Du beeindruckst mich keines wegs Puppe. Deine Drohungen kannst du dir gerne Klemmen." Stellte er eiskalt fest. Es langweilte ihn etwas das sie nur drohte. aber egal er würde sie mit nehmen und schauen was Jered/Markus dazu sagen würde.
"Ich lass dich erst los wenn wir da sind wo ich hin will mit dir." sagt er knapp und spürt dann auch schon das gespucke in sein Gesicht. Er wischte es mit den Ärmel seiner Lederjacke ab und sah sie eiskalt an. Fix griff er in den Stiefelschafft und holte das Klappmesser hinaus, es war schnell ausgeklappt und er hielt es an ihren Hals. "Ich warne dich machst du jetzt noch ein Mucks, tue ich dir weh. Also halt verdammt nochmal die Klappe und komm jetzt einfach mit." er presste die Klinge leicht gegen ihren Hals aber ohne das es sie verletzte. AJ ging nun aber auch weiter und hoffte das sie auf den Weg durch das Schloss die Klappe hielt. Es musste ja nicht jeder in Schloss mitbekommen was er tat.

(tbc Eingangsbereich Schloss Possenhof)
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: König Ludwig Gedenkstätte

Beitrag  Gast am Fr 8 März - 7:39

Als AJ sie erneut als Puppe bezeichnete funkelten Rominas Augen wütend. "Ich bin keine Puppe.." stellte sie klar und blickte ihn genervt an. Am liebsten hätte sie sich auf ihn gestürzt und ihre Drohung war gemacht, denn er hätte es wirklich verdient.
"Ich will das aber nicht..Also lass mich sofort los.." forderte sie ihn auf und versuchte sich loszureißen.Sie sah wie er sich die Spucke mit dem Ärmel seiner Lederjacke abwischte und sie eiskalt ansah. Zitternd beobachtete sie wie er in seinen Stiefelschaft griff, blitzschnell ein Messer herauszog und es öffnete. Das Mädchen spürte den kalten Stahl der Klinge an ihrem Hals und wagte es nicht sich zu bewegen. Verängstigt wie ein scheues Reh schaute sie ihn an, als er das Messer leicht an ihren Hals presste und sie dadurch zwang mit ihm zu gehen. Zitternd und schweigend lief sie neben ihm her und gabkeinen Laut mehr von sich. Angst stieg in ihr hoch und nahm immer mehr Besitz von ihr. Was hatte er mit ihr vor? dachte sie.

tbc: Eingangsbereich Schloss Possenhof
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: König Ludwig Gedenkstätte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten