Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

InGame

Monat:


Anfang Mai


Tag:


Tag 25


Tageszeit:


Abends
ab 18.01.14 -> Nachts


Wetter:


sonnig


Heute ist ein überdurchschnittlich sonniger Tag. Es bleibt trocken und es weht ein leichter Wind. Insgesamt stimmt das Wetter schon vorfreudig auf den Sommer ein.

Die Temperaturen liegen bei 15°C - 20°C


Geburtstage:


Nishi 04.05.



Neueste Themen
» Fragen?
Fr 16 Okt - 7:03 von Streuner

» ~Achtung! Neuste Meldungen!~
Mi 2 Sep - 7:17 von Streuner

» Kündigung der Partnerschaft
Fr 16 Mai - 6:57 von Streuner

» Raindrops || Wir freuen uns auf aktive, freundliche Mitglieder
Mi 23 Apr - 22:31 von Streuner

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 4:12 von Streuner

» ByeBye
Sa 5 Apr - 9:34 von Lena

» Human Soul School
Fr 4 Apr - 2:08 von Streuner

» [Änderung]Heaven Meadows Stable
Do 6 März - 4:47 von Streuner

» THE TRIBE - Partnerschaftauflösung
So 2 März - 21:46 von Streuner

Das Team
           
Die aktivsten Beitragsschreiber
Amelie
 
Lares
 
Franziska
 
Nyela
 
Larissa
 
Melinda
 
Isabella
 
Admin
 
Streuner
 
Markus
 

Speechbox

Shoutbox
Toplisten
hier abstimmen    Rollenspiel Topliste  

Olympia Einkaufszentrum München

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Re: Olympia Einkaufszentrum München

Beitrag  Gast am Sa 6 Apr - 4:34

Revyn sah nochmal Soraya Huhn an. Er war immernoch der Meinung es wäre besser Hugo zu braten oder wieder frei zu lassen aber alleine als er das dachte wusste er, das er das nicht fertig bringen würde Hugo zu essen. Warum musste sie dem Tier unbedingt einen Namen geben?
Als Sora dann aufzählte wie viele Eier er, sie legen wird zog er eine Augenbraue hoch. Das war ja nur ein Ei pro Tag, wenn überhaupt. "Nur ein Ei pro tag?" sagte er darauf. Das klang vielleicht etwas herzlos, für das Huhn war es sicher anstrengend ein Ei zu legen aber enttäuscht war er trotzdem schon ein wenig. Er schüttelte leicht den Kopf und wollte Richtung laden gehen als Soraya erklärte warum die Hennen einen männlichen Namen bekommen hatte. Das hatte er sich vorhin schon gefragt und auch nachgefragt warum gerade Hugo, als sie dann erklärte das es wegen Hugo dem Dschungeltier war musst er loslachen. Er konnte einfach nicht anders. "Tut mir Leid So, ich will dich nicht auslachen aber wie kommst du gerade hier im geplünderten Einkaufszentrum auf Hugo da Dschungeltier?"sagte er dann und versuchte das grinsen in seinem Gesicht wieder weg zu bekommen. Das musste Revyn den Griff kriegen, es konnte ja nicht sein das er später mit so einem grinsen durch die Straßen lief.
Das er jeden tag ein Ei bekommen würde hörte er, fand es aber unfair immerhin musste Soraya sich alleine um das Huhn kümmern. Revyn hatte keine Ahnung wie man sich darum kümmern sollte. Er würde ihr einen kleinen Käfig oder sowas bauen damit Hugo nicht überall herum lief aber das war es dann auch. Das Ei würde er wohl nur alle paar Tage essen.
Als sie den Antiquitätenladen betraten war Revyn überrascht, er hätte nicht erwartet das hier fast gar nichts zerstört war. Es fehlte auch nicht viel aber das verstand Revyn. Welche jungen Leute kamen auf die Idee hier was zu finden, bei ihm war es auch nur so weil er früher eben mit seiner Mutter öfter hier war. Als er die Regale abging wo hauptsächlich, wie anders zu erwarten, alte Vasen doer anderes altes zeug herum lag summte er immer noch grinsend die Melodie von Hugo, dem Dschungeltier. Das was er suchte fand er nicht gleich aber sie waren ja gerade erst gekommen. "Ja, sie liebten sich sehr, das sah man auf den ersten Blick. Was willst du mit einer Vase? Ich denke nicht das du viel dafür bekommst sonst wären nicht so viele noch hier."sagte er als Sora meinte das sie vielleicht auch eine Vase mitnehmen würde. Das mit dem Schmuck verstand er aber was wollte sie mit Vasen? Auf die Idee das sie damit seine Wohnung dekorieren wollte kam der Junge nicht.
"Naja, ich denke das niemand auf die Idee kommt das es hier noch was anderes außer alten Möbeln und Vasen gibt."antwortete Revyn auf die nächste Frage. Der Laden bestand ja hauptsächlich daraus. aus Möbeln, Vasen und anderem Krimskrams. Als er am nächsten Regal vorbeiging hatte er Glück und entdeckte mehrere silberne Anhänger . Er griff schnell nach einem davon, er sah aus wie eine Sonne und hatte einen blauen Stein in der Mitte. Die anderen steckte er ebenfalls ein, es würde auffallen wenn mittendrin einer fehlte wegen dem Staub der dort eben nicht war weil erst kurz etwas fehlte. Die würde er später wieder irgendwo hin legen. Jetzt brauchte er nur noch eine Kette für den Anhänger was schon schwieriger wurde.
Er hielt auch Ausschau nach Lederriemen oder Stücken. Und nach einem Korb mit Deckel wo man Hugo rein setzen könnte, vorerst sah er aber nichts passendes...
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Olympia Einkaufszentrum München

Beitrag  Gast am Sa 6 Apr - 5:12

Sora lächelte zufrieden auch wenn ihr zunächst schwindelig war. „Ja ein Ei Pro Tag wenn es dir nicht genug ist müssten wir noch ein Huhn suchen.“ Sagte sie grinsend und irgendwie hoffte sie insgeheim das Hugo früher oder später noch Gesellschaft bekommen würde. Doch laut sprach sie es nicht aus. Denn dies würde sicherlich zu der nächsten Diskussion führen und das brauchte sie grade wirklich nicht. Aber vielleicht gefiel ja Rev nach einer Weile die Vorteile an Frische Eier und er würde es von sich aus wollen. Die Möglichkeit bestand auf jedenfall.
Sora hörte wie der Junge das erste mal heute lachte und es ließ ihr Herz Freuden Sprünge machen. Immerhin hatte ihre Verquere Denkens weise den jungen zum lachen gebracht und sie mochte es wenn er lachte. Auch wenn seine Stimmer erwachsener war als damals und dadurch sein lachen etwas rauer klang. Doch dies machte ihr nichts aus, im Gegenteil es klang sogar schöner. Bei dieser Feststellung spürte sie sofort wieder das bekannte kribbeln in ihren Wangen was sagte das sie mal wieder Rot anlief und verlegen ließ sie den Blick sinken auch wenn der Junge sicherlich nicht wusste wieso dies grade bei ihr geschah. „Ich weiß auch nicht es war einfach die Not. Die Henne sollte überleben und ich hatte Hoffnung das du es leben lässt wenn ich einen Namen gebe und da kam mir eben dieser Film in Sinn und daher auch Hugo.“ Sie lächelte ihn leicht an und senkte dann wieder den Blick. 'Das Chaos ist nicht um mich herum sondern in meinen Kopf.' stellte sie fest. Dieser Gedanke ruhte von den Spruch her ~Das Genie beherrscht das Chaos.~
In ihren Kopf summte sie weiter die Melodie der Serie denn es war ein Ohrwurm und irgendwie fand sie es sogar witzig. Als sie dann aber in Antiquariat ankamen stellte sie den Beutel mit den Elektrosachen zunächst erst mal ab damit sie wenigstens eine Hand frei hatte. Wenn sie noch einige Kerzen finden würden konnte man so den Raum etwas aufwärmen auch wenn es nur wenig war. Doch ein Lagerfeuer in einen Haus anzufachen wäre wohl keine Gute Idee und sehr Auffällig. Sie schaute sich um und strich dabei über Vasen und Glasgefäße die wirklich sehr alt wirkten. 'Wenn hier keiner war, war dann auch niemand in Museum gewesen?' der Gedanke kam ihr augenblicklich. Immerhin hatte das Museum auch nur alte Sachen zu Bieten was die Kids sicherlich nicht als Nützlich ansahen, doch vieles war ohne Strom zu nutzen. Doch zunächst dachte sie nicht weiter drüber nach denn ihr fiel etwas ins Auge was sie an ihren alten zimmer in Frankreich erinnerte. Sie grinste und ging auf das Windspiel zu, dann tippte sie vorsichtig dieses an und es war das Klingen der Glöckchen zu hören. „So eines hatte ich auch, ich habe es geliebt wenn die Sonne rein gefallen ist am frühen morgen und das Licht sich in Regenbogenfarben an die Wand gebrochen hatte.“ erklärte sie leise und sah zu Rev. Am liebsten würden sie es mitnehmen doch sie hatte schon genug was sie eingepackt hatte also widerstand sie den drang danach.
Als er von seinen Eltern erzählte lächelte sie leicht. „Ich kann mich kaum dran erinnern wie mein Vater meine Mam Liebte.“ gab sie zu und begann auf ihre Unterlippe zu kauen. „Doch meine Mam hatte nach ihm nie einen anderen Mann ich vermute sie wollte keinen anderen.“ Sagte sie nachdenklich. Es war schon ein komisches Gefühl darüber zu reden. Doch irgendwie fühlte es sich zugleich auch gut an. Irgendwie als wäre ihre Mam dadurch nur noch lebendiger in ihren Kopf. Wegen der Vase musste sie lachen. „Zu Ostern steckt ihr doch solche Osterzweige in Vasen und behängt sie mit aus gepusteten Eiern.“ erklärte sie und musste grinsen. „Eier haben wir nachher zu genüge und zweige würde man auch bekommen. Aber nein wir brauchen keine Vase mitnehmen.“ sagte sie und schaute sich weiterhin in den großen Laden um. Das Rev dabei etwas entwendete bekam das junge Mädchen nicht mit.
Sora schaute sich weiter in den Raum um und fand bei der Kasse ein Paar Schwarze Stifte die sie sich auch sofort einpackte. Die konnte man immer gebrauchen wie sie fand. „Ja du hast recht. Aber ich finde das so vieles so schön ist, das es einen in den Alltag der nun so Traurig für viele ist doch etwas Freude bringen würde.“ sagte sie nachdenklich.
Sora sah kurz zu ihren besten Freund und lächelte. Dabei fiel ihr Blick auf etwas was sie sehr interessant und Nützlich fand. Sie schlängelte sich an Rev vorbei, das Huhn sicher in Arm und kam bei einer Ecke an wo Plastikblumen um einen Glockeförmigen Käfig standen. Man erkannte ihn nicht sofort aber sie hatte ihn entdeckt. Sie schob die Blumen beiseite und konnte nun diesen Schwarzen Käfig besser betrachten. Er schien in ordnung zu sein. "Rev schau mal."
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Olympia Einkaufszentrum München

Beitrag  Gast am Sa 6 Apr - 7:11

Revyn grinsen verschwand kurz und wich einem eher leicht entsetzten Gesichtsausdruck als Soraya meinte wenn ein Ei zu wenig wäre müssten sie eben och ein Huhn anschaffen. "Ein Ei ist gut, besser als keines."sagte er dann schnell. Er hatte normal keine solchen Probleme sein Gefühle nicht so offen zu zeigen wie jetzt gerade aber bei So war es immer schon so gewesen. Alleine schon wie sie manche Dinge sagte oder betrachtete reichten aus um dem Jungen ein grinsen zu entlocken das sonst fast nie wer zu sehen bekam. Das musste er wirklich bald wieder in den griff kriegen aber vielleicht war es anders wenn sie nicht alleine waren, das zumindest hoffte Revyn.
Als Sora dann seine frage beantwortete warum sie gerade auf Hugo das Dschungeltier kam schüttelte er den Kopf. Nein, verstehen würde er die Gedankengänge dieses Mädchens nie aber gerade darum mochte er sie wahrscheinlich so gerne. Andere waren leicht zu durchschauen was sie wollten und warum nur bei Soraya konnte er das nicht."Da hast du richtig gehofft, ich kann kein Huhn töten das Hugo heißt und das jemand festhält als würde das eigenen leben davon abhängen."mit diesen Worten bestätigte er das er nichts töten konnte wa einen namen hatte außer es ging nicht anders.
Sie waren schon ein wenig in dem Laden herum gelaufen und Revyn hatte das was er gesucht hatte auch schon gefunden und sie konnten von ihm aus gerne gehen aber er ließ Soraya noch weiter schauen was es alles gab. Sie fand auch etwas das ihr gefiel aber sie ließ es hängen. Es war ein Windspiel. Es sah hübsch aus aber es war noch etwas das Lärm machte, Revyn war es nicht gewohnt das rund um ihn etwas zu hören war außer eben der Jugendlichen auf den Straßen darum sagte er lieber nichts dazu."Das mit Ostern stimmt aber ich denke nicht das ich das weiterführen werde außer du willst im Frühling Eier auspusten." erwiderte er ihre Aussage zum Thema Ostern. Sie hatten es früher auch gefeierte aber weniger groß als Weihnachten und er würde für sich selbst keine Eier aufhängen aber wenn es So gefiel konnte sie das ruhig machen, er war zu ungeschickt dafür die Eier auszupusten. Die Dinger zerbrachen immer gleich. Auf das mit ihren Eltern wusste er nichts zu sagen. Dafür war er einfach nicht sensibel genug.
"Die meisten jammern zu viel und sehen nur zurück anstatt nach vorne und versauern dadurch. Wie du sagst."bestätigte er ihre Aussage. Er hatte die letzten Minuten an der Wand gelehnt und zu gesehen wie Sora sich umsah. Lederriemen oder einen Korb für Hugo hatte er nirgends entdeckt. Als sie rief er solle schauen kommen ging er zu ihr und schaute was sie gefunden hatte. Er wusste nicht wie er das Ding nennen sollte aber man konnte die Henne reinsetzen und besser transportieren. "Kann sie immer da drin bleiben oder ist das zu klein?"fragte er dann. Wenn es auf Dauer zu klein wäre musste er irgendwie eine Art Käfig oder Gehege bauen damit Hugi eben nicht überall war. Das machte ihm am meisten Sorgen, das die Henne überall herum lief.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Olympia Einkaufszentrum München

Beitrag  Gast am Sa 6 Apr - 19:26

Sora hörte die Hektik in seiner stimme an und sie nickte leicht. Es war zu erwarten das der Junge so reagieren würde auf ihren Vorschlag. Aber wie sagte man so schön? Die Hoffnung stirbt zuletzt. Doch zunächst mussten die beiden Teenies ja sehen wie sie zusammen klar kamen Tag und Nacht. Na ja jedenfalls wenn der Junge nicht auf Jagt war. Vielleicht klappte das alles ja gar nicht und sie wäre gezwungen weiter zu ziehen. Aber darüber wollte sie sich keine Gedanken machen, denn insgeheim hoffte sie natürlich das es nie dazu kommen würde das sie nicht miteinander klar kamen. Denn selbst in den wenigen Stunden wo sie jetzt zusammen waren schien es als wäre keine Minute vergangen, von den Moment an als er in Frankreich war und sie sich angefreundet hatten. Jedenfalls ging es Sora so.
Sie sah wie er den Kopf schüttelte wegen den Tier und sie musste leicht lächeln. Es war verständlich das er es nicht verstand aber immerhin wusste er von welchen Tier sie sprach, irgendwie erleichterte. Warum auch immer aber hätte er von den Tier nicht gewusst wäre sie sicherlich unruhig geworden und hätte alles mögliche daran gesetzt das er weiß welches sie meinte. Aber zum Glück kam es nicht soweit so das ihr dies erspart blieb. Sora Atmete Durch bei seiner Beichte und sie lächelte ihn Glücklich an. „Ich bin froh das es geklappt hat. Aber du brauchst dir keine Sorgen zu machen das ich es nun mit allen Tieren so machen werde die mir über den Weg rennen.“ sagte sie und musste sogleich etwas grinsen. Die Vorstellung darüber war schon zu witzig aber nein das würde sie nicht tun immerhin mussten sie beide ja auch etwas zu essen haben.
Sora schaute sich aufmerksam in den Laden um. Es gab wirklich einige Kerzen die noch in Kerzenständer Steckten diese nahm sie sofort mit damit sie etwas Licht in der Nacht hatten. Eigentlich wusste das junge Mädchen selbst nicht wie es dazu kam so viel mitnehmen zu wollen doch vielleicht war es so weil nun die Möglichkeit dazu bestand. Sonst musste sie immer alles sehr gering halten, denn mit zu viel Gewicht war es schwer zu reisen. Aber wie es aussah würde das Reisen ja nun ein Ende haben. „Ich weiß nicht ob ich Ostern feiern will. Oder Eier Ausblasen. Meine Bemerkung wegen der Vase war auch eher als Scherz gemeint.“ gab sie zu und sah etwas unentschlossen hinab. War es wirklich so schwer zu durchschauen das sie es nicht ernst gemeint hatte? 'Ich sollte meine Scherze wohl sein lassen, sie scheinen nicht so rüber zu kommen wie ich sie meine.' Dachte sie sich nachdenklich.

Nach dem Sora den Käfig gefunden hatte brauchte Rev nicht lange bis er bei ihr war. Sie sah auf zu ihm und schüttelte den Kopf. „Nein nicht für immer, immerhin ist das hier eigentlich für Vögel gedacht aber für den Transport reicht es auf jedenfall.“ gab sie zu bedenken.
Sie sah sich nochmals Kurz um und schaute dann aber wieder zu Rev. „Machst du es auf dann können wir Hugo hinein setzen und auch langsam los.“ Stellte sie fest. Immerhin würde sie wohl nur noch mehr toller Sachen finden würden sie weiter schauen und noch mehr tragen konnte sie nicht. Aber sie hatte eh schon in Hinterkopf etwas davon Rev zu übertragen. Immerhin war er Groß und sicherlich auch um das Doppelte Stärker als sie.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Olympia Einkaufszentrum München

Beitrag  Gast am So 7 Apr - 8:09

Das Sora froh war das ihre Idee dem Huhn einen Namen zu geben geklappt hatte war klar. Auch wenn Revyn immer noch nicht sicher war ob es gut war das er nachgegeben hatte. Er dachte aber jetzt nicht mehr zu viel darüber nach, es war sowieso zu spät und er würde es sowieso nicht fertig bringen Sora das Huhn wieder wegzunehmen oder ihr zu sagen sie könne es doch nicht behalten.
Als sie aber versprach es nicht bei jedem Tier so zu machen das ihr über den Weg lief horchte er auf. Daran hatte er gar nicht gedacht aber er war erleichtert das sie von sich aus sagte das sie es nicht tun würde. Dieses Mädchen überraschte ihn immer wieder, es hatte sich nichts geändert, es war schon damals in Frankreich so gewesen und genau das hatte er an ihr so gemocht. "Das hoffe ich doch das es bei diesem einen Huhn bleibt. Nicht das du mir streunende Katzen oder Hunde einfängst."sagte er dann mit einem leichten grinsen. Er meinte es zwar ernst aber Angst machen wollte er ihr nicht und auch nicht herum kommandieren, nur klar stellen das dieses eine Tier wirklich genug war. Er hatte die Suche nach etwas das er brauchen geben schon aufgegeben. Das wichtigste hatte er und man hatte einen halbwegs guten Überblick über den Laden der nicht zerwühlt worden war das es unnötig war alles genau durchzusehen. Als sie meinte sie wusste nicht ob sie Ostern feiern oder Eier ausblasen wollte verstand Revyn das erst nicht als sie aber sagte das es mit der Vase nur ein Scherz gewesen war verstand er. Er hatte wieder einmal einen Scherz nicht mitgekriegt, das war nicht gerade seine stärke. Auch nicht selber solche Scherze zu machen.
Revyn war gleich zu Sora gegangen als sie den Käfig gefunden hatte. Er fand es schade das Hugo da nicht immer drin bleiben konnte. Es wäre praktisch gewesen aber es war sicher nicht gut für das Huhn wenn es ich gar nicht bewegen konnte aber nachfragen konnte man ja. Revyn hatte ja keine Ahnung von sowas. Seine Gedanken drehten sich jetzt mehr darum in welchem zimmer er Hugo unterbringen konnte und wie er es anstellte das es auch dort blieb. Vielleicht würde er eines der Betten oder einen Schrank zerlegen, davon gab es ja genug, um eine Art Gehege zu bauen."Schade aber ich denke in einem engen Käfig fühlt sich keiner wohl"sagte er noch dazu
Als sie ihn aufforderte die Tür zu öffnen tat er das auch. Es dauerte zwar etwas bis er den kleinen Hacken der die Tür verschloss aufbekam.
Als sie den Laden dann verließen nahm er die Tasche die Sora vorher abgestellt hatte. Er konnte sie ja nicht alles tragen lassen, vorehr hatte er nicht daran gedacht aber da jetzt auch noch das Huhn dabei war hatte sie kaum eine Hand frei.
Revyn war froh das sie das Einkaufscenter jetzt wieder verließen, er fühlte sich darin einfach nicht wohl. Wer weiß schon wer noch alles hier war und Unterschlupf suchte oder hoffte doch etwas zu finden wie sie zwei gerade. Nicht das der Junge Angst hatte sich nicht verteidigen zu können aber es wäre schwieriger als wenn er Platz hatte. "Dann mal los und raus hier."sagte er dann noch bevor er den Antiquitätenladen verließ und die Treppe ansteuerte die nach unten zum nächsten Ausgang führte...

tbc: Straßen
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Olympia Einkaufszentrum München

Beitrag  Gast am So 7 Apr - 8:46

Sora sah den Jungen an als er sprach und schmunzelte. „Nein keine Sorge das werde ich nicht machen. Ich meine woher soll ich das ganze essen für sie her bekommen?“ fragte sie nachdenklich. Für das Huhn würde sie bestimmt noch in Tierbedarf oder so was Körner finden aber für einen Hund oder einer Katze das geeignete Futter da zweifelte sie dran. Außerdem war das Huhn ihr lieber immerhin hatte es ja einen nützlichen Wert. Dies war eindeutig besser als etwas zum Kuscheln. Sora konnte verstehen das Rev sich sorgen machte das sie noch mehr Anschleppen könnte. Doch ein Tierpark wollte sie wirklich nicht: immerhin sollte das Zuhause ja noch ein zuhause bleiben. Auch wenn es noch gar nicht ihres war.
Als sie sah das Rev den Käfig geöffnet hatte setzte sie vorsichtig das Huhn hinein nachdem sie es nochmals sanft gedrückt hatte. Es fühlte sich einfach schön an warm und geborgen. Dann machte sie selbst vorsichtig den Käfig zu und sah zu den Jungen. „Gehen wir jetzt zu dir das ganze Zeug weg bringen?“ fragte sie leise. Jetzt war wieder alle Vorsicht in ihr aufgekeimt. Immerhin würden sie gleich hinaus auf die Straße treten und da musste man leise sein. Sora schlich immer wenn sie Unterwegs war, denn sie wollte sicherlich niemanden in die Hände fallen der ihr was tun wollte.
Das heute ein besonderer Tag für alle Kinder war wusste sie noch nicht aber das dies Gleich kam ahnte sie nicht ansatzweise.
Sie ging mit Rev hinaus aus den Laden und schaute nochmals kurz über ihre Schulter. Dann lächelte sie den Jungen an und strich eine Strähne aus ihren Gesicht. „Danke das du mir beim tragen Hilfst.“ flüsterte sie und ging mit ihm die stufen hinab. Doch dann fiel ihr noch was ein und sie musterte den Jungen ein giebig. 'Wollte er nicht aus einen gewissen Grund dahin?' irgendwie brannte die frage in ihr was er nun dort mitgenommen hatte und ob er überhaupt etwas mitgenommen hatte das sie es auch schüchtern aussprach darauf bedacht leise zu sein. „Du wolltest doch dort etwas suchen, hast du gefunden was du wolltest?“ Sie sah ihn neugierig an während sie beinahe Lautlos die Stufen hinab ging den Käfig in der Hand und mit ihm das Center schließlich verließ.

(tbc Straße)
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Olympia Einkaufszentrum München

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten